bg header

Herren Oberliga: BG Remseck – BSG Vaihingen/Sachsenheim 75:67 (34:32)

Am Samstagabend hatte das Oberligateam der BG Remseck die BSG Vaihingen/Sachsenheim zu Gast. Die BSG stand vor dem Spiel mit dem Rücken zur Wand, keines der bisherigen fünf Spiele konnte gewonnen werden. Dementsprechend konnte man davon ausgehen, dass sie alles daran setzen werden, um in Remseck den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Remsecker dagegen wollten den Aufwärtstrend nach dem jüngsten Auswärtssieg in Heilbronn weiter fortsetzen und den nächsten Sieg feiern. Dabei musste man kurzfristig auf gleich vier Spieler verzichten und konnte nur mit sechs einsatzfähigen Spielern antreten.

Der Beginn des Spiels verlief ganz nach Plan der Gastgeber. Mit einer frühen 9:3-Führung konnte man sich bereits in der vierten Spielminute etwas absetzen. Dann fanden die Gäste jedoch besser ins Spiel. Allen voran Malte Prahst, der die BSG im ersten Viertel fast im Alleingang im Spiel hielt und dabei 11 der 16 Gästepunkte erzielte. Mit einer knappen 20:16-Führung ging es ins zweite Viertel. In dieses startete Remseck mit einem 7:0-Lauf und zwang den Trainer der Gäste zu einer frühen Auszeit. Diese zeigte Wirkung und Vaihingen verkleinerte den Vorsprung von Remseck und konnte bis zur Halbzeit auf zwei Punkte verkürzen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein enges Spiel. Remseck schaffte es immer wieder, sich leicht abzusetzen, mit einem 11:2-Lauf betrug die Führung zwischenzeitlich sogar 13 Punkte, die Gäste aus Vaihingen ließen sich jedoch nicht abschütteln und konnten den Vorsprung immer wieder verkürzen. Im letzten Viertel blieb das Spiel dann bis zum Ende spannend, bis kurz vor Schluss bot sich die Möglichkeit für die Gäste, das Spiel doch noch zu drehen, Remseck spielte das Spiel jedoch souverän zu Ende und konnte sich mit einem 75:67-Heimsieg den dritten Sieg im sechsten Spiel sichern.

Kommenden Samstag (16:45 Uhr) tritt man auswärts bei der zweiten Mannschaft der TSG Reutlingen an, die ihren bisher einzigen Saisonsieg gegen die BSG Vaihingen/Sachsenheim feiern konnten.

Es spielten: Linus Lang (28 Punkte/3 Dreier), Noah Gavrielides (21), Jannick Schurr (8), Patrick Scherer (3/1), Hannes Pfisterer (11/2) Philipp Bauer (4)

 

U16: BG Remseck – Skizunft Kornwestheim 109:46 (55:23)

Am Samstag empfing die U16 der BG Remseck das Team der Skizunft Kornwestheim in der Regentalsporthalle. Nach zuletzt guten Spielen wollte man auch gegen Kornwestheim eine gute Leistung zeigen.

Mit voller Konzentration startete man ins Spiel, man ließ dem Gegner von Anfang an keine Chance und nutzte die Größenvorteile konsequent aus. Nach drei Spielminuten führte man bereits mit 17:0 und Kornwestheim brauchte ein paar Minuten, um etwas besser ins Spiel zu finden. Mit einer recht komfortablen 29:12-Führung ging es ins zweite Viertel. In diesem machte man da weiter, wo man im ersten Viertel aufgehört hat. Mit einem 18:0-Lauf baute man die Führung immer weiter aus und die Gäste aus Kornwestheim fanden defensiv kein Mittel die Remsecker zu stoppen. Zur Halbzeit lag man bereits mit 55:23 in Front.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein ähnliches Bild. Remseck spielte eine gute Verteidigung und zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern, die im darauffolgenden Angriff eiskalt ausgenutzt werden konnten. Durch den deutlichen Größenvorteil sicherte man sich viele Rebounds und kam zu einigen zweiten Wurfchancen. So spielte man die zweite Halbzeit souverän zu Ende und konnte sich mit einem 109:46-Heimsieg den siebten Sieg im achten Spiel sichern und steht damit vorerst weiterhin an der Tabellenspitze.

