bg header

U12 Kreisliga A

BG Remseck vs. SZ Kornwestheim 68:22 (41:8)

Unsere U12A traf an diesem Sonntag auf die U12 aus Kornwestheim. Von Beginn an starteten die Jungs mit einer konzentrierten Leistung. Vor allem die Defensive brachte die Kornwestheimer zum Verzweifeln. Durch die starke Verteidigung kamen die BGler zu vielen freien Punkten durch schnelle Fastbreaks. Dadurch ging man mit einer klaren 41:8 Führung in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild, egal wer auf dem Feld stand, man zeigte eine konzentrierte Teamleistung und jeder konnte in der Offensive mit Punkten glänzen!

Mit diesem Sieg konnten die Jungs nochmal zeigen was sie in den letzten Wochen für Fortschritte gemacht haben.

Es spielten: Nico, Joel Z., Arda, Julian, Mustafa, David, Leo, Joel F., Leon

 

U16 Bezirksliga

BG Remseck vs. BSG Aalen 33:104 (13:56)

Am frühen Sonntagmorgen war der Tabellendritte zu Gast in Remseck. Etwas verschlafen startete man ins Spiel, Aalen hingegen war direkt von Anfang an voll konzentriert und konnte sich bereits früh absetzen und ließ in der Verteidigung kaum etwas zu. So dauerte es bis zur vierten Spielminute bis man die ersten eigenen Punkte erzielen konnte. Nach dem ersten Viertel lag man bereits mit 7:30 in Rückstand. Ins zweite Viertel startete man dann besser und bekam mehr Zugriff auf das Spiel, doch immer wieder führten Unkonzentriertheiten und einfache Fehler zu geschenkten Punkten für die Gäste, die die Führung bis zur Halbzeit auf 13:56 ausbauten.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, besser zu agieren als noch in der ersten Halbzeit und die einfachen Fehler zu minimieren. Dies gelang dann nach der Halbzeit vorerst auch ganz gut. Leider spielte man die vielen Angriffe in Überzahl nicht sauber zu Ende und konnte nicht punkten, so baute Aalen die Führung immer weiter aus. Im letzten Viertel gab man noch einmal alles, aber auch hier fehlte das nötige Spielglück im Abschluss, so gewann Aalen am Ende verdient mit 33:104.

Es spielten: Mateo Tokic, David Kostic, Fabian Gollnisch, Tom Geisert, Henri Frenzer, Jesper Monson, Sven Beer, Enes Dalar und Samuel Mpongili Bossu

 

U18 männlich Landesliga

MTV Stuttgart vs. BG Remseck 75:62

Tolle Schlussphase reicht nicht zum Sieg

Leider immer noch nicht aus dem vollen schöpfend, trat unsere u18 am Sonntag zu sechst in Stuttgart beim MTV an. Man wusste um deren Stärken und wollte clever auftreten und die Nachteile unter dem Korb zu kaschieren. Das gelang zur Halbzeit weniger, man hielt sich jedoch durch gut herausgespielte Dreipunktewürfe im Spiel. Eine schwache Schlußphase im 2.Viertel endete in einem Halbzeitrückstand von 43:27. Das 3. Viertel gestaltete man ergebnistechnisch ausgeglichen, die Umstellung der MTVler auf Zonenverteidigung machte Remseck anfangs allerdings das Leben schwer. Zu Beginn des 4. Viertels wusste man den Angriff fokussierter zu gestalten und gelang ein ums andere Mal zu hervorragend herausgespielten Punkten. Leider ließ man auf der Strecke zuviele Körner, wodurch letztendlich eine gute Schlußphase nicht mehr zur Aufholjagd reichte und man mit 75:62 das Nachsehen hatte.

Es spielten: Benjamin Ader, Benedikt Schäffer, Elias Mugler, Marco Rabus, Valton Gashi und Arijan Warraich.

