bg header

BG Remseck Twisters Cheerleader räumen doppelt ab

Am Samstag, den 28.11.2015 fanden die BaWü Cheermasters 2015 in Heidelberg statt. Mit dabei waren auch die Jugend Cheerleader der BG Remseck.

Bereits seit August bereitete sich das 19-köpfige Team intensiv und zwei- bis dreimal pro Woche auf den Wettkampf vor. Das fertige Programm wurde dann vor knapp 60 Zuschauern am Freitag vor dem Wettkampf fehlerfrei präsentiert.

Um kurz vor halb 9 ist das Team mit dem Bus nach Heidelberg zum Olympiastützpunkt gestartet. Gegen 12.30 Uhr ging es los zum Warmup für den Junior Coed Groupstunt Level 6. Die Gruppe bestand aus vier Mädchen und einem Jungen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, welche in Ihrem einminütigen Programm Stunts und Akrobatik vor der Jury und den ca. 600 Zuschauern präsentieren. Die Stellprobe verlief bereits fehlerfrei, beim Wettkampfauftritt konnte man sich mit dem bisher saubersten Durchgang überhaupt präsentieren und sich gegen die weiteren Gegner klar durchsetzen. Dies wurde unverhofft mit dem ersten Platz belohnt.

Die Stellprobe des Teams im Junior Coed Level 3 verlief bis auf ein paar Wackler in Ordnung. Die männlichen und weiblichen Teammitglieder zwischen 11 und 17 Jahren setzen sich aus erfahrenen, langjährigen Mitgliedern wie auch neuen Jugendlichen, welche ihre erste Meisterschaft überhaupt absolvierten, zusammen. Es war bereits bekannt, dass das Team leider als einziger Starter der Kategorie antreten würde, da Jugendteams mit Jungen nicht sehr stark in Süddeutschland verbreitet sind. Das Trainerteam steckte ihre Ziele deshalb im gesamten Jugendbereich, also auch den reinen Mädchenmannschaften. Das Team glänzte um ca. 16.15 Uhr mit einem guten Auftritt, leider funktionierte ein Aufgang nicht und man bemerkte etwas die Nervosität, jedoch konnte man im Vergleich zu den anderen Startern schon eine positive Tendenz vermuten. Diese Vermutung bestätigte sich bei der Siegerehrung. Platz 1 im Junior Coed, was von Anfang an bekannt war, jedoch im Vergleich zu den sechs weiteren Junior Level 3 Teams wurden 73,23 Punkte erreicht und somit Rang zwei von sieben insgesamt.

Das Team trainiert bereits seit 2011 zusammen und wurde von den Trainern Julia Krebs und Simon Krebs gegründet. Mittlerweile besteht es aus etwa 50 Mitgliedern zwischen sieben und 17 Jahren. Bei Interesse an einem Schnuppertraining sind alle Trainingszeiten / Mannschaften und Berichte auf der Internetseite der BG Remseck zu finden.

 

Ergebnisse vom Wochenende:

U12 Bezirksliga: BG Remseck vs. BSG Basket Ludwigsburg 26:95 (13:51)

Die erste Niederlage in der Hauptrunde kassieren die Jüngsten der BG. Im Heimspiel gegen den Bundesliga Nachwuchs aus Ludwigsburg konnte man lediglich im ersten Viertel mithalten (10:18), danach übernahmen die Gäste die Kontrolle des Spiels. Trotz der hohen Niederlage zeigten die Kids ein munteres Spiel. Leider wurden zu viele einfache Chancen nicht genutzt, daran wird man aber weiter im Training arbeiten, sodass das Team von Basti Schray und Heiko Luger auch in der Hauptrunde sicher bald den ersten Sieg einfahren wird.

 

U14 Bezirksliga: BG Remseck vs. KSG Gerlingen 77:20 (45:8)

Das Team von Johannes Mörbe macht auch in der Hauptrunde eine gute Figur und gewinnt das Heimspiel gegen Gerlingen mit 77:20. Die Jungs zeigten eine gute Leistung in der Verteidigung, sodass man zu vielen einfachen Punkten im Fastbreak kam. Alle Spieler konnten einen Beitrag zum Sieg beisteuern und somit zeigte man auch erneut seine größte Stärke: Teamplay.