Es spielten: Henri Frenzer (4 Punkte), Clemens Rebmann (19/1 Dreier), Tom Geisert (23), Mateo Tokic (16), Engjell Gashi (2), Enes Dalar (4), Leon Faißt (9), Constantin Weiss (14), Samuel Mpongili Bossu (18)

 

Weitere Ergebnisse:
Herren Landesliga: BG Remseck - BV Hellas Esslingen 43:116 (15:55)

U16: BG Remseck – BBC Stuttgart 53:43 (30:17)

Am Samstag emfping die U16 der BG Remseck den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Weilimdorf. Während das erste Viertel noch ziemlich ausgeglichen war und mit 11:9 endete, steigerte man im zweiten Viertel noch einmal die Intensität in der Verteidigung und konnte die Führung ausbauen. Lediglich acht zugelassene Punkte führten zu einem 30:17-Halbzeitstand. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt jedoch keineswegs entschieden. Bereits direkt nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste auf neun Punkte rankommen, eine Auszeit führte die Jungs der BG erstmal zurück ins Spiel, die Führung konnte dann sogar noch weiter ausgebaut werden. Dann schlichen sich jedoch einige unnötige Fehler ein, die dem BBC einen 12:2-Lauf bescherten. Vor dem letzten Viertel lag man zwar immernoch in Führung (42:34), sieben Minuten vor dem Ende kamen die Gäste jedoch auf drei Punkte dran. Das Spiel entwickelte sich zu einem Basketball-Krimi. Die Remsecker blieben jedoch cool und spielten weiter ihr Spiel. So fand man auf so ziemlich jeden Punkt der Gäste eine Antwort und konnte sich mit einer guten Mannschaftsleistung den vierten Sieg im fünften Spiel sichern.

Kommende Woche geht es zur bisher sieglosen TSG Backnang. Auch hier möchte man ein gutes Spiel zeigen und die Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Marc Stumpf, Henri Frenzer (2 Punkte), Fabian Gollnisch (6/1 Dreier), Tom Geisert (8), Mateo Tokic (14), Clemens Rebmann (2), Engjell Gashi, Leon Faißt (10), Constantin Weiss (6), Samuel Mpongili Bossu (5)

 

U12: BG Remseck - TSG Backnang 60:42

Unsere U12 traf an diesem Samstag, in ihrem vorletzten Quali-Spiel auf die Mannschaft der TSG Backnang. Leider begann man die ersten 5 Minuten ein wenig verschlafen. Dadurch konnten sich die Gäste leicht mit 9:15 absetzen. Trotz des deutlichen Größennachteils kamen wir nach den ersten 5 Minuten deutlich besser ins Spiel und konnten die Gäste bis zur Halbzeit sowohl in der Offense als auch in der Defense dominieren, sodass wir mit einer verdienten 34:25 Führung in die Halbzeitpause gingen. Diese Führung konnten wir in der zweiten Halbzeit, dank unserer guten Defense und dem schnellen Umschalten in die Offense sogar noch ausbauen, auf einen Endstand von 60:42.

Mit diesem Sieg belohnen sich die Jungs für Ihre motivierten Trainingsleistungen der letzten Wochen. Das Trainerteam ist sich sicher, dass das nicht der letzte Sieg bleiben wird!

Es spielten: Till, Justus, Nico, Jonas, Thomas, Lennox, Eren, Lukas, Arda, Joel, Erik

Herren Oberliga: TSG Heilbronn REDS – BG Remseck 73:75 (29:46)

Am frühen Sonntagabend gastierte das Oberligateam der BG Remseck bei den Heilbronn REDS. Nach nur einem Sieg in den ersten vier Spielen wollte man unbedingt gewinnen.

