bg header

Oberliga: BG Remseck – BSG Vaihingen/Sachsenheim 111:40 (56:22)

Am Samstagabend empfing die BG Remseck das Team der BSG Vaihingen/Sachsenheim, die in den ersten zwei Saisonspielen zwei deutliche Niederlagen einstecken mussten.

Von Anfang an spielte die BG mit hohem Druck in der Verteidigung und konnte sich nach vier Spielminuten das erste Mal absetzen (10:2). Nach einer Auszeit fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten auf 10:9 verkürzen, Remseck beendete das erste Viertel jedoch mit einem 19:4-Lauf und führte nach dem ersten Viertel wieder komfortabel. Im zweiten Viertel kam die BG vermehrt durch gute Verteidigung und daraus gut zu Ende gespielten Fastbreaks zu einfachen Punkten. Die BSG fand im Angriff kaum ein Mittel und konnte bei 9 erzielten Punkten im zweiten Viertel gehalten werden. Zur Halbzeit führte Remseck mit 56:22.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild wie in Halbzeit eins. Die nur zu sechst angereisten Gäste wurden etwas müde, Remseck stand in der Verteidigung weiterhin gut und schaffte es im Angriff durch eine gute Ballbewegung und gutes Zusammenspiel zu einigen Punkten. Sowohl das dritte Viertel (23:7), als auch das letzte Viertel (32:11) konnten deutlich gewonnen werden. Am Ende des Spiels stand ein 111:40 auf der Anzeigetafel.

Somit konnten die Jungs von Coach Bastian Schray den dritten Sieg in Folge einfahren und sich vorerst an der Tabellenspitze festsetzen. Nächsten Samstag (17 Uhr) wartet auf die BG ein schweres Auswärtsspiel in Ulm.

Es spielten: Linus Lang (6 Punkte), Jonas El Khatib (9/1 Dreier), Dennis Tabler (7), Jannick Schurr (22/4), Johannes Mörbe (10/1), Hannes Pfisterer (18), Philip Kapfenstein (4), Philipp Bauer (19), Simon Albert (4), Lennard Schurr (12)

 

 

Bezirksliga: BG Remseck - Freiberg 80:83 (51:38)

Die Herren 2 begannen furios und spielten Freiberg am Anfang schwindelig. Jeweils drei Dreier von Dennis Oksar und Klaus Anwender sorgten unter anderem für einen Spielstand von 32:23 nach dem ersten Viertel. Freiberg schien überrascht vom Einsatz der jungen Remsecker Truppe und war auch im zweiten Viertel noch unterlegen. Beim Halbzeitstand von 51:38 standen alle Anzeichen auf Sieg für Remseck. Danach allerdings wendete sich das Blatt. Der Coach von Freiberg schien in der Halbzeit seine Spieler bei der Ehre gepackt zu haben und Freiberg wurde aggressiver an beiden Enden des Spielfelds. Trotzdem ging Remseck mit einer Führung ins vierte Viertel (64:55). Danach ging für Remseck nicht mehr viel zusammen und für Freiberg fiel nun fast jeder Wurf rein in den Korb. Eine Minute vor Ende stand es unentschieden 80:80. Mit dem positiven Momentum im Rücken konnte Freiberg nochmals punkten und die Remsecker mussten sich geschlagen geben. Coach Anwender war auf der einen Seite stolz darauf, was seine Jungs geleistet haben und auf der anderen Seite unglücklich, weil ein klein wenig mehr zum Sieg gereicht hätte.

Es spielten: Benjamin Ader, Klaus Anwender, Anastasios Arampatzis, Samuel Mpongili Bossu, Dennis Oksar, Semin Podbicanin, Maximilian Rüttler, Kai Schechinger und Fabian Schüle

 

Kreisliga: BG Remseck - BSG Vaihingen-Sachsenheim 48:60 (26:32)
In einem umkämpften Duell der dritten Mannschaften hatten die Gäste aus Vaihingen und Sachsenheim knapp aber ständig die Nase vorne. Die Gastgeber der Dridden aus Remseck konnten trotz harter Arbeit kein Viertel für sich entscheiden. Mit 2 Dreiern und insgesamt 12 Punkten spielte sich Stefan Fuhrmann aufs interne Treppchen, gefolgt von Fabian Mühlenkamp mit 9 und Sebastian Wägner mit 8 Zählern und einem Dreier.

