bg header

Herren Bezirksliga: BG Remseck - Mamo Baskets Freiberg 74:67 (29:38)

Im dritten Spiel der neuen Saison empfing die Bezirksligamannschaft der BG Remseck die Mamo Baskets Freiberg. Im ersten Viertel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, ein kleiner Lauf gegen Ende des Viertels bescherte den Gästen eine 15:19-Führung nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel war es dann vor allem der Freiberger Big Man, der Remseck Probleme bereitete und allein 10 der 19 Freiberger Punkte im zweiten Viertel erzielen konnte. Bis zur Halbzeit wuchs der Rückstand auf ein 29:38 an.

In einem überragenden dritten Viertel konnte Remseck diesen Rückstand aufholen und selbst in Führung gehen. Mit einer starken Verteidigung und guter Ballbewegung im Angriff konnte Remseck das dritte Viertel mit 26:6 für sich entscheiden und führte vor dem letzten Viertel mit elf Punkten. Im dieses startete Freiberg mit einem kleinen Run, der die Gäste wieder auf bis zu zwei Punkte ran brachte. Remseck blieb ruhig und spielte weiter das eigene Spiel und konnte sich zwischenzeitlich wieder leicht absetzen. Ein Dreier kurz vor Schluss brachte Freiberg nochmal in gefährliche Nähe, an der Freiwurflinie zeigte Remseck jedoch keine Nerven und konnte das Spiel für sich entscheiden und den ersten Saisonsieg einfahren.

Es spielten: Fabian Mühlenkamp (6 Punkte), Klaus Anwender (8), Benjamin Ader, Johannes Moll (2), Anastasios Arampatzis (18/1 Dreier), Semin Podbicanin (10/1), Iakovos Peidis (17/3), Gregor Pfister (13)

 

 

Herren Kreisliga: BG Remseck 3 - Sportvg. Feuerbach 3 66:44 (39:20)

Am Samstag spielten 6 Remsecker Athleten zuhause gegen 6 Gäste aus Feuerbach. Das Feuer hatten jedoch die Gastgeber im ersten Viertel entfacht und konnten gleich 19 Punkte einfahren. Die Gäste konnte man nach dem Umstellen auf eine geile Zonenverteidigung im ersten Quartal bei 5 Zählern halten. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel musste die "Dridde" das gefürchtete dritte Viertel an die Feuerbacher abgeben. Stefan „Fury“ Fuhrmann glänzte erneut als bestes Pferdle im Stall, gefolgt von Co-Trainer Sebastian „Speedy“ Wägner und Hannes „Gimli“ Stadler, dessen neue Schuhe ihn in neue Sphären aufstiegen ließen. Den Abschluss zum Schnapszahl Endstand bildete ein Eck-Dreier von Coach K. Am 8.11. geht es so Corona will zum Spitzenspiel nach Möhringen.

Es spielten Stefan Fuhrmann (20 Punkte/2 Dreier), Sebastian Wägner (17/1), Hannes Stadler (10), Florian Janke (7), Christoph Müller (7), Konrad Kling (5/1).

 

 

U16 Bezirksliga: BG Remseck - TSV Kupferzell: 60:57 (28:30)

Als letztes Team startete die U16 am Samstag mit einem Heimspiel gegen den TSV Kupferzell in die neue Saison. Mit einem guten Start ins Spiel erspielten sich die Jungs schnell eine 18:6 Führung, die den Trainer von Kupferzell zu einer Auszeit zwang. Mit einer 22:10-Führung ging es ins zweite Viertel. In diesem fuhren die Gäste ihre Verteidigung einen Gang nach oben. Remseck hatte Probleme im Abschluss und musste durch einfache Fehler immer wieder einen Schnellangriff des Gegners hinnehmen, der ein ums andere Mal zu einfachen Punkten für Kupferzell führte. Ein 0:12-Lauf der Gäste führte zur Halbzeit sogar für den ersten Rückstand im Spiel (28:30).