Vor gut 200 Zuschauern startete Heilbronn besser ins Spiel und stellte schnell auf 6:0. Erst nach den ersten drei Spielminuten fand Remseck besser ins Spiel und konnte in Führung gehen. Die Führung konnte zunächst ausgebaut werden, doch einige Fehler in der Verteidigung führten zu leichten Punkten der großen Heilbronner Centerspielern. Mit einer knappen 18:23-Führung ging es ins zweite Viertel. In diesem legten die Jungs der BG dann richtig los. Nach kurzzeitigem Ausgleich legte man einen 19:2-Lauf hin. Durch eine gute Verteidigungsleistung und gutem Teamplay in der Offensive bot man dem Gegner in dieser Phase kaum eine Chance und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 29:46 aus.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor, weiterhin konzentriert und hart zu verteidigen, um den Gegner auf Abstand zu halten. Wie erwartet gaben sich die REDS jedoch nicht geschlagen. Angefeuert von den eigenen Fans war es diesmal der Gastgeber, der mehrere gute Läufe hinlegte. Die Remsecker Mannschaft schien wie ausgewechselt. Von harter Verteidigung war im dritten Viertel nichts zu sehen, hinzu kamen viele Fehler und Ballverluste. So erarbeitete sich Heilbronn Punkt um Punkt und konnte mit der Schlusssirene im dritten Viertel ausgleichen. Im letzten Viertel entwickelte sich dann ein wahrer Basketball-Krimi. Nachdem die BG nach einem Dreier zunächst wieder in Führung gehen konnte, ließen die REDS einen 8:0-Lauf folgen und zum ersten Mal seit den ersten Spielminuten wieder in Führung gehen. Doch auch Remseck ließ sich nicht abschütteln und antwortete mit mehreren Dreiern in Person von Martin Affolter. Vor der letzten Spielminute lag man mit 71:73 in Front, nach einem Ballverlust und einem darauffolgenden Foul von Heilbronn verwandelte man beide Freiwürfe sicher. Mit der Schlussirene erzielte Heilbronn noch das 73:75, letztendlich konnte die BG Remseck das Spiel jedoch für sich entscheiden und somit den zweiten Saisonsieg einfahren.

Nach zwei spielfreien Wochenenden empfängt man am 09.11. das bisher sieglose Team der BSG Vaihingen/Sachsenheim.

Es spielten: Linus Lang (16 Punkte), Noah Gavrielides (11/1 Dreier), Bastian Schray (5/1), Jannick Schurr (12/1), Patrick Scherer (12), Hannes Pfisterer (2), Martin Affolter (13/3), Philipp Bauer (4), Philipp Boose

 

Herren Landesliga: Sportvg Feuerbach – BG Remseck 100:64 (54:27)

Die Landesligamannschaft der BG Remseck trat bei der bisher ebenfalls sieglosen Sportvg Feuerbach an. Mit vier Jugendspielern im Kader hatte das Team erneut mehr Jugendspieler als Seniorenspieler. Das erste Viertel wurde vom Gastgeber mit 28:8 entschieden. Ab dem zweiten Viertel lief es vor allem in der Offensive besser für die BG, doch in der Verteidigung hatte man zu oft das Nachsehen und lag bereits zur Halbzeit mit 54:27 hinten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Spiel. Das Spiel ging erneut deutlich verloren. Trotz der hohen Niederlagen lernen die jungen Spieler der BG jedes Spiel dazu und gewinnen an Erfahrung.

Es spielten: Benjamin Ader (4 Punkte), Johannes Moll (11/1 Dreier), Elias Mugler (9), Dennis Oksar (6/2), Iakovos Peidis (13/1), Semin Podbicanin (16/3), David Tokic (5)

 

Herren Kreisliga B: Sportvg Feuerbach vs. BG Remseck 58:83 (27:48)

Am Samstag ging es für die zehn Remsecker Spitzensportler zum Derby nach Feuerbach. Nach einem furiosen Start konnten sich die Gäste im ersten Viertel mit 14 Punkten absetzen. Im weiteren Verlauf war die Partie ausgeglichen, trotzdem wurde das Spiel wilder und lauter. Die Remswagger ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und konnten die Führung im letzten Viertel noch einmal ausbauen. Fabian „no merci“ Mühlenkamp konnte 29 Punkte einstreuen, Andreas „100 percent“ Tabler drückte 2 Dreier und kam auf 20 Punkte. Ebenfalls zweistellig punkteten Tim „young gun“ Schechinger und Adrian „the tank“ Seck mit jeweils 10 Zählern. Am Ende ging die Partie dann deutlich mit 25 Punkten an die „Dridde“. Bis zum nächsten Spiel am 16.11. bei der Skizunft Kornwestheim geht die Mannschaft ins Höhentrainingslager auf die schwäbische Alb. Im Hayinger Lauterdörfle werden vor allem Teambuilding und Ausdauer im Vordergrund stehen, die Nähe zur Zwiefalter Klosterbrauerei ist bewusst gewählt.