Es spielten: Stefan Fuhrmann (12/2), Fabian Mühlenkamp (9), Sebastian Wägner (8/1), Simon Napierala (6), Florian Glock, Florian Janke, Adrian Schlottke (alle 4), Hannes Stadler (1), Konrad Kling und Johannes Stümpfle

 

Oberliga: TV Derendingen – BG Remseck 56:60 (29:24)

Am Sonntagnachmittag war die Oberligamannschaft der BG Remseck beim TV Derendingen gefordert. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende wollte die BG den zweiten Sieg in Folge einfahren.

Der Beginn des Spiels war auf Remsecker Seite sehr zäh. Viele einfache Ballverluste und Unkonzentriertheiten in der Defense führten zu einem 3:10-Rückstand nach den ersten vier Spielminuten. Nach einer Auszeit kam Remseck offensiv etwas besser ins Spiel und konnte auf 10:13 verkürzen. Im zweiten Viertel zeigte sich ein ähnliches Bild wie noch im ersten Viertel. Die Verteidigung der BG stand bis auf einzelne Ausnahmen sehr gut, im Angriff hatten die Jungs von Coach Bastian Schray jedoch Probleme, sich freie Würfe zu erarbeiten und wenn diese erspielt wurden, fanden sie nicht den Weg durch den Ring. So wurden zur Halbzeit zwar nur 29 Punkte zugelassen, allerdings standen demgegenüber auch nur 24 eigene Punkte.

In der zweiten Halbzeit hatte Derendingen den besseren Start und konnte die Führung zwischenzeitlich auf 9 Punkte ausbauen, ein 7:0-Lauf brachte Remseck jedoch zurück in Schlagdistanz. Gegen Ende des dritten Viertels führte eine Umstellung in der Verteidigung zu mehreren Ballverlusten des Gegners, wodurch Remseck zum ersten Mal im Spiel in Führung gehen konnte. Diese wurde von Derendingen zum Viertelende wieder egalisiert und es ging mit einem 43:43 in den letzten Spielabschnitt. Auch in diesem erwischte Derendingen den besseren Start und konnte zunächst wieder auf fünf Punkte davonziehen. Remseck ließ jedoch nicht abreißen und kämpfte sich immer wieder ran. In den letzten zwei Spielminuten konnte sich die BG mit sehr guter Verteidigung und einem erneuten 7:0-Lauf die Führung zurückerobern. Derendingen konnte mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf kurz vor Schluss zwar nochmal auf einen Punkt verkürzen, Remseck spielte den darauffolgenden Angriff jedoch souverän zu Ende und konnte die Führung wieder ausbauen.

Letztendlich konnte Remseck ein erneut physisches und umkämpftes Spiel in der zweiten Halbzeit drehen und die Punkte mit nach Remseck nehmen. Kommenden Samstag (19:30 Uhr) hat das Oberligateam der BG die BSG Vaihingen/Sachsenheim zu Gast.

Es spielten: Philip Kapfenstein, Jonas El Khatib, Tom Horner, Dennis Tabler, Jannick Schurr, Johannes Mörbe, Hannes Pfisterer, Thimo Künzel, Philipp Bauer, Simon Albert, Lennard Schurr

 

U18: BSG Vaihingen Sachsenheim - BG Remseck 69:65 (34:36)

BG Remseck verliert auswärts knapp mit 4 Punkten

Man hatte sich viel vorgenommen für dieses Spiel, konnte allerdings nur sehr wenig umsetzten, so das Fazit von Coach Wägner nach dem Spiel.

Bereits vor Anpfiff des Spiels waren die Remsecker höchst motiviert am Erfolg des letzten Wochenendes anzuknüpfen. Doch auch wie bereits letzte Woche taten sich beide Teams schwer in die Partie einzufinden. Das Spiel war von der ersten Sekunde an geprägt von leichten Ballverlusten und technischen Fehlern auf beiden Seiten. So gelang es den Remseckern nur dank einer ordentlichen Ausbeute jenseits der Dreierlinie sich im Spiel zu halten und mit einer knappen 2 Punkte Führung in die Halbzeit zu gehen. Das Spiel nach der Halbzeit verlief jedoch weiter holprig. Beide Seiten verunsicherten sich mit Ihren Aktionen gegenseitig, sodass es völlig unklar war wer hier am Ende des Tages als Sieger vom Feld gehen würde. So kam es, dass am Ende das junge Remsecker Team (wieder waren drei U16 Spieler im Einsatz) leider als Verlierer vom Platz gehen musste.