 

Herren Landesliga

PKF Titans Stuttgart vs. BG Remseck 86:92 (52:41)

Nach zwei spielfreien Wochenenden ging es für die zweite Mannschaft der BG am Sonntag zum Tabellenschlusslicht aus Stuttgart. Leider konnte man erneut nur dezimiert antreten und ging mit nur sechs Spielern in die Partie. Entsprechend verlief auch die erste Halbzeit des Spiels. Die Hausherren witterten eine Chance und gingen schnell in Führung. Diesem Rückstand lief man die ganze Zeit hinterher. Der nötige Biss in der Verteidigung fehlte und auch im Angriff blieben zu viele Aktionen erfolglos. Mit 52:41 ging man in die Halbzeitpause.

Im laufe des dritten Viertels konnte man dann seine eigene Leistung deutlich steigern und den Spielstand ausgleichen. Ab dann entwickelte sich ein spannendes und knappes Spiel mit vielen Führungswechseln. Die BGler konnten das Spiel am Ende dank Nervenstärke von der Freiwurflinie noch drehen und gewinnen. Mit 86:92 setzte man sich am Ende durch, wobei Patrick Oksar mit insgesamt 49 Punkten, davon 9 erfolgreiche Dreier der Schlüsselspieler für die Remsecker Offensive war.

Es spielten: Fabian Eisemann, Jonas El Khatib, Patrick Oksar, Jannis Plöger, Elias Mugler und Alexander Richard

 

Herren Oberliga Württemberg

TuS Urspringschule vs. BG Remseck 66:80 (28:40)

Nach der zuletzt deutlichen Niederlage im Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Zuffenhausen stand für die erste Mannschaft der BG am letzten Wochenende erneut ein schwieriges Spiel auf dem Programm. Man war zu Gast beim Basketballinternat und der Mannschaft der TuS Urspringschule.

Die Mannschaft von Coach Peidis startete traumhaft ins Spiel und zeigte eine der besten ersten Halbzeiten in dieser Saison. Eine starke Defensive war der Grundstein für eine vielseitige und erfolgreiche Offensive mit der man sich früh eine Führung erspielen konnte. Diese Führung baute man bis zur Halbzeit auf 28:40 aus.

Nach dem Seitenwechsel versuchte es die junge Heimmannschaft mit verschiedenen Varianten in der Verteidigung. Sowohl gegen eine Ganzfeldverteidigung wie gegen eine Zonenverteidigung mussten sich die BGler behaupten. Dies gelang an diesem Tag aber sehr gut. Man reagierte mit cleveren Entscheidungen und fand ohne viele Fehler zu machen die richtigen Lösungen. Das Teamplay war weiterhin entscheidend, sodass man sich am Ende über einen verdienten und wichtigen 66:80 Auswärtssieg freuen durfte.

Coach Peidis zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs nach dem Spiel: „Ich bin stolz auf die Jungs und die heute gezeigte Leistung. Wir haben uns gut vorbereitet und diese Dinge richtig umgesetzt.“

Es spielten: Patrick Scherer, Linus Lang, Philipp Bauer, Kristoffer Kantschar, Philipp Boose, Korhan Zeyrek, Jannick Schurr, Hannes Pfisterer und Bastian Schray

U12 Kreisliga A

BG Remseck vs. Mamo Baskets Freiberg 45:80 (14:39)

 Am 2. März trafen unsere Remsecker Jungs auf die Mamo Baskets aus Freiberg. Im ersten Viertel waren die Freiberger unseren Jungs deutlich überlegen, was unter anderem an der verschlafenen Abwehr der BGler lag. Somit kam es zu einem Spielstand von 23 zu 3 für die Freiberger nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel zeigte man sich besser in der Offensive und holten durch gute Pässe auf. So kam man den Gästen etwas näher. Nach der Halbzeit lag man dennoch mit 39 zu 14 zurück. Im dritten Viertel konnte man sich öfters durchsetzen und zeigte sich besonders in der Verteidigung verbessert. Mit einem Stand von 53 zu 33 starteten die Jungs ins letzte Viertel und gaben nochmals alles, dennoch musste man am Ende gegen den Tabellenführer mit 45:80 geschlagen geben. Das Trainerteam zeigt sich zufrieden mit dem Endergebnis und schaut positiv auf die nächsten Spiele.