Es spielten: Fabian Mühlenkamp (29), Andreas Tabler (20/2Dreier), Tim Schechinger (10/1), Adrian Seck (10), Konrad Kling, Dennis Oksar (beide 5/1), Florian Glock (4), Peter Classen, Christoph Müller, Sebastian Wägner.

 

U18 Landesliga: BSG Aalen - BG Remseck 37:88 (14:43)
Erstmals vollzählig klaren Sieg eingefahren

Am Sonntagnachmittag fuhr man nach Aalen und das erste Mal diese Saison war der komplette u18 Kader beisammen. Man versprach sich wie sonst Aggressivität und Intensität auf beiden Enden des Feldes, was man durch die Tiefe des Kaders dieses Mal auch länger aufrechterhalten könnte.

Gesagt getan, man zog bereits nach dem 1. Viertel mit 21:3 davon. Auch das 2. Viertel gestaltete man einseitig, auch wenn man einige Punkte mehr zuließ (43:14). Im zweiten Spielabschnitt war dann wieder nur die BG am Zug und konnte durch schnelles Fastbreakspiel und aggressive Mann-Mann-Verteidigung immer wieder zu leichten Punkten kommen. Am Ende schaltete man 1-2 Gänge zurück und die Gastgeber kamen auch zu einigen schön herausgespielten Punkten. Schließlich gewann man deutlich mit 88:37 und fuhr glücklich und zufrieden zurück nach Remseck.

Nun hat die u18 mehrere Wochen spielfrei, wodurch man im Training weiter an den Schwachstellen arbeiten kann.

Es spielten: Valton Gashi (10 Punkte), Samuel Mpongili Bossu (2), Elias Mugler (18, 1 Dreier), Benedikt Schäffer (13), Kai Schechinger (2), Tobias Simon (3), David Tokic (7), Anastasios Tsikas (11,1), Arijan Warraich (22, 1)

 

U16 Bezirksliga: BSG Aalen – BG Remseck 65:36 (29:24)

Am Sonntagmorgen trafen in Aalen zwei bisher ungeschlagene Teams aufeinander. Der Gastgeber fand dabei besser ins Spiel und setzte sich schnell auf 15:2 ab. Nach einer Auszeit agierte man in der Verteidigung konzentrierter und konnte auch im Angriff mehr Punkte erzielen. Mit einem 19:12 ging es ins zweite Viertel. In diesem startete Remseck dann einen kleinen Lauf und konnte bis zur Halbzeit auf 29:24 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit wollte man den Vorsprung weiter verkürzen. Dies funktionierte jedoch überhaupt nicht. Mit einem 13:0-Lauf baute Aalen die Führung zu Beginn des dritten Viertels weiter aus und setzte damit den Grundstein für eine Vorentscheidung im Spiel. Auch im letzten Viertel lief es für die Jungs der BG nicht besser. Mit insgesamt nur 12 erzielten Punkten in der zweiten Halbzeit und vielen Fehlern in Verteidigung und Angriff muss man sich in Aalen deutlich geschlagen geben.

Es spielten: Marc Stumpf, Henri Frenzer (2), Clemens Rebmann (4), Tom Geisert, Mateo Tokic (8), Engjell Gashi (2), Sven Beer (8), Enes Dalar, Constantin Weis (12)

 

Weitere Ergebnisse:
U14 Vorrunde: BBC Stuttgart - BG Remseck 38:78 (20:26)
U12 Vorrunde: TSV Crailsheim - BG Remseck 110:32