Gute Besserung an Tom der sich bereits in der ersten Hälfte des Spieles verletzte.

Es spielten: Marc Stumpf, Engjell Gashi, Tom Geisert, Samuel Mpongili Bossu, Celmens Rebman, Haris Suceska, Christian Woronko, Paul Dutschmann, Henri Frenzer

 

U14: BBC Stuttgart - BG Remseck 99:36 (49:18)

Deutliche Niederlage zeigt Schwächen auf

Im zweiten Saisonspiel der U14m Vorrunde musste die U14 viel Lehrgeld zahlen. Am Sonntag zu Gast beim BBC Stuttgart verlor man deutlich und war bereits nach dem ersten Viertel deutlich in Rückstand. Die starken BBCler, die den Remsecker Jungs in puncto Ballbeherrschung, Technik und Spielverständnis um Längen voraus sind, haben unentwegt ihren Vorsprung verteidigt und bis zum Ende des Spiels eifrig gepunktet. Man hat am eigenen Leib erfahren, dass es im Training noch viel an Grundlagen zu erlernen gilt, so dass man irgendwann ebenso abgeklärt und treffsicher auftreten kann wie die Gastgeber vom BBC.

Dennoch gilt es nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Mit vielen Anfängern im Team bedarf es noch an einiger Trainingsarbeit um so schnell es geht an den Grundlagen des Basketballspiels zu feilen und sich besser präsentieren zu können. Eifrig und motiviert sind die Remsecker, sind doch derzeit stets bis zu 15 Jungs zweimal die Woche im Basketballtraining um zu lernen.

Oberliga: BG Remseck – VfL Kirchheim/Teck 63:61 (29:29)

Nach einer intensiven Vorbereitung stand für die Oberligamannschaft der BG Remseck im ersten Saisonspiel gegen den VfL Kirchheim/Teck der erste Härtetest an. Der neue Trainer Bastian Schray musste dabei auf seinen Kapitän Thimo Künzel verzichten (verhindert), sowie weiterhin auf Big Man Yurii Petrenko (verletzt).

Remseck startete gut ins Spiel und konnte sich nach einigen Angriffen mit guter Ballbewegung erstmals leicht mit 11:4 absetzen. Nach einer Auszeit des Gästetrainers wirkten die Gäste wacher und spielten eine aggressive Zonenverteidigung, mit der Remseck im Laufe des Spiels noch ihre Probleme kriegen sollte. Kirchheim konnte etwas näher herankommen und wurde im ersten Viertel vor allem durch Tim Auerbach getragen, der 9 der 13 Kirchheimer Punkte erzielen konnte. Das zweite Viertel gestaltete sich ausgeglichen und war geprägt von harter Verteidigung auf beiden Seiten und einigen einfachen Ballverlusten. Mit der Halbzeitsirene konnte Kirchheim das Spiel mit einem Dreipunktewurf ausgleichen, wodurch es mit einem 29:29 in die Halbzeitpause ging.

Der Start in die zweite Halbzeit verlief für die BG nach Plan. Eine gut stehende Verteidigung und gute Aktionen im Angriff führten zu einem 12:2-Lauf und einer erstmaligen zweistelligen Führung. In weiten Teilen des dritten Viertels konnte der Gegner auf Distanz gehalten werden, erst durch einen kleinen Lauf kurz vor Ende des dritten Viertels konnte Kirchheim wieder auf drei Punkte herankommen. Remseck hatte die passende Antwort parat und konnte mit einer 54:47-Führung ins Schlussviertel gehen. In diesem hatte Remseck sichtlich Probleme mit der Zonenverteidigung der Gäste. Einige unnötige Ballverluste auf Remsecker Seite führten zu einfachen Fastbreak-Punkten der Kirchheimer, die vier Minuten vor Spielende wieder ausgleichen und sogar erstmals seit der ersten Spielminute wieder in Führung gehen konnten. In den letzten drei Spielminuten spielte die BG eine sehr gute Verteidigung, ließ keinen gegnerischen Korb mehr zu und konnte sich die Führung zurückholen. Beim Stand von 63:61 hatte Kirchheim in den letzten drei Sekunden mit einem Wurf in der Nähe der Mittellinie noch die Chance das Spiel zu gewinnen, der Ball sprang sogar in den Ring, zum Glück aber auch wieder raus.