Es haben gespielt: Nico, Iwan, Joel Z., Mustafa, David, Leo, Leon, Julian

 

U12 Kreisliga B

BG Remseck vs. BV Hellas Esslingen 19:49 (8:16)

Unsere U12 B traf am letzten Samstag auf die Mannschaft aus Esslingen. Stark geschwächt, bedingt durch die Faschingsferien, ging unsere U12 nur zu sechst gegen die großgewachsenen Esslinger in die Partie. Zu Beginn des Spiels konnten die Jungs sehr gut mithalten. Sie zeigten eine starke Defensive und spielten mutig nach vorne. Somit ging man mit einem knappen 8 Punkte Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit machte sich allerdings bemerkbar, dass man nur zu sechst antreten konnte. Die leichten Fehler im Spielaufbau häuften sich und die Gäste aus Esslingen nutzen die gebotenen Chancen gnadenlos aus.

Dennoch sind wir mit der Leistung unserer Jungs absolut zufrieden. Kämpferisch hätte man sich den Sieg verdient gehabt!

Es spielten: Lennox, Eren, Jonas, Till, Lukas, Tarik

 

U16 Bezirksliga

BG Remseck vs. BV Hellas Esslingen 30:97

Am Samstag gastierte die Mannschaft des BV Hellas Esslingen in Remseck und sowohl beim Blick auf die Tabelle, Hellas ist mit nur einer Niederlage Tabellenführer der U16 Bezirksliga, als auch beim Blick auf die gegnerische Mannschaft, die der Remsecker Mannschaft körperlich deutlich überlegen war, war den meisten Beteiligten klar, dass es wohl eine klare Sache werden würde. Dennoch nahm man sich auf Seiten der Remsecker vor locker und mit viel Energie ins Spiel zu gehen und das Ergebnis außen vor zu lassen. Es ging darum aus dem Spiel zu gehen und mit der eigenen Leistung zufrieden zu sein. Gesagt getan, man versuchte mit großer Intensität zu spielen und kämpfte von Beginn an um die Bälle. Zeigte sich sowohl defensiv als auch offensiv engagiert.

Jedoch hatte man gegen die spielerisch stärkeren und körperlich deutlich überlegenen Esslinger von Beginn an kaum eine Chance und lag schnell deutlich im Hintertreffen. Dennoch gab man nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Die Mannschaft hatte die Vorgaben der Trainer Basti Schray und Christoffer Mörbe also fast 40 Minuten lang gut umgesetzt. Da war das Endergebnis 30 : 97 nachrangig.

 

U18 Landesliga

BG Remseck vs. Zuffenhausen 89er 94:72 (44:35)

TSG Schwäbisch Hall vs. BG Remseck 73:64 (35:30)

Mit Doppelspieltag in die Faschingsferien

Gleich zweimal musste die BG am letzten Wochenende ran. Am Samstag gegen den Tabellenletzten Zuffenhausen, die allerdings auch mit ihrer u16 in unserer Liga antreten.

Das Spiel war zu Beginn sehr ausgeglichen, die Remsecker fanden allerdings nicht die nötige Intensität und Tempo um den Zuffenhausenern das Leben schwerer zu machen. Erst in der zweiten Halbzeit konnte man das Tempo und auch die Verteidigungsleistung deutlich steigern und durch viele Fastbreak Punkte eine höhere Führung erspielen.