In der zweiten Halbzeit ging die BG im Angriff zunächst wieder etwas aggressiver zu Werke und konnte mit einem 13:0-Lauf die Führung zurückerobern und sich etwas absetzen. Der TSV gab sich jedoch nicht geschlagen und konnte immer wieder verkürzen. Im letzten Viertel spielten beide Teams auf Augenhöhe, Kupferzell konnte den Rückstand schmälern, Remseck hatte glücklicherweise des Öfteren eine passende Antwort parat und konnte den alten Abstand wiederherstellen. Mit einem Dreier kurz vor Schluss kam Kupferzell nochmal auf drei Punkte ran, Remseck spielte das Spiel jedoch klug zu Ende und ließ sich die Führung nichtmehr nehmen.

Es spielten: Marc Stumpf (5 Punkte/1 Dreier), Henri Frenzer (8), Clemens Rebmann (13), Mateo Tokic (32/4), David Bauzhadze, Haris Suceska, Lorenz Baumgartner (2), Christian Woronko

 

 

U12 Vorrunde: BG Remseck - BV Hellas Esslingen 43:107 (22:57)

Unsere U12 traf an diesem Samstag auf die U12 Mannschaft des Hellas Esslingen. Bereits vor Beginn des Spiels stand fest, dass es für unsere Jungs kein leichtes Spiel gegen die zweitplatzierten Esslinger werden wird. Leider verschliefen die Remsecker das erste Viertel total, sodass die Gegner auf eine deutliche 15 Punkte Führung davon ziehen konnten. Diesem Rückstand liefen die Jungs das gesamte Spiel hinterher. Obwohl man sich im Angriff sehr treffsicher zeigte, kam man gegen die deutlich größeren Esslinger nicht dazu, den Rückstand aufzuholen. Dennoch spielte die U12 nicht wie eine erst neu formierte Mannschaft!

Genau deshalb ist das Trainerteam mehr als zufrieden mit der Entwicklung der gesamten Mannschaft und blickt sehr zuversichtlich in die bevorstehende Zukunft!

Es spielten: Tarik, Till, Jonas, Leander, Diego, Eren, Vincent, Christian, Loukas, Lukas

Oberliga: TV Derendingen – BG Remseck 80:72 (47:31, 64:64)

Im zweiten Saisonspiel musste die BG beim TV Derendingen antreten. Wie bereits im ersten Saisonspiel war es erneut der Start ins Spiel, der den Remseckern Probleme bereitete. In der Verteidigung wurden zu viele einfache Punkte zugelassen, im Angriff wurde zunächst kein Mittel gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber gefunden. So hatte Derendingen bereits 13 Punkte auf dem Konto, bis Remseck die ersten drei Punkte erzielen konnte. Die folgenden Minuten zeigten dann ein ähnliches Bild wie zuvor. Durch zwei Dreier gegen Ende des ersten Viertels konnte sich die BG in Schlagdistanz halten. Nachdem der Rückstand im zweiten Viertel zwischenzeitlich auf vier Punkte reduziert werden konnte, legte Derendingen einen Lauf hin, der ihnen bis zur Halbzeit zu einer 16-Punkte-Führung verhalf.

In der zweiten Halbzeit stellte Remseck ebenfalls auf eine Zonenverteidigung um, welche gleich ihre Wirkung zeigte. Derendingen kam nichtmehr so einfach zum Korb, wie es während der ersten Halbzeit noch der Fall war, durch eine gute Trefferquote konnte Remseck jedoch auf Abstand gehalten werden. Nach einem ausgeglichenen dritten Viertel zeigte die BG im letzten Viertel, dass sie sich auf keinen Fall geschlagen gibt. Zwei Dreipunktewürfe konnten den Rückstand zunächst schmälern, ein darauffolgender 0:12-Lauf in den letzten fünf Spielminuten konnte mit einem erfolgreichen Dreier von Hannes Pfisterer drei Sekunden vor Spielende zum Ausgleich abgeschlossen werden. Es ging in die Verlängerung.

Zu Beginn der Verlängerung konnte Remseck zum ersten Mal überhaupt im Spiel in Führung gehen, drei 3er in Folge von Derendingen stellten die Führung der Gastgeber wieder her. In den letzten zwei Minuten schaffte Remseck es leider nichtmehr, das Ergebnis nochmal zu drehen.

Somit muss Remseck die zweite Niederlage im zweiten Spiel einstecken und steht kommendes Wochenende im Heimspiel gegen die BSG Vaihingen/Sachsenheim schon ein wenig unter Druck.