 

U16 Kreisliga: TSG Heilbronn vs. BG Remseck 68:62 (34:31)

Eine denkbar knappe Niederlage kassiert die Mannschaft von Trainer Dennis Tabler. In einem engen und spannenden Spiel konnte man nach dem ersten Viertel mit 18:20 in Führung gehen. Diese gab man allerdings ab den zweiten zehn Minuten ab, sodass man über das restliche Spiel immer einem kleinem Rückstand hinterher lief. Diesen konnte man leider auch gegen den Ende des Spiels nicht mehr aufholen – man musste eine denkbar knappe 68:62 Auswärtsniederlage einstecken.

 

Herren Kreisliga B: SZ Kornwestheim vs. BG Remseck 72:44 (35:20)

Die vierte Mannschaft kassiert im Derby bei der SZ Kornwestheim eine 72:44 Niederlage. Irgendwie war von Beginn an der Wurm drin. Viele einfache Chancen wurden leichtfertig vergeben und in der Verteidigung offenbarte man zu viele Lücken, sodass sich die Gastgeber frühzeitig absetzen konnten. Angefeuert von 20 mitgereisten Fans mobilisierte die BG nochmals alle Kräfte – eine Aufholjagd konnte man allerdings nicht starten.

 

Herren Bezirksliga: TSG Heilbronn vs. BG Remseck 58:63 (31:34)

7 Siege bei 7 Spielen

So sieht momentan die Tabelle der Bezirksliga aus Remsecker Sicht aus. Die Herren3  der BG Remseck gewinnen am Wochenende auch Ihr siebtes Saisonspiel in Folge.
Bereits vor Beginn des Spieles machte Coach Wägner den Spielern klar,
dass es heute ein extrem enges Spiel gegen den Tabellennachbar aus
Heilbronn werden könne und man bis zum Ende kämpfen müsse um hier zu siegen.
Das Team setzte dies hervorragend um. Von Anfang an war dem Team die Spannung und der Wille anzumerken der am Ende ausschlaggebend war. Am Ende konnte man sich knapp mit 5 Punkten durchsetzen und den ersten Tabellenplatz inne halten.
Nach dem Spiel meinte Coach Wägner: „Gerade diese Saison ist durch den riesigen Kader der Herren3 geprägt, man konnte bisher bei jedem Spiel auf 12 Spieler zurückgreifen und hat insgesamt schon 17 Spieler diese Saison eingesetzt. Dies ist ausschlaggebend für den Erfolg momentan.
Wir hoffen wir können den Ehrgeiz und die Spannung noch weiter aufrechterhalten und weiter uns an der Tabellenspitze behaupten.“

 

Herren Oberliga: BG Remseck vs. SV Böblingen 60:83 (44:42)

Die zweite Mannschaft kassierte im Heimspiel gegen den SV Böblingen die nächste Niederlage und bleibt weiter auf dem letzten Tabellenplatz. Zwar zeigte man in der ersten Halbzeit eine der besten Leistungen der bisherigen Saison, allerdings brach das Spiel von Torben Steffan’s Mannschaft nach der Halbzeit völlig ein. Lediglich 16 Punkte konnte man in den zweiten zwanzig Minuten erzielen – deutlich zu wenig, um gegen eine körperlich sehr starke Mannschaft wie Böblingen zu bestehen. Das Team muss nun weiter hart arbeiten um noch das ein oder andere Spiel in der Hinrunde für sich entscheiden zu können. Am wichtigsten scheint dabei die Konstanz zu sein – vor allem was die Trefferquoten angeht.

