bg header

Nach zwei Monaten stand für die BG endlich wieder ein Ligaspiel auf dem Plan. Nach zweimaliger Verschiebung der Aufstiegsrunde nach hinten, empfing Remseck zum ersten Aufstiegsrundenspiel den BV Hellas Esslingen. Nach einer so langen Pause hieß es dabei, so schnell wie möglich wieder in Rhythmus zu kommen.

Die ersten zwei Spielminuten gehörten den Gästen aus Esslingen (2:7). Dann legte Remseck im Angriff einen Gang zu und stellte das Ergebnis mit einem 9:0-Lauf auf 11:7. Daraufhin konnte sich Remseck erstmals leicht absetzen, Esslingen ließ jedoch nicht abreißen und war mit einem Spielstand von 20:14 nach dem ersten Viertel noch in Reichweite. Im zweiten Viertel bekamen die Zuschauer dann einen guten Remsecker Teambasketball zu sehen, bei dem der Ball ein ums andere Mal erfolgreich im Korb untergebracht werden konnte. So waren es erneut zwei kleinere Läufe, die Remseck zur Halbzeit eine komfortable 17-Punkte-Führung bescherten.

In der Halbzeitpause mahnte Coach Bastian Schray, nicht unkonzentriert ins dritte Viertel zu starten, um das Spiel nochmal enger werden zu lassen. Seine Jungs setzten diesen Plan optimal um und konnten die Führung gegen Mitte des dritten Viertels auf 24 Punkte ausbauen. Ende des dritten Viertels kam es dann zu einer Schrecksekunde: Kapitän Thimo Künzel verletzte sich bei einer Verteidigungsaktion unglücklich am Knie und wird mehrere Wochen pausieren müssen. Remseck brauchte zwei bis drei Spielminuten um diesen "Schock" zu verarbeiten, die Esslingen nutzen konnte, um auf 14 Punkte Rückstand zu verkürzen. Remseck fand daraufhin wieder zurück in die Spur und konnte die Führung wieder ausbauen. Im letzten Viertel spielte Remseck das Spiel souverän zu Ende und kann im ersten Aufstiegsrundenspiel den ersten Sieg feiern. Auch wenn die Freude über den ersten Sieg groß war, trüben neben der Verletzung von Thimo Künzel zwei weitere Knieverletzungen von Jonas El Khatib und Philipp Bauer die Stimmung. Wann die Drei wieder ins Spielgeschehen eingreifen können ist bisher unklar.

Durch die Niederlage von Konstanz und ein Spiel weniger bei der gleichen Anzahl an Siegen schiebt sich Remseck vorerst auf den 2. Platz der Runde vor und an Konstanz vorbei. Im nächsten Ligaspiel am 1. Mai kommt es in Konstanz zum direkten Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams.

BG Remseck – TSG Heilbronn REDS 74:71 (29:33)

In einem spannenden Spitzenspiel kann die BG Remseck den TSG Heilbronn REDS die erste Saisonniederlage zufügen und sich am Ende knapp durchsetzen. Von Beginn an waren beide Teams auf Augenhöhe, keine Mannschaft ließ die andere Mannschaft davonziehen, was sich auch in den Spielständen nach dem 1. Viertel (18:15) und zur Halbzeit (29:33) widerspiegelt.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel ein physisches, hart umkämpftes und enges Spiel. Erst Mitte des dritten Viertels konnte sich die BG mit einem 10:0-Lauf leicht absetzen, Heilbronn konterte den Lauf jedoch mit einem eigenen und verkürzte zum Abschluss des dritten Viertels auf 51:48. Remseck erwischte den besseren Start ins letzte Viertel und konnte erst einmal mit sechs Punkten in Führung gehen, doch durch zwei erfolgreiche Dreipunktewürfe und Nachsetzen beim Offensivrebound konnte Heilbronn sich die Führung zurückholen und führte vier Minuten vor Ende der Partie mit sechs Punkten. In den letzten vier Spielminuten legte Remseck dann in der Verteidigung nochmal einen Gang zu und suchte im Angriff den Weg zum Korb, was immer wieder zu Freiwürfen führte. Heilbronn leistete sich dann die ein oder andere Unkonzentriertheit im Passspiel, die auf Seiten von Remseck mit einem erfolgreichen Fastbreak genutzt wurde. Mit der Schlusssirene konnten die Gäste zwar noch einmal Punkten, mit einem Endstand von 74:71 bleibt Remseck zuhause aber weiter ungeschlagen und macht jetzt auch offiziell den Einzug in die Aufstiegsrunde perfekt.