Oberliga: BG Remseck - Team Urspring 79:90

Remsecker Oberligabasketballer müssen nächste Niederlage hinnehmen

Am Samstagabend empfing die Oberligamannschaft der BG Remseck den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Urspring in der Regentalsporthalle in Remseck. Leider musste man in diesem Spiel erneut einige Ausfälle hinnehmen, so konnte man auf lediglich sieben Spieler zurückgreifen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand man Mitte des ersten Spielabschnitts besser ins Spiel und konnte erstmals in Führung gehen (12:9, 6. Spielminute). Einige einfache Fehler und eine gute Trefferquote der Gäste führten jedoch zu einem 16:26-Rückstand vor dem zweiten Viertel. Den Anfang von diesem verschlief man zunächst komplett, nach zwei gespielten Minuten lag man bereits 15 Punkte zurück und der Remsecker Headcoach Iakovos Peidis sah sich zu einer Auszeit gezwungen. Die Auszeit zeigte offenbar Wirkung, man legte einen 9:0-Lauf hin und war zurück im Spiel. Diese gute Phase war jedoch nur von kurzer Dauer und die Gäste konterten mit drei erfolgreichen Dreipunktewürfen und hielten die BG weiter auf Abstand. Mit einem guten Schlussspurt zum Ende der ersten Halbzeit kam man auf 42:48 heran und hielt sich für die zweite Halbzeit alle Möglichkeiten offen.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich weiterhin vor, der Intensität und dem Tempo der jungen Urspringer Mannschaft standzuhalten. Dies gelang phasenweise auch ganz gut, doch immer wieder waren es der gute Zug zum Korb und die Dreipunktewürfe, die den Rückstand nicht kleiner werden ließen. Insgesamt 15 von 27 Punkten erzielten die Gäste im dritten Viertel von jenseits der Dreierlinie. Mit einem Rückstand von 66:75 war man jedoch weiterhin im Spiel. Im letzten Viertel gaben die Spieler der BG nochmal alles und kämpften um jeden Ball. Eine Minute vor Ende des Spiels lag man nur noch mit sechs Punkten in Rückstand. Es bot sich also noch die Chance, vielleicht doch noch als Sieger vom Feld zu gehen. Die Gäste spielten die letzte Minute aber souverän zu Ende, gewannen am Ende dank der guten Trefferquote und zehn erzielten Dreipunktewürfen verdient mit 79:90 und fügten den Remseckern die dritte Niederlage im vierten Spiel zu.

Für die BG Remseck geht es kommende Woche zu den Heilbronn REDS, die sich mit drei Siegen und einer Niederlage bisher sehr stark präsentierten.

Es spielten: Linus Lang (20 Punkte/2 Dreier), Bastian Schray (24), Jannick Schurr (16), Patrick Scherer (8/2), Hannes Pfisterer (8), Martin Affolter (1) und Philipp Boose (2)

 

 

Landesliga: BG Remseck vs. BSG Ludwigsburg 42:91 (20:47)
Weiterhin schwierige Situation für die Landesliga Basketballer

Unsere Landesligaherren hatten diesen Spieltag die BSG Ludwigsburg zu Gast. Gespickt mit Jungspunden aus dem Ludwigsburger Nachwuchs und "alten Hasen", die wissen wie zu spielen ist, war man letztendlich chancenlos. Trotz einigen guten Ansätzen konnte man eine hohe Niederlage nicht abwenden. Nun gilt es Mund abwischen und weiter hart trainieren, um sich zu verbessern.

Es spielten: Benjamin Ader (7 Punkte), Philipp Boose (7), Johannes Moll (2), Dennis Oksar (15), Iakovos Peidis (3), Semin Podbicanin (8)

 

Kreisliga B: BG Remseck – CSV Stuttgart 20:0
Motiviert nach dem ersten Sieg vergangene Woche, wollte man Zuhause gegen den CSV Stuttgart daran anknüpfen und den ersten Heimsieg einfahren. Der Gegner war leider weniger motiviert und hatte nach 30 Minuten nur drei Spieler auf dem Parkett, somit ging am grünen Tisch der Sieg automatisch an die Dridde. Da alle Athleten bereits aufgewärmt waren, entschieden sich die Mannschaften auf ein lockeres Freundschaftsspiel.
Nächste Woche kämpft die Dridde dann wieder aktiv um den nächsten Auswärtssieg, wenn man zu Gast bei der Sportvg. Feuerbach ist.