Remseck konnte somit nach einem hart umkämpften Spiel den ersten Saisonsieg einfahren und ist bereits nächsten Sonntag beim Auswärtsspiel in Derendingen wieder gefordert.

Es spielten: Linus Lang, Jonas El Khatib, Tom Horner, Dennis Tabler, Jannick Schurr, Johannes Mörbe, Hannes Pfisterer, Philip Kapfenstein, Philip Bauer, Simon Albert und Lennard Schurr

 

Bezirksliga: BG Remseck 2 - Backnanger Cool Blues 52:60 (23:28)

Alles neu bei den Herren 2

Nach dem Weggang von Coach Peidis haben Klaus Anwender und Semin Podbicanin die Mannschaft übernommen. Beide spielen weiterhin, es gibt also ein Spielertrainergespann in dieser Saison. Auch personell hat sich die Mannschaft wesentlich verändert. Mit Jake Peidis (Fellbach), Noah Klingler (Schwäbisch Hall), Fabian Mühlenkamp (Herren 3) und Gregor Pfister (aufgehört) müssen gleich mehrere Abgänge ersetzt werden. Neuzugänge sind zum Teil Spieler, die früher schon in Remseck gespielt haben wie Max Rüttler, Daniel Rogatz und Fabian Schüle. Dazu der wiedergenesene Dennis Oksar und Spieler aus der eigenen Jugend  wie Engjell Gashi, Kai Schechinger und Samuel Mpongili Bossu. Für die beiden Coaches ein Kader mit Potenzial, aber auch noch mit viel Arbeit vor sich.

Im Spiel gegen Backnang war genau das zu sehen. Eine Menge guter Ansätze, aber so richtig rund lief es noch nicht. Engagement und die Bereitschaft als Team zu spielen waren erkennbar, aber die Abläufe, die im Spiel automatisch kommen müssen, waren auf beiden Seiten des Feldes oft noch zu langsam. Dazu kam eine schlechte Wurfquote von außen. Dies alles wird aber im Laufe der Saison besser werden, sodass als Fazit gelten kann: Kopf hoch und hart weiter arbeiten.

Es spielten: Benjamin Ader, Klaus Anwender, Engjell Gashi, Samuel Mpongili Bossu, Fabian Mühlenkamp, Dennis Oksar, Semin Podbicanin, Max Rüttler, Kai Schechinger und Fabian Schüle

 

Kreisliga: BG Remseck 3 - CSV Stuttgart 2 75:33 (43:20)

Halleluja, es wird wieder Basketball gespielt. Am Samstag empfingen Andreas und Sebastians Jünger die zweite Mannschaft des christlichen Sportvereins aus Stuttgart. Im ersten Viertel zeigte Topscorer Adrian Schlottke einen Teil seiner ausgeprägten Skills am Brett und die „Dridde“ ging mit 25:7 in die erste Viertelpause. Nach einem ziemlich ausgeglichenen zweiten Viertel kamen die Gastgeber ohne Foul in die Halbzeit. Der geringe Druck in der Offensive der Remsecker wurde von einer starken Defense aufgefangen, die den Gästen im dritten Viertel nur 4 Punkte bescherte. Im letzten Viertel wurde dann noch an der Dreier Ausbeute gearbeitet. Die Dridde gewinnt das erste Saisonspiel souverän mit 57:33 und hofft auf eine komplette Hin-, Rück- und Pokalrunde.

 

 

U18: BG Remseck - Sportvg Feuerbach 88:44 (43:20)

U18 startet mit einem Kantersieg in die neue Saison

Bereits nach den ersten 4-5 Minuten Findungsphase war die Richtung des Spiels zu erkennen. Die Remsecker U18 hat sich in der Defense gut eingefunden und konnte im Angriff durch teilweise sehr schön heraus gespielte Punkte bis zur Halbzeit deutlich mit über 20 Punkten Vorsprung in Führung gehen.

