bg header

Oberliga: TG Nürtingen - BG Remseck 90:76 (49:43)

Am Samstagabend ging es mit hohen Erwartungen zum Aufsteiger nach Nürtingen. Nach einem soliden Start im 1. Viertel und einem umkämpften 2. Viertel ging man mit einem kleinen Rückstand (49:43) in die Halbzeitpause. Im 3. Viertel war es dann der größere Wille und eine geschlossene Mannschaftsleistung, der die Nürtinger Mannschaft in Führung brachte und letztendlich zum Sieg führte. Leider konnte man es, trotz wechselnder Verteidigungen nicht schaffen, das Spiel nochmal zu drehen. So startet die BG also mit einer Niederlage beim starken Aufsteiger in Nürtingen und hat jetzt am kommenden Samstag (28.09. 19:30 Uhr) beim ersten Heimspiel gegen Kirchheim die Chance auf Wiedergutmachung.

Es spielten: Linus Lang, Patrick Scherer, Hannes Pfisterer, Bastian Schray, Philipp Boose, Martin Affolter, Noah Gavrielides und Jannick Schurr

 

Landesliga: TSV Ingelfingen - BG Remseck 126:64 (54:31)

Erfahrungen für unsere Youngsters

Den Saisonstart haben sich die Remsecker Landesligabasketballer anders vorgestellt. Aufgrund von beruflichen Verpflichtungen, kurzfristigen Abgängen und Verletzungen sind die Remsecker am vergangenen Samstag mit nur einem etatmäßigen Herrenspieler nach Ingelfingen gereist.

Unsere u18 Landesligaspieler wurden in die Pflicht genommen und haben teilweise ihre ersten Erfahrungen auf Herrenniveau gemacht.

Entsprechend ging es zum Saisonauftakt um eine anständige Spielkultur, Spaß, Disziplin und Kampfgeist. Das Ergebnis war von Beginn an zweitrangig.

Diese Ansätze haben sich die Jungs zu Herzen genommen. Obwohl man schnell in Rückstand geriet (1. Viertel 30:11), hörte man nicht auf weiterzuspielen. Man war körperlich klar unterlegen und konnte in der Verteidigung kaum Akzente setzen (Halbzeit: 54:31). Dennoch war man zumindest von außerhalb der Dreierlinie ganz gut aufgelegt und konnte hier ein ums andere Mal erfolgreich zu punkten kommen.

Letztendlich war das Spiel zur Halbzeit entschieden, dennoch machten die Jungs einen guten Job und gaben sich nicht auf. Unser Herrenspieler Semin war nach dem Spiel voll des Lobes: „Ich bin stolz auf euch Jungs! Mit Einsatz gespielt und nie aufgegeben, das war das Wichtigste“.

Nun geht es darum eine akzeptable Trainingssituation zu finden und die Erfahrungen mitzunehmen, so dass wir uns im Laufe der Saison immer weiter steigern können.

Es spielten: Valton Gashi (8 Punkte), Elias Mugler (11, 1 Dreier), Dennis Oksar (11), Semin Podbicanin (22, 3), Tim Schechinger (2) und Arijan Warraich (10, 1).