Keine 24 Stunden später fuhr man nach Schwäbisch Hall. Die Gastgeber wollte man definitiv ärgern, auch wenn man dezimiert anreiste. Man bot jedoch ein tolles Spiel und blieb über alle vier Viertel am Gastgeber dran. Besonders Ari zeigte gutes Shooting und netzte 6 Dreier ein. Leider konnte man das knappe Spielgeschehen nicht noch in eine Führung ummünzen und verlor am Ende mit 73:64, machte aber eine deutlich bessere Figur als noch im Hinspiel.

Kader Samstag: Benjamin Ader, Benedikt Schäffer, David Tokic, Tobias Simon, Marco Rabus, Valton Gashi, Dominic Faltermann und Arijan Warraich

Kader Sonntag: Benedikt Schäffer, David Tokic, Tobias Simon, Marco Rabus, Valton Gashi und Arijan Warraich

 

Herren Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. TSG Söflingen 105:59 (61:27)

Am Samstag war die Mannschaft der TSG Söflingen zu Gast in Remseck. Nach der bitteren Hinspielniederlage mit 6 Punkten, wollte man zu Hause unbedingt einen Sieg einfahren. Unter der Woche konnte man sich gut vorbereiten und dementsprechend ging man auch ins Spiel.

Während die Gäste nur mit fünf Spielern angereist waren, konnte man auf Seiten der BG endlich wieder auf den ein oder anderen Spieler mehr zurückgreifen. Ins Spiel startete man furios und erspielte sich durch eine hohe Treffsicherheit und gute Pässe schnell eine 11:2 Führung. Auch nach dem ersten Viertel (23:10) drückte man weiter aufs Tempo und dann fielen auch noch die Dreier. Einen erfolgreichen Wurf nach dem anderen versenkte man im Korb und konnte sich überraschend mit 61:27 zur Halbzeit absetzen.

In der zweiten Hälfte blieb man weiter bissig und so blieb man bis zum Schluss ständig in Führung und konnte am Ende einen 105:59 Sieg feiern.

Das gewonnene Selbstvertrauen möchte man mit in das nächste Spiel nehmen – man gastiert beim Top Team aus Zuffenhausen.

 

Herren Kreisliga B

BG Remseck vs. TSV Mühlhausen 88:46 (49:27)

Vergangenen Samstag traf unsere Dridde zum Spitzenspiel der Kreisliga B auf den direkten Tabellennachbarn aus Mühlhausen. Nach der knappen Niederlage der Hinrunde (67:65) war unsere Mannschaft top motiviert sich dieses Spiel nicht wieder nehmen zu lassen, startete man mit einem 0:4 Rückstand. Das war jedoch die erste und einzige Führung der Gäste, denn unser Team antwortete, angeführt von Sebastian „And One“ Wägner (26 Punkte) mit einem 15:0 Run und stellten damit direkt die Weichen in Richtung Sieg. Tatsächlich schaffte es die Dridde mit einer starken Defense, guter Arbeit am Brett, einem entspannten Zusammenspiel und Glück mit Brett-Dreiern in jedem weiteren Viertel mindestens doppelt so viele Punkte zu erzielen als der Gegner und fuhr einen nie gefährdeten 88:46 Sieg ein, bei dem (fast) jeder Spieler auch mal Scoren durfte. Unter anderem erwischten auch Gregor „Flummi“ Pfister und George „Midrange“ Raptis einen Sahnetag und sorgten jeweils für 14 Punkte. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Stefan Fuhrmann, der kurz nach seiner Einwechslung unglücklich umknickte und es somit nicht einmal mit einem Foul auf den Bogen schaffte – Gute Besserung!