Coach Wägner konnte in der Halbzeit sein Team dahingehend motivieren die Verteidigung noch ein paar Nuancen aggressiver zu stellen, sodass bereits im dritten Viertel die Moral des Gegners gebrochen war und das Spiel mit einigen sehenswerten Fastbreak Punkten abgeschlossen werden konnte.  

Nach Abpfiff waren die Fans, die Spieler und der Trainer mit der Leistung des Teams äußerst zufrieden. Es konnte jeder der sieben Remsecker Spieler Punkten.

Zu erwähnen sind noch die ersten 4 Karrierepunkte des U16 Spielers Haris, der mit zwei weiteren U16 Spielern bei diesem Spiel ausgeholfen hatte.

Zukünftig sollen vermehrt die U16 Spieler bei der U18 eingebunden werden. Dies hat sich bei der BG die letzten Jahre gut bewehrt und bringt sowohl die jungen Spieler, als auch die U18 weiter.

Es spielten: Henri Frenzer (20 Punkte), Engjell Gashi (5), Samuel Mpongili Bossu (19), Clemens Rebmann (19), Marc Stumpf (17), Haris Suceska (4) und Christian Woronko (4).

 

U14: BG Remseck - BV Hellas Esslingen 54:38 (37:13)

Erfolgreicher Saisonstart in die Vorrunde für die U14 der BG Remseck

Endlich geht es wieder mit Basketball los. Nach langer Zeit ohne Training und Spiele brannten alle auf das erste Saisonspiel, welches die U14 der BG Remseck mit Erfolg für sich entscheiden konnte. Dass die Motivation und der Einsatz hoch waren, konnte man nach 7 Minuten bereits auf der Anzeigetafel ablesen, als Remseck mit 15:0 in Führung lag. Man gestattete Esslingen keine einfachen Körbe und war selbst in der Lage mit viel Tempo einige Korbleger zu ergattern. Auch wenn Esslingen im Verlauf des Spiels immer besser zu sich fand, wurde die anfängliche Führung solide bis zum Ende des 4. Viertels verteidigt.

Nahezu alle eingesetzten Spieler konnten punkten und so war es ein spaßiger Einstieg für alle Jungs an diesem Samstagmorgen.

Es spielten: Merwan Acar, Eren Akalin, Arda Celik, Nico Eberle, Lukas Gröger, Mario Logarusic, Thomas Sessner, Erik Stahl, Fjon Telgenkämper und Joel Zapke

Herren Bezirksliga: BG Remseck - Mamo Baskets Freiberg 74:67 (29:38)

Im dritten Spiel der neuen Saison empfing die Bezirksligamannschaft der BG Remseck die Mamo Baskets Freiberg. Im ersten Viertel begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe, ein kleiner Lauf gegen Ende des Viertels bescherte den Gästen eine 15:19-Führung nach dem ersten Viertel. Im zweiten Viertel war es dann vor allem der Freiberger Big Man, der Remseck Probleme bereitete und allein 10 der 19 Freiberger Punkte im zweiten Viertel erzielen konnte. Bis zur Halbzeit wuchs der Rückstand auf ein 29:38 an.

In einem überragenden dritten Viertel konnte Remseck diesen Rückstand aufholen und selbst in Führung gehen. Mit einer starken Verteidigung und guter Ballbewegung im Angriff konnte Remseck das dritte Viertel mit 26:6 für sich entscheiden und führte vor dem letzten Viertel mit elf Punkten. Im dieses startete Freiberg mit einem kleinen Run, der die Gäste wieder auf bis zu zwei Punkte ran brachte. Remseck blieb ruhig und spielte weiter das eigene Spiel und konnte sich zwischenzeitlich wieder leicht absetzen. Ein Dreier kurz vor Schluss brachte Freiberg nochmal in gefährliche Nähe, an der Freiwurflinie zeigte Remseck jedoch keine Nerven und konnte das Spiel für sich entscheiden und den ersten Saisonsieg einfahren.