Es spielten: T. Steffan (für den Gegner), A. Tabler, D. Oksar, A. Seck, F. Glock, F. Mühlenkamp, C. Müller

 

U18 Landesliga: BG Remseck vs. Skizunft Kornwestheim 67:60 (30:29)

Nachbarduell für sich entschieden!

Am zweiten Heimspieltag der BG Remseck waren die Nachbarn von der Skizunft aus Kornwestheim in der Regentalhalle zu Gast. Auch wenn die Gegner etwas mehr an Zentimeter zu bieten hatten, war man von Beginn an hellwach und punktete die ersten Angriffe hochprozentig. Immer wieder fand man den Weg zum Korb, wodurch eine 20:16 Führung nach dem 1. Viertel herausgespielt werden konnte.

Das 2. Viertel gestaltete sich ausgeglichener. Während die Remsecker ein wenig den Faden verloren und in Einzelaktionen verfielen, konnte Kornwestheim kämpfend den Rückstand verringern. Zum Pausentee stand es 30:29 für die BG.

Der dritte Spielabschnitt gehörte ganz der BG, die sich immer wieder bis zum Korb durchsetzen konnten, punkteten und sich zum Viertelende mit 53:40 absetzten.

Anschließend spielte man nochmals vier weitere Punkte für eine 17 Punkte Führung heraus und schien bei 7:30 Minuten zu spielen wie der sichere Sieger aus. Jedoch wurde man fahrlässig, verlor die Spannung und ließ Kornwestheim wieder herankommen. So schmolz der 17 Punkte Vorsprung schließlich auf 7 und man gewann dennoch verdient mit 67:60 und steht damit 2:1 nach gespielten Partien.

Es spielten: Valton Gashi (9 Punkte), Samuel Mpongili Bossu, Elias Mugler (23/1 Dreier), Kai Schechinger (7), Tobias Simon, Mateo Tokic (5/1), Anastasios Tsikas (9/1),Arijan Warraich (14)

 

 

U16 Bezirksliga: BG Remseck – BSG Vaihingen/Sachsenheim 80:30 (31:10)

Am Samstag empfing die U16 der BG Remseck die noch sieglosen Gäste aus Vaihingen/Sachsenheim. Mit einem vollen Kader waren alle Voraussetzungen für ein gutes Spiel geschaffen. Von Anfang an wollte man konzentriert und mit guter Intensität spielen. Die ersten Spielminuten brauchte man jedoch, um sich auf den Gegner einzustellen. Erst Mitte des ersten Viertels konnte der Ball öfter im Korb untergebracht werden und man ging mit einer 12:5-Führung ins zweite Viertel. In diesem verteidigte man weiterhin sehr gut und schaffte es ein ums andere Mal einfache Punkte durch Schnellangriffe und eine gute Ballbewegung rauszuspielen. Die Führung wurde somit schon früh auf 20 Punkte ausgebaut, mit dem Halbzeitstand von 31:10 startete man in die zweite Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit war die BG von Anfang an wach, konnte die ersten drei Minuten des dritten Viertels für einen 10:0-Lauf nutzen und die Führung noch weiter ausbauen. Das Spiel war bereits entschieden, die Remsecker blieben jedoch fokussiert und zeigten immer wieder schöne Aktionen. Im letzten Viertel schraubte man das Tempo nochmal eine Stufe höher. Die etwas überforderten Gäste fanden kein Mittel die Schnellangriffe der BG zu stoppen, was letztendlich zu einer sehr guten Mannschaftsleistung und einem verdienten 80:30-Sieg für Remseck führte.

Die U16 bleibt damit erstmal weiterhin ungeschlagen. Kommenden Sonntag geht es dann nach Aalen zur bisher ebenfalls ungeschlagenen BSG.

Es spielten: Marc Stumpf (6 Punkte), Henri Frenzer (4), Fabian Gollnisch (1), Clemens Rebmann (9/1 Dreier), Mateo Tokic (22/1), Tom Geisert (18), Engjell Gashi (7/1), Sven Beer (1), Enes Dalar (2), Leon Faißt (4), Constantin Weiss (4), Samuel Mpongili Bossu (2)