Es spielten: Sebastian Wägner (26/ 1 Dreier), Gregor Pfister (14), Georgios Raptis (14), Andreas Tabler (10/2), Florian Janke (7), Christoph Müller (4), Simon Napierala (4), Adrian Seck (4), Hannes Stadler (3/1), Torben Steffan (2), Stefan Fuhrmann

U12 Kreisliga A

TV Nellingen vs. BG Remseck 74:52 (37:28)

Nach den ersten fünf verschlafenen Minuten, in die Gastgeber aus Nellingen mit 10 Punkten Vorsprung davonzogen, kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Sie zeigten schöne Pässe und zeigten sich treffsicher im Angriff. Im zweiten Viertel spielte man ebenfalls schönen Basketball und zeigte den Fans die eigenen Skills. Man hielt sehr gut mit gegen einen starken Gegner und lag zur Halbzeit nur mit 37:28 zurück. Trotz eines guten dritten Viertels verloren unsere Jungs gegen Spielende die Nerven, wodurch Nellingen die Führung ausbauen konnte. Man leistete sich zu viele Fehler, um die Führung zu übernehmen und musste sich am Ende mit 74:52 geschlagen geben. Dennoch sind die Coaches sehr zufrieden, schließlich zeigte man gegen eine starke Mannschaft über drei Viertel eine ganz besonders gute Leistung.

Es spielten: Nico, Joel F. , Joel Z. , Arda, Leon, Leo, Julian, Mustafa

 

U12 Kreisliga B

BG Remseck vs. SV Leonberg/Eltingen 37:34 (14:17)

Die U12B hat mit einer spektakulären Aufholjagd ihren ersten Saisonsieg gegen die SV Leonberg/Eltingen eingefahren. Kein einziger Wurf wollte im ersten Viertel (0:11) für die Remsecker Jungs fallen, lediglich der letzte Abschluss des Viertels war drin, aber leider nach der Sirene! Mit schnellen Pässen und etwas mehr Wurfglück ließen die Spieler von Coach Jens Leutenecker den Abstand zur Halbzeit jedoch bis auf drei Punkte schmälzen (14:17). Von Viertel zu Viertel lief der Ball besser durch die eigenen Reihen, sodass man am Ende einen nervenstarken und verdienten 37:34-Sieg feiern durfte.

Es spielten: Felix, Christian, Tarik, Loukas M., Leander, Lukas G., Diego und Eren

 

U18 Landesliga

BG Remseck vs. BG Tamm/Bietigheim58:62 (31:27)

Vergangenen Samstag war der Tabellenführer aus Bietigheim zu Gast in Remseck. Das Hinspiel in Bietigheim war noch ein Klassenunterschied, welchen man im vergangenen Jahr noch mit 102 zu 35 verlor. Wohlwissend, dass Bietigheim mit einer aggressiven Zonenpresse versucht den Spielaufbau zu stören, war die BG Remseck gewappnet. Mit einer einstudierten Pressbreak konnte man zumindest zu Beginn des Spiels die Presse ein ums andere Mal gekonnt ausspielen, wodurch auch eine 15:11 Führung nach dem 1. Viertel erspielt werden konnte. Die Führung konnte bis zum Pausentee bei 31:27 gehalten werden. Das Spiel war durchweg spannend und ausgeglichen. Glücklicherweise für Remseck warf Bietigheim von außen sehr schwach, dominierte allerdings die defensiven und offensiven Bretter, wodurch sie selbst nach Fehlwürfen immer wieder zu zweiten Chancen gelangten. Obwohl man das Spiel bis in die Schlussminuten spannend gestaltete, konnte am Ende die Wende nicht mehr herbeigeführt werden. Man verlor zwar mit 58:62, die Leistungssteigerung im Vergleich zum Hinspiel überwog aber der Enttäuschung der Niederlage. Nun kann man mit viel Selbstbewusstsein in die kommenden Spiele gehen.