 

Herren Regionalliga: SV Möhringen vs. BG Remseck 82:73 (36:43)

Die erste Mannschaft der BG Remseck kassiert im Spiel gegen den SV Möhringen eine 82:73 Auswärtsniederlage. In der ersten Halbzeit zeigte man eine solide Leistung in der Verteidigung und konnte auch gegen die Zonenverteidigung der Gäste punkten. Erneut zeigte man sich, wie auch schon im Spiel gegen Schwäbisch Hall, von jenseits der Dreierlinie gut aufgelegt, sodass man zur Halbzeit mit 36:43 führte. Nach der Halbzeit kämpften sich die Gastgeber Punkte um Punkt heran. Die Intensität wurde auf beiden Seiten nochmals angezogen, so gab es für die Zuschauer eine faire, aber sehr harte und umkämpfte Partie zu sehen. Vor dem letzten Viertel lagen die Hausherren mit 61:60 in Front. Das Spiel glitt den BG’lern nun nach und nach aus der Hand – im Angriff konnte nicht mehr so erfolgreich abgeschlossen werden und in der Verteidigung machte man zu viele individuelle Fehler. Somit hatte man am Ende das Nachsehen.

„Ich bin nicht unzufrieden mit dem Spiel heute. Wir haben es aber verpasst den Sack zu zumachen und waren in den entscheidenden Situationen nicht clever genug. Möhringen hat nie aufgehört zu kämpften – wir haben die wichtigen Punkte nicht gemacht und in der Defense zu viele einfache Dinge zugelassen.“ So Trainer Mörbe nach dem Spiel.

2. Regionalliga Südwest-Süd

BG Remseck vs. TSG Schwäbisch Hall 88:84 (43:47)

Einen Sensationssieg kann die erste Herrenmannschaft der BG Remseck einfahren! Zu Gast war die TSG Schwäbisch Hall, gegen die man sich am Ende dank einer guten Trefferquote von jenseits der Dreierlinie mit 88:84 durchsetzen konnte.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich im Laufe der ersten Halbzeit entscheidend absetzen. Auf beiden Seiten wurde munter gepunktet, gerade die Hausherren zeigten sich gut aufgelegt von der Dreipunktelinie. Durch einen Buzzer-Beater der Flyers aus Schwäbisch Hall ging es mit einem 43:47 Rückstand in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Auf Seiten der BG wurde weiterhin überdurchschnittlich gut getroffen, während die Gäste mit vielen schönen Fastbreaks zu überzeugen wussten. Im letzten Viertel konnte man sich dann entscheidend absetzen – man konnte weiterhin viele Würfe verwandeln und ging mit 11 Punkten in Führung. Die Gäste zeigten sich aber abgezockt und verkürzten nochmals, das Spiel ließ man sich aber nicht mehr aus der Hand nehmen. Die entscheidende Aktion wurde gut verteidigt, sodass die TSG nicht punkten konnte – selbst verwandelte man die fälligen Freiwürfe sicher.

Am Ende feierte das Team einen sensationellen 88:84 Erfolg über die TSG Schwäbisch Hall.

„Heute haben wir einen wirklich guten Tag im Angriff erwischt. Vor allem Kris Kantschar war mit 5/5 Dreiern einer der Matchwinner. Wir haben das ganze Spiel über sehr gut gegen die Zonenverteidigung agiert und uns immer wieder viele Wurfmöglichkeiten erarbeitet. Dass es am Ende nochmals spannend wurde ist sicherlich unserer mangelnden Erfahrung geschuldet, aber auch daran werden wir arbeiten. Jetzt sind wir erstmal froh, den ersten Sieg gegen eine Topmannschaft eingefahren zu haben“. So Trainer Frederik Mörbe nach dem Spiel.

 

Bezirksliga:
BG Remseck vs. SZ Kornwestheim 86:62 (35:39)

Einen weiteren Sieg kann die dritte Herrenmannschaft der BG bejubeln. In der ersten Halbzeit ließ das Team noch die nötige Intensität und Härte vermissen, sodass man zur Halbzeit mit 35:39 in Rückstand war. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel aber nicht mehr auf die leichte Schulter genommen und so startete man eine Aufholjagd und ging vor dem letzten Viertel mit 62:56 in Führung. Im letzten Abschnitt konnte man dann dank der tiefbesetzten Bank nochmals eine Schippe in der Defense drauflegen und kam so zu vielen einfachen Punkten. Die letzten 10 Minuten gingen mit 24:6 an die Hausherren, sodass man am Ende noch einen deutlichen 86:62 Sieg klar machen konnte.

