bg header

Regionalliga Baden-Württemberg

SV Möhringen vs. BG Remseck 91:59 (49:36)

Nachdem man zuletzt mit einer starken Leistung im Heimspiel gegen Crailsheim überzeugen konnte, ging man am letzten Wochenende in Möhringen völlig unter.

Die Mannschaft hatte sich im Auswärtsspiel gegen den SV Möhringen viel vorgenommen – umsetzen konnte man davon wenig. Man wollte von Beginn an mit hoher Intensität in der Verteidigung zu Werke gehen und erneut guten Teambasketball im Angriff zeigen.

Diesem Vorhaben machten die Hausherren von Start weg einen Strich durch die Rechnung, indem diese sich viel zu locker eine 24:16 Führung nach dem ersten Viertel und auch zur Halbzeit eine 49:36 Führung erspielen konnten.

Trotz des zweistelligen Rückstands war man sich einig, dass noch genug Spielzeit vorhanden ist um das Spiel zu drehen. Nach schnellen fünf Punkten der Gastgeber reagierte man aber total verunsichert und dann ging gar nichts mehr. Punkt um Punkt zogen die Möhringer mit viel Spielfreude im Gepäck davon und ließen keine Zweifel mehr aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Damit muss man einen herben Dämpfer im Abstiegskampf und eine unnötig hohe 91:59 Niederlage einstecken.

In der jetzigen Situation ist jedes Spiel ein Endspiel – am kommenden Sonntag gastiert man beim Punktgleichen Tabellenschlusslicht, RW Stuttgart. Dort muss man unbedingt einen Sieg einfahren um noch eine Chance auf den Ligaverbleib zu haben.

Es spielten: Markus Gekeler (7), Kristoffer Kantschar (7/1 Dreier), Linus Lang (6/1), Simion Habtemichael (3), Lukas Schäfer (3), Patrick Scherer, Fabian Feil (10/1), Julian Danso (10/1) und Philipp Bauer (13)

 

Oberliga Württemberg

BG Tamm/Bietigheim vs. BG Remseck 62:89 (35:46)

Einen wichtigen Auswärtserfolg feierte die zweite Mannschaft der BG am letzten Wochenende. Zu Gast war man bei der BG Tamm/Bietigheim.

Um sich von den direkten Abstiegsplätzen zu entfernen benötigte die Mannschaft unbedingt einen Sieg. Durch eine starke Mannschaftsleistung ließ man den Gegner in der zweiten Halbzeit keine Chance mehr und konnte sich am Ende verdient mit 62:89 durchsetzen.

Zu Beginn ließ man den nötigen Biss in der Verteidigung vermissen, sodass die junge Bietigheimer Mannschaft ihre Chance witterte und mit viel Herz und Selbstvertrauen auftrat. Die Folge war eine 21:19 Führung nach dem ersten Viertel.

In den zweiten zehn Minuten konnte man den Druck endlich erhöhen und kam so zu einigen einfachen Punkten und fand endlich auch einen Rhythmus im Angriff. Immer wieder konnte man im Schnellangriff abschließen, sodass man zur Halbzeit mit 35:46 vorne lag.

Nach dem Seitenwechsel ging es auf beiden Seiten mit viel Kampf und Einsatz, ganz so wie man es in einem Abstiegsduell erwartet, weiter. Die etwas längere Bank auf Seiten der Remsecker machte sich aber immer mehr bemerkbar und so platze der Knoten nun völlig. Punkt um Punkt konnte man die Führung ausbauen um am Ende einen verdienten und wichtigen 62:89 Sieg feiern zu können.

Es spielten: Johannes Mörbe, Luca Wagner, Lion Lang, Hannes Pfisterer, Semin Podbicanin, Stefan Krahl, Bastian Schray, David März und Jochen Mikait.

 

Landesliga Herren

TSV Kupferzell vs. BG Remseck 92:83 (45:47)

Die Herren 3 kamen am Sonntagabend mit einer unglücklichen 92:83 (45:47)-Niederlage aus Kupferzell nach Hause. Gegen den heimischen TSV - Dauerrivale der Dritten in den letzten Jahren - sahen die gewohnt vielen Zuschauer eine spannende Partie auf Augenhöhe. Dabei kämpften beide Mannschaften mit komplett unterschiedlichen Waffen: während Kupferzell großteils ihre Punkte über ihre drei Großen erzielten und die offensiven Bretter vollständig beherrschten, scorten die kleinen Remsecker aus solidem Passspiel und starker Penetration sowie über Würfe von außen. Trotzdem gestaltete sich eine unglaublich enge Partie, bei der keiner der Mannschaften mit mehr als 7 Punkte in Führung ging. Zwei Minuten vor Schluss war beim Stand von 84:83 alles offen. Das Kupferzell am Ende als Sieger aus der Partie hervorging, war auch dann wieder der Dominanz unter den Körben geschuldet. Erfreulich war, dass in der Offensive viel umgesetzt wurde, was die Coaches Sebastian Wägner und Andreas Tabler im Vorfeld angesprochen hatten. Tabler, der seit seinen siegbringenden Freiwürfen in der letzten Sekunde des Christmasgames gegen Ludwigsburg über Beschwerden im Knie plagte, wird mit der Diagnose Knorpelabsplitterung im Knie für den Rest der Saison als Spieler ausfallen und daher Wägner an der Seitenlinie ergänzen. Mit 83 erzielten Punkten hatte das Team auf der offensiven Seite des Spielfelds seine Pflicht erfüllt. Aber wie so oft musste die Dritte am eigenen Leib erfahren, dass eine Basketballweisheit ganz besonders auf sie zutrifft: you can't teach height!