Es spielten: Linus Lang, Jonas El Khatib, Bastian Schray, Jannick Schurr, Hannes Pfisterer, Thimo Künzel, Noah Klingler, Simon Albert, Dennis Tabler

 

Weitere Ergebnisse:

Bezirksliga Nord: TV Zuffenhausen 89er - BG Remseck 66:58
U20 Landesliga: SZ Giants Kornwestheim - BG Remseck 113:63
U14 Vorrunde: SZ Giants Kornwestheim - BG Remseck 25:56

Oberliga: BG Remseck – VfL Kirchheim/Teck 51:84 (21:36)

Nach einer intensiven Vorbereitung mit einem kompletten 12-Mann-Kader musste das Oberligateam der BG Remseck ausgerechnet im ersten Saisonspiel verletzungs- und krankheitsbedingt auf gleich fünf Spieler verzichten. Die BG empfing mit dem VfL Kirchheim/Teck den Viertplatzierten der vergangenen Saison.

Der Start ins Spiel lief für Remseck alles andere als geplant. Während Kirchheim in der Defensive mit einer Zonenverteidigung agierte, gegen die die BG zunächst kein Mittel fand, setzten sie in der Offensive geschickt ihre Spieler ein und konnten mit 2:9 in Führung gehen. Nach einem zwischenzeitlichen Spielstand von 6:9, legte Kirchheim einen kleinen Lauf hin und konnte sich mit 6:16 erstmals etwas absetzen. In dieser Phase waren es vor allem die großen Spieler der Kirchheimer die Remseck vor Probleme stellten. Mit einem 10:19-Rückstand ging es ins zweite Viertel. Auch in diesem zeigte sich ein ähnliches Bild. Remseck fand jetzt zwar einen Weg, die Zone von Kirchheim zu schlagen und sich freie Würfe zu erspielen, diese konnten jedoch leider nur selten im Korb untergebracht werden. Die Gäste hingegen nutzten ihre Vorteile unter dem Korb und konnten sich zur Halbzeit ein 21:36 erspielen.

Nach einem guten Start in die zweite Halbzeit konnte Remseck zunächst verkürzen, zwei Dreier von Kirchheim und ein damit verbundener 11:0-Lauf brachte Kirchheim jedoch eine komfortable Führung von 21 Punkten ein und damit fast schon die Vorentscheidung. Auch wenn die BG offensiv nun etwas besser ins Spiel fand, hatte Kirchheim immer die passende Antwort parat und stellte den vorherigen Abstand wieder ein. Im letzten Viertel konnte Kirchheim mit einem weiteren Lauf den Sack dann endgültig zumachen und das Spiel verdient gewinnen.

Bereits kommenden Sonntag steht für Remseck das erste Auswärtsspiel der Saison in Derendingen statt. Bis dahin hofft man, dass die fehlenden Spieler ins Mannschaftstraining zurückkehren und die Anfahrt nach Derendingen mit einem größeren Kader angetreten werden kann.

Es spielten: Bastian Schray (8 Punkte/1 Dreier), Patrick Scherer (11/3), Hannes Pfisterer (6), Thimo Künzel (12/2), Philipp Bauer (8), Simon Albert (2), Dennis Tabler (4)

 

 