 

Kreisliga B:

ESV Rot-Weiß Stuttgart vs. BG Remseck 45:53 (22:26)

Auch die vierte Herrenmannschaft geht als Sieger vom Parkett. Mit 45:53 konnte man sich beim Ligaschlusslicht durchsetzen. Zwar war die Ausbeute im Angriff erneut ernüchternd, aber die Einstellung in der Verteidigung stimmte. So entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem sich die BG’ler zur Halbzeit mit 22:26 absetzen konnten. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, aber die geringe Führung konnte man bis zum Ende solide verwalten. Nicht schön, aber dennoch gewonnen. Am Ende feierte das Team bereits den dritten Sieg im sechsten Spiel.

2. Regionalliga Südwest-Süd:

Activ Bilanz Fellbach vs. BG Remseck 93:72 (50:33)

Nichts zu holen gab es für die erste Mannschaft beim Gastgeber und Tabellenführer aus Fellbach. Bereits im ersten Viertel konnten sich die Gastgeber eine 24:13 Führung erspielen. Im zweiten Viertel kam man durch eine aggressive Verteidigung zu einigen Stops in der Defense und konnte auf 7 Punkte verkürzen, ehe die Flashers im Stile einer Spitzenmannschaft kurz vor der Halbzeit einen Lauf starteten und zur Halbzeit mit 50:33 davonzogen.
Auch nach dem Seitenwechsel kämpfte die BG-Truppe in gewohnter Manier, den Rückstand aufholen konnte man allerdings nicht. So ging es beim Stand von 74:53 aus Sicht der Gastgeber ins letzte Viertel. Auch im letzten Viertel zeigte das Team von Coach Mörbe große Moral und Willen, das Spiel war allerdings bereits entschieden. Eine Aufholjagd konnte nicht gestartet werden, sodass man am Ende nach viel Kampf und Einsatz dennoch deutlich mit 93:72 das Nachsehen hatte.

„Wir können uns auch heut keinen Vorwurf machen – wir haben gekämpft bis zum Schluss und versucht das Spiel offen zu gestalten. Gegen eine Mannschaft wie Fellbach muss aber alles passen um wirklich eine Chance auf den Sieg zu haben. Dafür waren wir heute zu unsicher mit dem Ball und zu schwach im Defensivrebound.“ So Coach Mörbe nach dem Spiel.

Es spielten: Yannis Fürst, Patrick Scherer, Jonathan Kling, Florian von Stackelberg, Lukas Gekeler, Matthias Müller, Kristoffer Kantschar, Julian Danso und David März.

 

Herren Oberliga:

BG Remseck vs. TV Konstanz 68:69 (34:32)

Eine erneut ganz bittere Niederlage muss die zweite Mannschaft einstecken. Mit nur einem Punkt musste man sich den Gästen aus Konstanz geschlagen geben.

Es dauerte ein paar Minuten, ehe die BG ins Spiel fand. Mit 16:21 musste man das erste Viertel abgeben. Durch eine gute Verteidigung und einige einfache Punkte im Fastbreak konnte man zur Halbzeit allerdings mit 34:32 in Führung gehen.

Auch nach der Halbzeit war es weiterhin ein spannendes und enges Spiel, bei dem sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Ins letzte Viertel ging es mit einer 51:50 Führung.

In den letzten zehn Minuten ging es dann hin und her, ehe die BG’ler einen kleinen Run starten konnten und 2 Minuten vor Schluss mit 68:62 in Führung lagen. Leider konnte man keinen einzigen Ball mehr im gegnerischen Korb unterbringen - die Gäste nutzen diese Nervenschwäche der Remsecker gnadenlos aus und markierten einen 7:0 Lauf in dieser Zeit. Man hatte mit dem letzten Wurf nochmals die Chance auf einen Sieg, dieser wurde allerdings auch vergeben, sodass man sich am Ende denkbar knapp mit 68:69 geschlagen geben musste – die Sensation und der erste Saisonsieg blieben damit leider aus.