Es spielten: Benjamin Ader, Dominic Faltermann, Valton Gashi, Marco Rabus, Benedikt Schäffer, David Tokic, Elias Mugler, Tobias Simon und Arijan Warraich

 

Herren Kreisliga B

BG Remseck vs. SZ Kornwestheim 59:82 (40:38)

Am Samstag richteten die Herren der Dritten Mannschaft den Super G am Hausberg im Regental aus. Die Zehn Abfahrtspiloten der „Dridden“ kamen gut aus dem Starthäuschen und konnten Tor für Tor die Hundertstel gutmachen. Nach halber Strecke konnte man mit knappem Vorsprung in die Gerade gehen. In der Schikane konnten die Fahrer die Linie dann aber nicht mehr halten und man konnte nicht genug Druck auf die Kante geben. Die Gäste von der Skizunft Kornwestheim spielten im unteren Teil der Piste ihre Erfahrung aus und konnten sich deutlich absetzen. Im Zielhang wurde der Vorsprung dann deutlich und die Athleten der Remsecker mussten ihre Medaillenträume aufgeben. In der Teamwertung ging Gold an Andreas „Der Eisprinz“ Tabler mit 16 Hunderstel, Silber ging an Torben „Die Bergziege“ Steffan mit 14 und Bronze teilen sich Sebastian „Der Lux“ Wägner und Christoph "Blades of Glory" Müller mit 8 Hundertstel Vorsprung zum Starterfeld. Danach ging es munter im Schirm weiter.

Es starteten: Andreas Tabler (16/3), Torben Steffan (14), Sebastian Wägner, Christoph Müller (8), Florian Janke, Georgios Raptis, Adrian Seck (4), Stefan Fuhrmann, Konrad Kling (2), Ramon Peao.

Herren Oberliga

scanplus baskets Elchingen vs. BG Remseck 81:59 (38:29)

Vor einer erneut schwierigen Aufgabe stand das Team von Coach Peidis im Auswärtsspiel bei den scanplus baskets aus Elchingen. Erneut konnte unser Coach verletzungsbedingt nur mit 7 Spielern antreten. „Seit Beginn der Rückrunde haben wir mit vielen Verletzten zu kämpfen. Besonders weh tut das vorzeitige Saisonaus von Thimo Künzel, damit fehlt uns der beste Allround-Spieler im Team. Wir werden weiter versuchen die Ausfälle zu kompensieren – was uns aber vor eine große Herausforderung stellt“.

Dennoch gingen die Jungs mit viel Energie ins Spiel und machten ihre Sache sehr ordentlich. Man konnte gut mithalten, einzig beim Rebound zeichnete sich früh eine deutliche Unterlegenheit ab. So gab man dem Gastgeber zu viele zweite Chancen und ging mit 22:16 in Rückstand nach dem ersten Viertel. Das gleiche Bild zeigte sich weiterhin. Man spielte gut mit und versuchte die fehlenden Spieler mit Kampfgeist und Entschlossenheit zu kompensieren. Die Trefferquote war jedoch nicht besonders gut und man hatte weiterhin Probleme beim Rebound, sodass die Hausherren auch zur Pause die Nase vorne hatten.

In der Halbzeitpause nahm man sich vor noch mehr Kampfgeist zu zeigen und die Schwächen im Rebound abzustellen. Dies gelang jedoch nicht und so musste man den Gegner Punkt um Punkt davonziehen lassen. Die Ausbeute im Angriff war weiterhin zu gering, sodass man vor dem letzten Viertel mit 64:43 in Rückstand lag. Auch in den letzten zehn Minuten konnte man den Spieß nicht rumdrehen und so zeichnete sich früh eine Niederlage ab. Die Moral war zwar zum Ende nochmals da, jedoch musste man sich deutlich mit 81:59 geschlagen geben.