Es spielten: Linus Lang, Jonas El Khatib, Tom Horner, Dennis Tabler, Jannick Schurr, Johannes Mörbe, Hannes Pfisterer, Thimo Künzel, Philipp Bauer, Simon Albert, Lennard Schurr

 

 

Weitere Ergebnisse vom Wochenende:

U12 - TSG Heilbronn 24:103

U14 - TSV Malmsheim 35:66

TSV Kupferzell - U16 112:22

U18 - TSV Kupferzell 40:122

BG Remseck - TV Derendingen 76:59 (45:28)

Das Oberligateam der BG Remseck bleibt auch im vierten Heimspiel ohne Niederlage. Gegen den TV Derendingen, gegen den das Hinspiel nur ganz knapp gewonnen werden konnte, wurde mit einer sehr guten Teamleistung der sechste Sieg im achten Spiel gefeiert.

Den Grundstein zum Sieg legte Remseck bereits im ersten Viertel. In den ersten fünf Spielminuten wurde lediglich ein Korb zugelassen, die BG setzte sich direkt auf 12:2 ab. Nach einer Auszeit fanden die Gäste zwar besser ins Spiel, Remseck konnte den Gegner aber auf Abstand halten und ein 21:11 mit ins zweite Viertel nehmen. Auch in diesem tat sich Derendingen gegen die Zonenverteidigung von Remseck schwer und fand kaum ein Mittel, um Punkte zu erzielen. Trotz dessen, dass bei Remseck keine Würfe von außen fallen wollten, konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 45:28 ausgebaut werden.

Hochkonzentriert startete das Team von Coach Bastian Schray auch in die zweite Halbzeit. Nach wie vor stand die Verteidigung sehr gut, was im dritten Viertel zu einer zwischenzeitlichen Führung von 23 Punkten führte. Nachdem Derendingen eine Umstellung in der Verteidigung vornahm, brauchte Remseck zwar kurze Zeit, um ein Mittel dagegen zu finden, letztendlich konnte aber ein verdienter 76:59 Sieg eingefahren werden.

Es spielten: Linus Lang, Jonas El Khatib, Tom Horner, Dennis Tabler, Jannick Schurr, Johannes Mörbe, Hannes Pfisterer, Thimo Künzel, Philip Kapfenstein, Simon Albert, Lennard Schurr

 

Bezirksliga: BBC Stuttgart - BG Remseck 56:62 (33:35)

Mit nur fünf einsatzfähigen Spielern zum Auswärtsspiel zu fahren ist selten von Erfolg gekrönt. Und doch haben die Herren 2 am Wochende genau dieses Kunststück vollbracht. Zusammenhalten, die Kräfte einteilen und bloß nicht in Foultrouble geraten waren die Vorgaben von Coach Anwender. Leicht gesagt, aber durch die Truppe optimal umgesetzt. Bei einem über drei Viertel ausgeglichenen Spiel gewannen die Remsecker ausgerechnet im letzen Viertel die Oberhand. Durch das, während des Spiels stetig wachsende Vertrauen in die eigene Leistung, fielen dann im Schlussabschnitt auch nahezu alle Würfe in den gegnerischen Korb. Sechs erfolgreiche Dreier konnten durch den Gegner nicht beantwortet werden und die Remsecker gingen als strahlende Sieger vom Feld.

Es spielten: Klaus Anwender, Anastasios Arampatzis, Samuel Mpongili Bossu, Semin Podbicanin und Fabian Schüle

 

Weitere Ergebnisse:

Kreisliga: BBC Stuttgart - BG Remseck 38:45 (14:21)

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.