Kreisliga B:
SV Leonberg/Eltingen 2 vs. BG Remseck 3 61:74 (30:38)
BG Remseck 3 vs. BG Tamm/Bietigheim 3 68:37 (26:17)
"Fuhrioser" Saisonstart in Remseck:
Nach dem vorzeitigen Ende der letzten Spielzeit stieg die "Dridde" der BG Remseck aus Versehen in die Kreisliga A auf. Es wurde aber schnell klar: ein Aufstieg ist nur aus eigener Kraft und als Meister vorzeigbar. Außerdem musste man den Abgang der beiden Leistungsträger und Punktegaranten Gr"air"gor Pfister und Fabi "100%" Mühlenkamp in die zweite Mannschaft hinnehmen und entschied sich für eine weitere Saison in der ersten Liga von unten. Ein großer Dank geht raus an alle, die den Trainings- und mittlerweile auch Spielbetrieb wieder möglich gemacht haben!  Die dritte Mannschaft trainierte daraufhin coronakonform weiter und bereitete sich vereinsintern auf die neue Saison vor. Zum Eröffnungsspiel waren die Remsecker Gäste in Leonberg/Eltingen und konnten durch eine starke Defensive vor allem im zweiten aber auch im gefürchteten dritten Viertel das Spiel für sich entscheiden.  In der Offensive legte Stefan "Esteban" Fuhrmann 22 Punkte auf, davon 12 hintereinander, gefolgt von George " Feta light" Raptis mit 16 Punkten aus der gefürchteten Halbdistanz und Adrian "Panzerle" Seck , der mit 14 Punkten und Härte glänzte. Es spielten: Stefan Fuhrmann (22, 3 Dreier), Georgios Raptis (16), Adrian Seck (14), Sebastian Wägner(9, 1 Dreier), Florian Glock (5), Florian Janke (3), Sven Riemann (3), Hannes Stadler (2) und Konrad Kling (eigentlich 5 aber schon OK). Es coachte sehr gut Jakob Kling.

Darauf folgte das erste Heimspiel am Samstag im "Gomperle". Die Gäste aus Tamm und Bietigheim stellten die Remsecker Top-Athleten zuhause auf die Probe. Ein langsames und punktarmes Spiel nahm seinen Lauf. Erneut erwies sich die Verteidigung als bestes Mittel zum Zweck und die Gastgeber ließen zeitweise 6 Minuten gar keine gegnerischen Punkte zu und als starkes Team im kompletten letzten Viertel nur 5. Auf dem Treppchen der Remsecker stand erneut Stefan "Fury" Fuhrmann mit 19 Punkten, gefolgt von Florian "Blümchen" Janke mit 16 und Sebastian "Lurchi" Wägner mit 9 Punkten. Die Dridde verabschiedet sich dankbar von Coach Jay und Adrian Seck und freut sich auf eine hoffentlich lange Saison mit Adrian Schlottke. Es spielten: Stefan Fuhrmann (19), Florian Janke (16), Sebastian Wägner (9), Andreas Tabler (7), Peter Classen, Konrad Kling (beide 6), Adrian Seck (4), Sven Riemann (1), Hannes Stadler.

 

 

U18: BG Remseck - TSG Backnang 74:31 (32:14)

Mit einem ungefährdeten Heimsieg 74:31 konnte die U18 erfolgreich in die neue Spielzeit starten.

Während man im 1. Viertel in der Offensive noch relativ zaghaft zu Werke ging, verbesserte sich der Rhythmus im Angriff im weiteren Spielverlauf stetig. Bereits zur Halbzeit (32:14) waren die Remsecker deutlich in Führung. Obwohl man den Gästen regelmäßig zweite Chancen gestattete, konnte man den Vorsprung weiter ausbauen.

Im dritten und letzten Spielabschnitt gelangen immer wieder leichte Punkte durch Fastbreaks. Auch wenn die Gäste im letzten Viertel nochmals vermehrt punkteten, war die Partie bis dato bereits für unsere BG entschieden. 

Es spielten: Leon Faißt (11 Punkte), Engjell Gashi (2), Tom Geisert (27, 2 Dreier), Fabian Gollnisch, Samuel Mpongili Bossu (16), Clemens Rebmann (8), Kai Schechinger (8) und Marc Stumpf (2)

 

Weitere Ergebnisse:

Herren Bezirksliga: BG Remseck - TSG Backnang 61:90 (33:50)

U14: BG Remseck - TSB Schwäbisch Gmünd 72:29 (41:13)

Herren Oberliga: BG Remseck – TSG Reutlingen II 71:53 (43:25)

