bg header

U12 Kreisliga A

TV Nellingen vs. BG Remseck 74:52 (37:28)

Nach den ersten fünf verschlafenen Minuten, in die Gastgeber aus Nellingen mit 10 Punkten Vorsprung davonzogen, kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Sie zeigten schöne Pässe und zeigten sich treffsicher im Angriff. Im zweiten Viertel spielte man ebenfalls schönen Basketball und zeigte den Fans die eigenen Skills. Man hielt sehr gut mit gegen einen starken Gegner und lag zur Halbzeit nur mit 37:28 zurück. Trotz eines guten dritten Viertels verloren unsere Jungs gegen Spielende die Nerven, wodurch Nellingen die Führung ausbauen konnte. Man leistete sich zu viele Fehler, um die Führung zu übernehmen und musste sich am Ende mit 74:52 geschlagen geben. Dennoch sind die Coaches sehr zufrieden, schließlich zeigte man gegen eine starke Mannschaft über drei Viertel eine ganz besonders gute Leistung.

Es spielten: Nico, Joel F. , Joel Z. , Arda, Leon, Leo, Julian, Mustafa

 

U12 Kreisliga B

BG Remseck vs. SV Leonberg/Eltingen 37:34 (14:17)

Die U12B hat mit einer spektakulären Aufholjagd ihren ersten Saisonsieg gegen die SV Leonberg/Eltingen eingefahren. Kein einziger Wurf wollte im ersten Viertel (0:11) für die Remsecker Jungs fallen, lediglich der letzte Abschluss des Viertels war drin, aber leider nach der Sirene! Mit schnellen Pässen und etwas mehr Wurfglück ließen die Spieler von Coach Jens Leutenecker den Abstand zur Halbzeit jedoch bis auf drei Punkte schmälzen (14:17). Von Viertel zu Viertel lief der Ball besser durch die eigenen Reihen, sodass man am Ende einen nervenstarken und verdienten 37:34-Sieg feiern durfte.

Es spielten: Felix, Christian, Tarik, Loukas M., Leander, Lukas G., Diego und Eren

 

U18 Landesliga

BG Remseck vs. BG Tamm/Bietigheim58:62 (31:27)

Vergangenen Samstag war der Tabellenführer aus Bietigheim zu Gast in Remseck. Das Hinspiel in Bietigheim war noch ein Klassenunterschied, welchen man im vergangenen Jahr noch mit 102 zu 35 verlor. Wohlwissend, dass Bietigheim mit einer aggressiven Zonenpresse versucht den Spielaufbau zu stören, war die BG Remseck gewappnet. Mit einer einstudierten Pressbreak konnte man zumindest zu Beginn des Spiels die Presse ein ums andere Mal gekonnt ausspielen, wodurch auch eine 15:11 Führung nach dem 1. Viertel erspielt werden konnte. Die Führung konnte bis zum Pausentee bei 31:27 gehalten werden. Das Spiel war durchweg spannend und ausgeglichen. Glücklicherweise für Remseck warf Bietigheim von außen sehr schwach, dominierte allerdings die defensiven und offensiven Bretter, wodurch sie selbst nach Fehlwürfen immer wieder zu zweiten Chancen gelangten. Obwohl man das Spiel bis in die Schlussminuten spannend gestaltete, konnte am Ende die Wende nicht mehr herbeigeführt werden. Man verlor zwar mit 58:62, die Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel überwog aber der Enttäuschung der Niederlage. Nun kann man mit viel Selbstbewusstsein in die kommenden Spiele gehen.

Es spielten: Benjamin Ader, Dominic Faltermann, Valton Gashi, Marco Rabus, Benedikt Schäffer, David Tokic, Elias Mugler, Tobias Simon und Arijan Warraich

 

Herren Kreisliga B

BG Remseck vs. SZ Kornwestheim 59:82 (40:38)

Am Samstag richteten die Herren der Dritten Mannschaft den Super G am Hausberg im Regental aus. Die Zehn Abfahrtspiloten der „Dridden“ kamen gut aus dem Starthäuschen und konnten Tor für Tor die Hundertstel gutmachen. Nach halber Strecke konnte man mit knappem Vorsprung in die Gerade gehen. In der Schikane konnten die Fahrer die Linie dann aber nicht mehr halten und man konnte nicht genug Druck auf die Kante geben. Die Gäste von der Skizunft Kornwestheim spielten im unteren Teil der Piste ihre Erfahrung aus und konnten sich deutlich absetzen. Im Zielhang wurde der Vorsprung dann deutlich und die Athleten der Remsecker mussten ihre Medaillenträume aufgeben. In der Teamwertung ging Gold an Andreas „Der Eisprinz“ Tabler mit 16 Hunderstel, Silber ging an Torben „Die Bergziege“ Steffan mit 14 und Bronze teilen sich Sebastian „Der Lux“ Wägner und Christoph "Blades of Glory" Müller mit 8 Hundertstel Vorsprung zum Starterfeld. Danach ging es munter im Schirm weiter.

Es starteten: Andreas Tabler (16/3), Torben Steffan (14), Sebastian Wägner, Christoph Müller (8), Florian Janke, Georgios Raptis, Adrian Seck (4), Stefan Fuhrmann, Konrad Kling (2), Ramon Peao.