Es spielten: Johannes Mörbe, Luca Wagner, Frederik Mörbe, Max Merz, Hannes Pfisterer, Tobias Barth, Andreas Fugel, David März, Jochen Mikait, Dennis Tabler und Jonas El Khatib

 

Herren Bezirksliga:

BG Tamm/Bietigheim vs. BG Remseck 74:83 (35:41)

Den nächsten Sieg kann die dritte Herrenmannschaft der BG einfahren. Auch im fünften Spiel behielt man die Nerven und konnte den fünften Sieg einfahren.

Zwar kam der BG Motor an diesem Tag nur langsam ins laufen, sodass man zur Halbzeit nur denkbar knapp mit 35:41 in Führung lag. In den wichtigen Situationen konnte man allerdings punkten, sodass man die Führung nie aus der Hand gab.

Wie zuletzt war es erneut der guten Teamleistung in der Verteidigung zu verdanken, dass man das Spiel erfolgreich gestalten konnte. Vor dem letzten Viertel setzte man sich mit 52:62 zweistellig ab.

Das letzte Viertel wurde zwar nochmals eng, anbrennen ließ man aber nichts mehr. Somit führt die Mannschaft von Trainer Sebastian Wägner weiter die Tabelle der Bezirksliga an und markiert einen 74:83 Sieg gegen die BG Tamm/Bietigheim.

 

Herren Kreisliga B:
BG Remseck vs. SV Möhringen 47:60 (22:30)

Eine Lehrstunde gab es für die vierte Mannschaft im Heimspiel gegen die Oldies des SV Möhringen. Gegen die deutlich älteren, aber auch deutlich erfahreneren Gäste kassierte man eine 47:60 Niederlage. Zwar stimmte der Einsatz der vierten Herrenmannschaft, aber im Angriff konnten zu wenige Würfe im Korb untergebracht werden. Zur Halbzeit war man beim Stand von 22:30 trotzdem immer noch in Schlagdistanz.
Aber auch in Halbzeit zwei fielen einfach zu wenige Würfe um ernsthaft ranzukommen. Die Gäste zeigten sich abgezockt und in den entscheidenden Situationen treffsicher, sodass man am Ende eine 47:60 Niederlage einstecken musste.

Es spielten: Hannes Stadler, Jonas Stadler, Paul Gehlen, Bastian Mörbe, Konrad Kling, Maximilian Philipp, Patrick Haas, Peter Classen und Aristide Böhmer.

 

U14 Vorrunde:
BG Tamm/Bietigheim vs. BG Remseck 56:93 (16:40)

Den nächsten Erfolg kann die u14 vermelden. Mit 56:93 konnte man sich bei der BG Tamm/Bietigheim durchsetzen und fährt damit den vierten Sieg im fünften Spiel ein. Vor allem im zweiten und im vierten Viertel zeigte man eine gute Leistung in der Verteidigung und schaltete schnell auf Angriff um. Damit kam man zu vielen einfachen Würfen, die sicher verwandelt wurden. Einen kurzen Durchhänger hatte man nach der Halbzeit, aber das Team von Trainer Johannes Mörbe fing sich schnell wieder und konnte am Ende einen verdienten 56:93 Sieg einfahren.

Es spielten: Noel Baisch, Tobias Gollnisch, Yannik Klingler, Felix Monson, Jesper Monson, Elias Mugler, Tobias Simon, Arijan Warraich, Maximilian Roth, Benedikt Schäffer und Marcel Schüle.

 

U12 Vorrunde:
BG Remseck vs. NSU Neckarsulm 38:31 (19:16)

Den dritten Sieg in Folge können die Jüngsten der BG Remseck verbuchen. Mit 38:31 konnte man sich gegen die Gäste aus Neckarsulm durchsetzen.

Zwar verschlief man das erste Viertel (4:11), aber bereits zur Halbzeit konnte man sich mit 19:16 absetzen. In der zweiten Halbzeit blieb es weiter spannend, ehe die BG zu einem Lauf ansetzte und sich entscheidend absetzen konnte. Erneut war zu sehen, dass die Kids mit viel Spaß und Konzentration bei der Sache sind. Es konnten wieder viele Dinge gut umgesetzt werden - dass es dann auch noch zu einem Sieg gereicht hat, ist umso erfreulicher.

