bg header

Herren Oberliga: SV Böblingen Panthers – BG Remseck 82:65 (41:32)

Nach einer bitteren Niederlage in Reutlingen stand für die Oberligamannschaft der BG Remseck ein schweres Auswärtsspiel bei den Böblingen Panthers an. Gegen die Panthers, die sich diese Saison bisher ohnehin stark präsentieren kam hinzu, dass man verletzungsbedingt nur zu sechst antreten konnte. Mit Thimo Künzel, Bastian Schray und nun auch Philipp Bauer werden die Verletzungsprobleme derzeit immer größer, mit dem verhinderten Topscorer Linus Lang musste die Mannschaft also auf gleich vier Spieler verzichten.

Trotzdem startete Remseck gut ins Spiel. Mit einer frühen 2:11-Führung wurde der Trainer von Böblingen früh zu einer Auszeit gezwungen. Nach dieser kam Böblingen dann besser ins Spiel, zum Ende des ersten Spielabschnitts konnte Remseck jedoch noch eine Führung behaupten. Im zweiten Viertel versuchte Remseck immer wieder die Führung auszubauen, die Gastgeber ließen jedoch nicht locker und blieb dran. Ab Mitte des Viertels wollte die Offensive der Remsecker aber dann nicht mehr funktionieren wie zuvor. Dies nutzte Böblingen eiskalt aus und beendete die erste Halbzeit mit einem 11:0-Lauf und ging dadurch mit einer 41:32-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel zunächst ausgeglichen, bis die Panthers das Tempo dann ein wenig erhöhten und mit 15 Punkten in Führung gehen konnten. Mit einer guten Leistung zum Ende des dritten Viertels konnte Remseck die Führung jedoch wieder verkleinern und hatte im letzten Viertel noch alle Möglichkeiten. In dieses erwischte Remseck dann aber keinen guten Start und die Führung der Böblinger wuchs schnell wieder auf über 15 Punkte an. Letztendlich fehlte Remseck im letzten Viertel dann die Kraft, um sich ein letztes Mal aufzubäumen und das Spiel ging mit 82:65 verloren.

Kommenden Samstag (19:30 Uhr) empfängt die BG Remseck mit dem TV Konstanz den aktuellen Tablellenletzten in der Sporthalle der Neckarschule Aldingen und möchte endlich wieder einen Sieg einfahren.

Es spielten: Noah Gavrielides (15 Punkte), Jannick Schurr (12), Patrick Scherer, Hannes Pfisterer (10), Martin Affolter (14/4), Phlipp Boose (14)

 

 

U18: BG Tamm/Bietigheim - BG Remseck 71:91 (34:42)

Weiterhin siegreich am Tabellenanfang

Das nächste Auswärtsspiel in Bietigheim konnten die Schützlinge von Sebi Wägner und Johannes Mörbe erfolgreich gestalten. Gegen einen stark aufspielenden Gastgeber tat Remseck sich in der 1. Halbzeit lange Zeit schwer. Obwohl man stets in Führung war, konnte man sich nicht ernsthaft absetzen und auch in der Defensive die spielfreudigen und schnellen Bietigheimer nicht immer stoppen. Zur Halbzeit lag man mit 8 Punkten in Front und wollte eine bessere 2. Hälfte präsentieren.

Dies gelang im dritten Viertel, in dem beide Mannschaften munter Körbe austauschten, jedoch mit leichtem Vorteil für die BG Remseck. Als man dann vor Beginn des 4. Viertels mit 21 Punkten vorne lag, gelang es das Spiel kontrolliert und cool herunter zu spielen.

Mit nun 4:1 Punkten belegt man momentan den 5. Tabellenplatz. Die kommenden Partien gegen die obere Tabellenhälfte werden zeigen, wer sich dauerhaft oben festspielen kann.

Es spielten: Valton Gashi (6 Punkte), Elias Mugler (26/3 Dreier), Benedikt Schäffer (9), Mateo Tokic (8/2),  David Tokic (10), Anastasios Tsikas (4), Arijan Warraich (28/1), Tobias Simon

 

 

U16: TSV Malmsheim – BG Remseck 77:63 (40:28)

Nach einer Niederlage gegen den TSV Plattenhardt vergangenen Samstag trat die U16 der BG Remseck beim punktgleichen Tabellennachbarn in Malmsheim an. Leider musste man hierbei auf fast alle großen Spieler verzichten.

Die Jungs der BG starteten gut ins Spiel, trotz einigen liegen gelassenen Punkten führte man nach fünf Spielminuten mit 6:7 und hielt die Malmsheimer mit einer guten Verteidigungsleistung vom Korb fern. Diese veränderte sich aber leider gegen Mitte des ersten Viertels. Die Gastgeber legten einen starken 17:0-Lauf inklusive zwei Dreier hin und gingen mit einer komfortablen 23:9-Führung ins zweite Viertel. In diesem zogen die Malmsheimer zunächst auf 17 Punkte davon, mit einem guten Schlussspurt kurz vor der Halbzeit konnte Remseck jedoch noch auf 40:28 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es so, als würde sich das Spiel doch noch zu einer engen Begegnung zu entwickeln. Bei nur noch acht Punkten Rückstand aus Sicht von Remseck schaltete Malmsheim dann wieder einen Gang nach oben und baute die Führung auf gleich 19 Punkte aus, Remseck ließ daraufhin ebenfalls einen Lauf folgen und konnte wiederum auf 11 Punkte verkürzen. Vor dem letzten Viertel war also noch alles möglich. Doch ein ums andere Mal schaffte es Malmsheim zwei ihrer großen Spieler ideal einzusetzen, insgesamt erzielten diese zusammen 49 der 77 Punkte und Remseck fand kaum eine Möglichkeit diese zu stoppen. So war das Spiel dann bereits drei Minuten vor Spielende entschieden, aufgrund des direkten Vergleichs für das Rückspiel versuchte die BG den Rückstand aber so gering wie möglich zu halten.

Es spielten: Marc Stumpf (5 Punkte), Henri Frenzer (2), Fabian Gollnisch (10/2 Dreier), Tom Geisert (16), Mateo Tokic (18/2), Engjell Gashi (4), Leon Faißt (8)