Nach einer zweiwöchigen Spielpause hatte die BG Remseck die zweite Mannschaft der TSG Reutlingen zu Gast, die im Kampf gegen den Abstieg jeden Sieg brauchen. Dementsprechend intensiv starteten beide Mannschaften in die Partie. Reutlingen erspielte sich durch einen erfolgreichen Dreier und einen Korb mit Foul zunächst die Führung, durch einen 9:0-Lauf konnte Remseck sich die Führung zurückholen und sich etwas absetzen. In der letzten Spielminute des ersten Viertels überraschte Remseck die Gäste mit einer harten Ganzfeldverteidigung und forcierte so direkt zwei Ballverluste in Folge, die beide in einfache Punkte umgemünzt werden konnten. So ging Remseck mit einer recht deutlichen 26:11-Führung ins zweite Viertel. Auch in diesem war die BG das spiel- und tempobestimmende Team. Nach einem zwischenzeitlichen Vorsprung von über zwanzig Punkten hielten zwei Dreier die Reutlinger im Spiel. Trotzdem betrug der Halbzeitrückstand für die Gäste noch 18 Punkte.

Reutlingen kam dann mit mehr Biss und Intensität in der Verteidigung aus der Kabine und konnte zunächst auf 13 Punkte verkürzen. Remseck blieb jedoch konzentriert und konnte die Führung bis zum Viertelende auf fast vorentscheidende 24 Punkte ausbauen. Im letzten Viertel setzten die Gäste nochmal alles daran, den Rückstand doch nochmal zu verkürzen und probierten es mit einer Ganzfeldpresse, die Remseck zunächst auch vor Probleme stellte. Der Vorsprung war zu diesem Zeitpunkt jedoch schon zu groß und die BG konnte das Spiel souverän zu Ende spielen und den nächsten Sieg einfahren.

Es spielten: Linus Lang, Noah Gavrielides, Bastian Schray, Hannes Pfisterer, Martin Affolter, Philipp Bauer, Noah Klingler, Thimo Künzel

 

 

Herren Kreisliga: BG Remseck vs. Skizunft Kornwestheim 67:71 (38:33)

In der Kreisliga B kam es am Samstag zum Spitzenspiel zwischen der „Dridden“ und der Litauischen Auswahl aus Kornwestheim. Headcoach Ramon „Walterle“ Peao konnte sich an einer breiten Bank bedienen und das Team konnte die ersten 3 Viertel knapp für sich entscheiden. Die Gastgeber konnten sich zwischenzeitlich mit 12 Punkten absetzen. Erneut stark waren Fabian „der Edle“ Mühlenkamp mit 23 Zählern, Andreas „хит“ Tabler mit 12 Punkten und einem Dreier und Gr“air“gor Pfister mit 11 Punkten und einem saftigen Slam-Dunk. Im letzten Viertel ging dann bei den Remseckern nicht mehr viel und die Gäste netzten 4 wichtige Dreier ein. Nach einem wilden Endspurt musste man sich den Nachbarn aus Kornwestheim mit 4 Punkten geschlagen geben und die Tabellenführung abgeben. Nun gehen die Rechenspiele los. Gewinnen die Remsecker die beiden letzten Spiele und KWheim verliert noch ein weiteres Spiel, liegen die Remsecker im direkten Vergleich vorn. Oder wie unser Integrationsspieler aus den neuen Bundesländern sagen würde: „furn“. Allerdings sind Rot-Weiß Stuttgart und die Tschuleteros wie die Remsecker mit 3 Niederlagen auch noch im Rennen aufs „Trepple“ dabei. Es wird spannend, es ist noch alles drin, doch die Dridde hat die Meisterschaft nicht mehr selbst in der Hand.

Es spielten: Fabian Mühlenkamp (23 Punkte), Andreas Tabler (12/1 Dreier), Gregor Pfister (11), Torben Steffan (6/1), Georgios Raptis (5), Konrad Kling, Sebastian Wägner (beide 4), Florian Janke (2), Florian Glock, Tim Schechinger, Hannes Stadler

 

 

U18: BG Remseck - PKF Titans Stuttgart 40:48 (19:16)
Erfolgswelle vorbei

Die u18 der BG Remseck verlor am vergangenen Samstag das dritte Spiel in Folge (rechnet man den Nicht-Antritt von Fellbach nicht mit) und droht aus den Final Four Plätzen zu rutschen.

Schon das Hinspiel in Stuttgart war von einer intensiven Verteidigungsarbeit geprägt, was auch diemal wieder der Fall war. Über ein 5:4(!) im 1. Viertel zu einem 19:16 zur Halbzeit, war überdeutlich, dass jeder Punkt viel Wert sein würde.

