bg header

Herren Oberliga: TSG Reutlingen II – BG Remseck 80:75 (46:46)

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollte die Oberligamannschaft der BG Remseck die Siegesserien in Reutlingen weiter ausbauen. Leider konnte man aufgrund von Verletzungen nur mit sieben Spielern anreisen.

Der Start des Spiels gehörte ganz klar dem Gastgeber. Die Remsecker schienen noch etwas schläfrig, während die TSG bereits mit voller Intensität im Spiel war. So führte Reutlingen schnell mit 9:3, erst eine Auszeit rüttelte die Spieler der BG etwas wach. Trotzdem fand man im ersten Viertel kaum eine Möglichkeit, die großen Spieler von Reutlingen zu stoppen, zu oft gelang der Rebound in die Hände eines Spielers im Reutlinger Trikot, führte zu zweiten Wurfchancen und dadurch zu einigen Punkten. Der erste Spielabschnitt endete mit einem 27:21-Rückstand.

Ins zweite Viertel startete die BG ähnlich wie zu Beginn des Spiels. Auch wenn man das Reboundproblem besser in den Griff bekam, agierte man in der Verteidigung zu oft nicht intensiv genug und gestattete dem Gegner zu viele einfache Punkte. Hinzu kam eine schwache Wurfquote im Angriff. Dennoch fand man gegen Mitte des zweiten Viertels endlich besser ins Spiel. Durch eine bessere Intensität in der Verteidigung zwang man die TSG zu einigen Fehlern, die eiskalt ausgenutzt wurden. Mit einem ausgeglichenen Spielstand von 46:46 ging es in die Halbzeitpause.

Der Beginn des dritten Viertels verlief zunächst ausgeglichen. Erst in einer Schwächephase der BG, in der man sich einige unnötige Ballverluste leistete, konnte die TSG sich wieder etwas absetzen. So startete das letzte Viertel mit einem 7-Punkte-Rückstand. In diesem hatten die Remsecker dann ihre beste Phase des Spiels. In nur zwei Spielminuten legte man 8:0-Lauf hin und stellte das Spiel direkt wieder auf Gleichstand. Es entwickelte sich ein enges Spiel, in dem Reutlingen meist mit ein paar Punkten in Führung lag. Bis kurz vor Ende des Spiels hatte Remeck die Möglicheit das Spiel doch noch auszugleichen, letztendlich konnten die wichtigen Würfe jedoch nicht im Korb untergebracht werden und man musste sich mit 80:75 geschlagen geben.

Bereits kommenden Samstag (20:00 Uhr) besteht bei den SV Böblingen Panthers die Chance auf Wiedergutmachung.

Es spielten: Linus Lang (18 Punkte/3 Dreier), Noah Gavrielides (11), Jannick Schurr (14), Patrick Scherer (5/1), Hannes Pfisterer (12/2), Martin Affolter (15/3), Philipp Bauer

 

 

Herren Kreisliga: Skizunft Kornwestheim - BG Remseck 48:53 (23:29)
Am Samstag ging es zur Primetime zum Nachbarschaftsderby der dritten Mannschaften. Das neue litauische Team der Kornwestheimer Skizunft stellte sich den neun Athleten der BG Remseck. Zu Beginn konnten sich die Remswagger unter anderem mit einem frühen Dunking vom Topscorer Gregor "Flummi" Pfister leicht absetzen. Diesen Vorsprung verzockte die "Dridde" aber nach und nach, bis das Spiel Ende des Dritten Viertels wieder ausgeglichen war. Im letzten Viertel kam dann der Siegeswille zurück und Ram(b)on Peao fand endlich die richtige Einstellung für seine Schleuder. Mit 3 Dreiern in Folge konnte man sich dann von den Kornwestheimern absetzen und die Gastgeber auf Abstand halten. Ebenso einen Sahnetag und einen Dreier auf dem Konto hatte Sebastian "die Schlange" Wägner mit 9 Zählern. Am Ende konnten die Remsecker das Spiel mit 6 Punkten für sich entscheiden, was später am grünen Tisch auf 5 korrigiert wurde. Nach Eigenkorb, 33. Punkt und Shooting Shirt in der Halle vergessen ist die Kastenliste für die Weihnachtsfeier ausreichend gefüllt.