Kapitän Patrick Scherer fasst das Spiel so zusammen „Neben dem kleinen Kader hat Elchingen deutlich härter gespielt als wir und wollte den Sieg einfach mehr. Besonders beim Rebound brauchen wir mehr Physis und Energie.“

 

Herren Landesliga

TSV Kupferzell vs. BG Remseck 68:49 (28:23)

Für die zweite Herrenmannschaft der BG stand letztes Wochenende das Auswärtsspiel bei TSV Kupferzell auf dem Spielplan. Ebenfalls von Verletzungssorgen geplagt konnte man nur mit 5 Spielern antreten. Dennoch nahm man sich vor das Spiel kontrolliert und mit der nötigen Ruhe anzugehen. Dies gelang dem Team zu Beginn sehr gut und man konnte mit 10:2 in Führung gehen. Auch eine Auszeit der Hausherren unterbrach diesen Lauf nicht und so ging das erste Viertel mit 20:11 an die BGler. Ab dem zweiten Viertel änderte sich der Spielverlauf jedoch – die Gastgeber wurden immer stärker und dann gab es unnötigerweise noch Probleme am Kampfgericht. Die Folge waren drei aufgeschriebene Fouls für den einzigen Center der Remsecker. Das Spiel entglich völlig und Kupferzell übernahm anschließend die Führung zur Halbzeit (28:23).

Auch nach der Halbzeit fand man keinen Zugriff mehr auf das Spiel – die Trefferquoten im Angriff wurden immer schlechter und in der Verteidigung ging den kämpferischen Remseckern langsam die Puste aus. Punkt um Punkt konnten sich die Gastgeber absetzten und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Feld. Zum Schluss musste man sich mit 68:49 geschlagen geben.

Dennoch zeigte sich Coach Peidis zumindest teilweise zufrieden nach dem Spiel „Zu Beginn des Spiels waren wir sehr stark – das war eine starke Leistung. Als der Gegner auf Zonenverteidigung umstellte hatten wir aber große Probleme und haben nichts mehr getroffen. Am Ende war unsere kleine Bank und das fehlende Wurfglück ausschlaggebend für die Niederlage.“

 

U12 Kreisliga A

Mamo Baskets Freiberg vs. BG Remseck 67:32 (46:17)

Die U12 der BG Remseck startete im Auswärtsspiel am letzten Wochenende gegen Freiberg mit einer eingerosteten Abwehr. Zu lasch ging man in der Defense ran, wodurch die Gegner zunächst viele Punkte im ersten Viertel erzielen konnten. Im zweiten Viertel folgte eine aktivere und bessere Verteidigung und auch im Angriff lief es nun besser. Im dritten Viertel kamen noch gute Pässe hinzu und die Gegner konnten weniger Punkte durch die nun konzentriertere Abwehr erzielen. Im letzten Viertel spielten die jüngsten BGler super mit und präsentierten sich gut gegen den Tabellenführer aus Freiberg. Am Ende verlor man zwar deutlich, doch besonders die zweite Halbzeit spielte man gegen einen sehr starken Gegner gut mit.

Es spielten: Iwan, Nico, David, Leo, Leon, Arda, Julian, Joel

 

U18 Landesliga

SZ Kornwestheim vs. BG Remseck 76:68 (41:28)

Zu Gast bei Nachbar Kornwestheim

Ersatzgeschwächt, da kurzfristig zwei Spieler ausfielen, wollte man in Kornwestheim vor allem gut auftreten und gut spielen.

Obwohl man bis zur Halbzeit mit 13 Punkten in Rückstand geriet, wollte man das Spiel noch drehen. Bereits zum Ende des 3. Viertels hatte man es geschafft den Rückstand auf 4 Punkte zu verkürzen. Eine bessere Reboundarbeit und mehr Passspiel waren ausschlaggebend für die Aufholjagd.

Am Ende fehlte den Remseckern allerdings das Quäntchen Glück um die Führung an sich zu reißen. Nachdem das Trainerduo dann auch noch total unnötig mit technischen Fouls belangt wurde, obwohl die Partie bis dahin absolut reibungslos verlief und auch die anschließenden Aktionen nicht von Erfolg gekrönt waren, ging man letztendlich nach gutem Spiel mit 76 zu 68 als Verlierer vom Platz.

Es spielten: Elias Mugler, Tobias Simon, Arijan Warraich, Valton Gashi, Marco Rabus, Benedikt Schäffer und David Tokic