Es spielten: Fabian Mühlenkamp (6 Punkte), Klaus Anwender (8), Benjamin Ader, Johannes Moll (2), Anastasios Arampatzis (18/1 Dreier), Semin Podbicanin (10/1), Iakovos Peidis (17/3), Gregor Pfister (13)

 

 

Herren Kreisliga: BG Remseck 3 - Sportvg. Feuerbach 3 66:44 (39:20)

Am Samstag spielten 6 Remsecker Athleten zuhause gegen 6 Gäste aus Feuerbach. Das Feuer hatten jedoch die Gastgeber im ersten Viertel entfacht und konnten gleich 19 Punkte einfahren. Die Gäste konnte man nach dem Umstellen auf eine geile Zonenverteidigung im ersten Quartal bei 5 Zählern halten. Nach einem ausgeglichenen zweiten Viertel musste die "Dridde" das gefürchtete dritte Viertel an die Feuerbacher abgeben. Stefan „Fury“ Fuhrmann glänzte erneut als bestes Pferdle im Stall, gefolgt von Co-Trainer Sebastian „Speedy“ Wägner und Hannes „Gimli“ Stadler, dessen neue Schuhe ihn in neue Sphären aufstiegen ließen. Den Abschluss zum Schnapszahl Endstand bildete ein Eck-Dreier von Coach K. Am 8.11. geht es so Corona will zum Spitzenspiel nach Möhringen.

Es spielten Stefan Fuhrmann (20 Punkte/2 Dreier), Sebastian Wägner (17/1), Hannes Stadler (10), Florian Janke (7), Christoph Müller (7), Konrad Kling (5/1).

 

 

U16 Bezirksliga: BG Remseck - TSV Kupferzell: 60:57 (28:30)

Als letztes Team startete die U16 am Samstag mit einem Heimspiel gegen den TSV Kupferzell in die neue Saison. Mit einem guten Start ins Spiel erspielten sich die Jungs schnell eine 18:6 Führung, die den Trainer von Kupferzell zu einer Auszeit zwang. Mit einer 22:10-Führung ging es ins zweite Viertel. In diesem fuhren die Gäste ihre Verteidigung einen Gang nach oben. Remseck hatte Probleme im Abschluss und musste durch einfache Fehler immer wieder einen Schnellangriff des Gegners hinnehmen, der ein ums andere Mal zu einfachen Punkten für Kupferzell führte. Ein 0:12-Lauf der Gäste führte zur Halbzeit sogar für den ersten Rückstand im Spiel (28:30).

In der zweiten Halbzeit ging die BG im Angriff zunächst wieder etwas aggressiver zu Werke und konnte mit einem 13:0-Lauf die Führung zurückerobern und sich etwas absetzen. Der TSV gab sich jedoch nicht geschlagen und konnte immer wieder verkürzen. Im letzten Viertel spielten beide Teams auf Augenhöhe, Kupferzell konnte den Rückstand schmälern, Remseck hatte glücklicherweise des Öfteren eine passende Antwort parat und konnte den alten Abstand wiederherstellen. Mit einem Dreier kurz vor Schluss kam Kupferzell nochmal auf drei Punkte ran, Remseck spielte das Spiel jedoch klug zu Ende und ließ sich die Führung nichtmehr nehmen.

Es spielten: Marc Stumpf (5 Punkte/1 Dreier), Henri Frenzer (8), Clemens Rebmann (13), Mateo Tokic (32/4), David Bauzhadze, Haris Suceska, Lorenz Baumgartner (2), Christian Woronko

 

 

U12 Vorrunde: BG Remseck - BV Hellas Esslingen 43:107 (22:57)

Unsere U12 traf an diesem Samstag auf die U12 Mannschaft des Hellas Esslingen. Bereits vor Beginn des Spiels stand fest, dass es für unsere Jungs kein leichtes Spiel gegen die zweitplatzierten Esslinger werden wird. Leider verschliefen die Remsecker das erste Viertel total, sodass die Gegner auf eine deutliche 15 Punkte Führung davon ziehen konnten. Diesem Rückstand liefen die Jungs das gesamte Spiel hinterher. Obwohl man sich im Angriff sehr treffsicher zeigte, kam man gegen die deutlich größeren Esslinger nicht dazu, den Rückstand aufzuholen. Dennoch spielte die U12 nicht wie eine erst neu formierte Mannschaft!

Genau deshalb ist das Trainerteam mehr als zufrieden mit der Entwicklung der gesamten Mannschaft und blickt sehr zuversichtlich in die bevorstehende Zukunft!

Es spielten: Tarik, Till, Jonas, Leander, Diego, Eren, Vincent, Christian, Loukas, Lukas

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.