Es spielten: Gregor Pfister (17 Punkte), Ramon Peao (12/4 Dreier), Sebastian Wägner (9/1), Stefan Fuhrmann (5), Florian Glock (5/1), Sven Riemann (4), Florian Janke (1), Konrad Kling, Johannes Stümpfle

 

 

U18: PKF Titans Stuttgart - BG Remseck 45:53 (17:17)

Schwierigen Test bestanden

Am Sonntagvormittag war man zu Gast in Degerloch bei den Titans, die vor dem Spiel mit nur einer Niederlage in der Tabelle mit der BG gleichauf waren. So sollte es an diesem Sonntag um ein wenig Luft in dem oberen Tabellendrittel gehen.

Während die BG gut in das Spiel startete und schnell mit 2:8 führte, sollten die Titans anschließend besser ins Spiel finden und die Partie ausgeglichen und eng gestalten. Bis zur Halbzeit taten sich beide Teams schwer zu vielen Punkten zu kommen, weshalb es mit 17:17 in die Halbzeit ging.

Im Anschluss schienen die Mannschaften ihre Ladehämmung abgelegt zu haben und punkteten auf beiden Seiten zahlreich. Bereits zum Ende des 3. Viertels hatte man mit 35:37 gemeinsam bereits mehr Punkte erzielt als in der kompletten 1. Halbzeit.

Im Schlussabschnitt schien sich ein enges und spannendes Spiel zu entwickeln. Jedoch konnten die Remsecker fünf Minuten vor dem Ende das Momentum auf Ihre Seite ziehen. Durch konsequente Abwehrarbeit und erfolgreichen Abschlüssen im Angriff konnte man sich mit über 10 Punkten absetzen. Darauf hatten die Titans keine Antwort mehr und so gewann man ein wichtiges Spiel verdient mit 45:53.

Es spielten: Valton Gashi (5 Punkte/1 Dreier), Samuel Mpongili Bossu, Elias Mugler (10), Benedikt Schäffer (9), Mateo Tokic,  David Tokic (6), Anastasios Tsikas (5/1),Arijan Warraich (18/2)

 

 

U16: TSV Plattenhardt – BG Remseck 65:55 (31:28)

Am Samstagvormittag trat die U16 beim TSV Plattenhardt an. Dabei musste man verletzungsbedingt auf gleich drei große Spieler verzichten. Nach zuletzt drei Siegen in Serie wollte man auch in Plattenhardt einen Sieg einfahren. Dass dies keine einfache Aufgabe wird, zeigte sich jedoch schon im ersten Viertel.

Von Anfang an nutzten die körperlich sehr überlegenen Gastgeber ihre Größe und kontrollierten das Spiel. Die Jungs der BG Remseck fanden überhaupt nicht ins Spiel und hatten ihre Schwierigkeiten mit dem Größennachteil. So konnte sich Plattenhardt früh absetzen und mit einer 21:12 Führung ins zweite Viertel starten. In diesem zeigte die BG dann eine deutlich verbesserte Leistung in der Verteidigung, die auch direkt Wirkung zeigte und mit einigen Schnellangriffen zu einfachen Punkten führte. Trotzdem lag Remseck zur Halbzeit mit 31:28 immer noch knapp zurück.

Im dritten Viertel schien der Knoten dann endgültig zu platzen. Mit einem 8:0-Lauf ging die BG erstmals in diesem Spiel in Führung und konnte diese bis zum Ende des dritten Viertels halten. Im letzten Viertel ging den Remseckern dann gegen Ende ein wenig die Luft aus. Plattenhardt schaffte es wieder ein ums andere Mal, die Größenvorteile zu nutzen, so drehte der TSV gegen Mitte des letzten Viertels wieder das Spiel. Auf Seiten von Remseck funktionierte dann überhaupt nichts mehr. Müdigkeit, zu hastige Abschlüsse und Nervosität sorgten in den Schlussminuten zu lediglich zwei Punkten, während Plattenhardt die Chancen nutzte und die Punkte machte. So verlor man das Spiel am Ende mit 65:55 und musste eine ganz bittere Niederlage einstecken.

Kommenden Sonntag steht beim Auswärtsspiel in Malmsheim keine leichtere Aufgabe an. Mit 6 Siegen und 2 Niederlagen teilt man sich derzeit einen Tabellenplatz mit den Malmsheimern.

Es spielten: Marc Stumpf, Henri Frenzer (8 Punkte), Clemens Rebmann (6), Tom Geisert (13), Mateo Tokic (4), Engjell Gashi, Enes Dalar, Leon Faißt (2), Samuel Mpongili Bossu (22)