Es spielten: Enes Dalar, Fabian Gollnisch, Ron Hepperle, Kim Lappe-Steiner, Jesper Monson, Samuel Mpongili Bossu, Lina Politze, Jannik Ramrath, Moritz Ruger und Ciara Zapke.

U12 Vorrunde:

TV Zuffenhausen vs. BG Remseck 39:47 (25:21)

Einen weiteren Sieg fahren die Youngster der BG Remseck ein! Mit 39:47 konnte man sich dank einer starken zweiten Halbzeit am Ende gegen die Gastgeber des TV Zuffenhausen durchsetzen. Damit können die Jungs und Mädels bereits den zweiten Sieg in der Vorrunde einfahren. Wichtiger als der Sieg ist aber die Tatsache, dass alle Kids erneut zeigen konnten, wie viel Spaß sie haben und dass die im Training gelernten Dinge immer besser umgesetzt werden können.

Es spielten: Enes Dallar, Fabian Gollnisch, Ron Hepperle, Saskia Lindenberger, Jesper Monson, Samuel Mpongili Bossu, Lina Politze, Jannik Ramrath, Moritz Ruger und Ciara Zapke

 

Herren Regionalliga Südwest-Süd:
BG Remseck vs. TV Derendingen 72:52 (33:35)

Den nächsten wichtigen Sieg fährt das Team der Coaches Frederik Mörbe und Andreas Fugel ein! Mit 72:52 konnte man sich am Ende gegen die Gäste des TV Derendingen durchsetzen – damit fährt man den zweiten Sieg in Folge ein und befindet sich wieder Richtung Mittelfeld der Liga.

Im ersten Viertel zeigten beide Mannschaften eine aggressive und gute Leistung im Angriff, sodass es schnell das Spielfeld rauf- und runter ging. Der beste Spieler der Gäste, der Aufbauspieler Kienzle, zeigte sich gut aufgelegt und erzielte alle seine 12 Punkte im ersten Viertel. Die BG hielt dagegen, dennoch gingen die ersten 10 Minuten mit 20:21 an die Gäste.

Das zweiten Viertel war dann das genaue Gegenteil. Beide Teams zogen die Intensität in der Verteidigung an und prompt wurden die Trefferquoten schlechter. Zu selten schaffte man es den Ball unter den Korb zu bekommen, oder von jenseits der Dreierlinie im Korb unter zu bringen. Die aggressive Zonenverteidigung der Academics zeigte Wirkung. In die Halbzeit ging es mit einem 33:35 Rückstand.

Nach dem Pausentee konnte man sich endlich gegen die Verteidigung der Gäste durchsetzen und auch in der Verteidigung arbeitete man nun deutlich besser. Der Youngster, Lukas Gekeler, leitete dann die Initialzündung ein und markierte in wenigen Minuten 9 Punkte – der entscheidende Schub für die Hausherren. Bis zum Ende des Viertels konnte man mit 52:45 in Führung gehen.

Das letzte Viertel gehörte dann ganz der BG. Man knackte die Defense der Derendinger weiterhin konsequent und ließ auch in der Verteidigung nicht nach. Schlüssel zum Sieg war, dass man den Topscorer Kienzle nach dem ersten Viertel bei 0 Punkten hielt. Am Ende konnte man einen wichtigen 72:52 Sieg einfahren.

„Auch heute haben wir recht diszipliniert und kontrolliert gespielt. Wir haben es geschafft, die Fehler, die wir in der ersten Halbzeit gemacht haben, nach dem Seitenwechsel weitestgehend abzuschalten. Dass wir v.a. im letzten Viertel nochmals eine Schippe drauf legen können, wissen wir – das haben wir heute sehr gut umgesetzt.“ So Co-Trainer Andreas Fugel zum Spiel.

Es spielten: Yannis Fürst, Sebastian Kling, Patrick Scherer, Kristoffer Kantschar, Jonathan Kling, Lukas Gekeler, Patrick Müller, Julian Danso, Florian von Stackelberg und Matthias Müller