Umso überraschender, dass die Remsecker Schützlinge das Kunststück hinbekommen haben im 3. Viertel keinen einzigen Punkt zu erzielen, während die Stuttgarter mehr punkteten, als in ihrer gesamten 1. Halbzeit.

Als es mit einem 19:33 in den Schlussabschnitt ging, bäumte sich Remseck nochmal auf und kam auch nochmal verdächtig nahe an die Titans heran. Letzendlich war der Rückstand aber zu hoch um noch die Wende zu schaffen.

Nun bedeutet es Mund abwischen und nicht den Anschluss verlieren.

Es spielten: Valton Gashi (0 Punkte), Elias Mugler (23/3 Dreier), Benedikt Schäffer (7), Kai Schechinger, David Tokic, Mateo Tokic, Anastasios Tsikas (8),Arijan Warraich (2)

 

 

U16: BG Remseck – TSV Plattenhardt 84:87 (29:42)

Die U16 der BG Remseck hatte am Wochenende den TSV Plattenhardt zu Gast, gegen den man im Hinspiel eine bittere Niederlage einstecken musste. Das auch dieses Spiel kein einfaches werden würde, war schon direkt nach dem Tip-Off klar. Angeführt von den zwei Topscorern der Gäste gingen diese prompt in Führung, die BG hatte zu viele Lücken in der Verteidigung, die vom Gegner eiskalt ausgenutzt wurden. Während das erste Viertel noch knapp mit 18:20 verloren ging, setzte sich Plattenhardt im zweiten Viertel mit einem Lauf etwas ab.

In der Halbzeitpause hatte sich die BG vorgenommen, vor allem in der Verteidigung eine Schippe drauf zu legen, um das Spiel noch drehen zu können. In der Praxis konnte dies jedoch nicht so einfach umgesetzt werden. Wieder waren es die zwei Topscorer der Gäste, die nahezu alle Punkte für ihr Team erzielten und einfach nicht zu stoppen waren. So betrug der Rückstand zwischenzeitlich 17 Punkte, zu Beginn des letzten Viertels waren es noch ganze 15. Im letzten Viertel brachten die Remseck dann endlich die nötige Intensität in der Verteidigung aufs Feld. Ein schneller 8:0-Lauf brachte Remseck wieder in Schlagdistanz und zwang den Gästetrainer zu einer frühen Auszeit im Viertel. Remseck spielte nun mit vollem Einsatz und kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Eine Minute vor Schluss war es nur noch ein einziger Punkt, den die Gäste in Führung lagen und Remseck hatte die Chance in Führung zu gehen. Diese Chance wurde liegen gelassen und Plattenhardt punktete zwölf Sekunden vor dem Ende und lag somit mit drei Punkte in Front. Nach einer Auszeit und dem Einwurf im Vorfeld verfehlte der erste Dreipunkteversuch sein Ziel, beim Offensivrebound schnappte sich Mateo Tokic den Ball und versenkte einen enorm schwierigen Dreier mit der Sirene zur Verlängerung.

In dieser schien es so, als könnte sich Remseck für die anstrengende Aufholjagd belohnen. Eine Minute vor Schluss konnte Remseck mit drei Punkten in Führung gehen. Aber auch die Gäste gaben nicht auf. Zwei weitere Fehlversuche der BG hielt Plattenhardt im Spiel und so kam es wie es kommen musste. Plattenhardt eroberte sich kurz vor Schluss wieder die Führung zurück und behielt auch an der Freiwurflinie die Nerven.

Letztendliche muss Remseck gegen Plattenhardt auch im zweiten Aufeinandertreffen eine ernorm bittere Niederlage einstecken. Coach Bastian Schray ist trotz einer eher mäßigen Leistung in den ersten drei Vierteln stolz auf seine Jungs. Wie schon häufiger in dieser Saison konnte ein deutlicher Rückstand noch aufgeholt werden, auch wenn es dieses Mal nicht zum Erfolg führte.

Es spielten: Marc Stumpf, Fabian Gollnisch, Tom Geisert, Mateo Tokic, Clemens Rebmann, Enes Dalar, Engjell Gashi, Leon Faißt, Constantin Weiss

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.