 

U18 Kreisliga

KSG Gerlingen vs. BG Remseck 37:52 (19:27)

Am letzten Samstag empfing der KSG Gerlingen unsere U18 Mannschaft. Nach einem starkem Auftreten im Hinspiel hoffte man auf einen erneuten Sieg.
Trotz einer Aufstellung von nur 7 Spielern, konnte man gleich in der ersten Minute in Führung gehen. Dennoch hielten die Gerlinger durch eine aggressive Verteidigung dagegen, sodass das erste Viertel mit einem Spielstand von nur 6:10 ausging. Vor allem durch viele Offensiv- und Defensivrebounds konnte man sich viele Wurfchancen erarbeiten. Auch das sehr physische Spiel der Gastgeber konnte die Remsecker nicht aus ihrem Rhythmus bringen und die Führung konnte Stück für Stück ausgebaut werden. Vor allem die mitgereisten u16 Spieler konnten hervorragende Defensivarbeit zeigen, sodass man sich am Ende mit 37-52 auswärts durchsetzen konnte.
Es spielten: Arijan Warraich (7 Punkte), Dennis Oksar (7 Punkte / 2 Dreier), Dominic Faltermann (3) , Elias Mugler (2), Fabian Küting (6), Mathias Rogatz (4) und Tim Wörner (23).

 

U14 Bezirksliga

SV Fellbach vs. BG Remseck 47:55 (23:32)
Zum nächsten Auswärtsspiel musste die u14 der BG Remseck beim Tabellenführer aus Fellbach ran.
Das erste Viertel des Spiels war relativ ausgeglichen und auf beiden Seiten von vielen Unkonzentriertheiten in Form von schlechten Pässen und Schrittfehlern geprägt (11:16). Zu Beginn des zweiten Viertels konnten sich die BGler dann durch einen kleinen Run erstmals auf zehn Punkte absetzen, durch gutes Fastbreakspiel gelang es immer wieder, einfache Punkte zu erzielen (12:22, 14. Spielminute). Zur Halbzeit hatte man mit 23:32 die Nase vorn.

Das dritte Viertel verlief ähnlich wie der Großteil der ersten Halbzeit: Viele einfache Fehler auf beiden Seiten und ein eher zerfahrenes Spiel, das durch viele Fouls unterbrochen wurde. Mit einer 11-Punkte-Führung ging es in den letzten Spielabschnitt. Drei Minuten vor Ende des Spiels gelang es den Fellbachern erstmals wieder auf sechs Punkte heranzukommen, das Spiel stand plötzlich auf der Kippe. Doch die Remsecker ließen sich nicht unter Druck setzen und konnten das Spiel letztendlich mit 47:55 für sich entscheiden. Insgesamt war es ein hektisches und eher unschönes Spiel, in das keine Mannschaft so richtig hineinfand. Nichtsdestotrotz stimmte die kämpferische Leistung, welche letztendlich ausschlaggebend für den Sieg war. Kommenden Sonntag kommt es dann bei der BG Tamm/Bietigheim zum Duell der beiden bisher ungeschlagenen Teams.
Es spielten: Fabian Gollnisch, Amelie Rebmann, David Kostic, Maximilian Roth, Enes Dalar, Yannik Klingler, Ciara Zapke und Samuel Mpongili Bossi

Herren Regionalliga Baden-Württemberg

BG Remseck vs. Crailsheim Merlins II 76:85 (47:44)

Zu Gast in der Sporthalle Regental war das Farmteam der Crailsheim Merlins – nach überzeugender Leistung musste man sich dem Aufstiegsfavorit geschlagen geben.

Eine überzeugende Leistung zeigte die erste Mannschaft der BG am Wochenende. Gegen die favorisierten Gäste präsentierte man sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr stark. Von Beginn an war man hellwach und konnte das Spiel offen gestalten. Nachlässigkeiten der gegnerischen Verteidigung nutze man aggressiv und hochprozentig, allen voran Phillip Bauer, der 20 seiner insgesamt 25 Punkte in der ersten Halbzeit markierte.

Nach einem 25:25 im ersten Viertel konnte man sich zur Überraschung der Merlins zur Halbzeit sogar eine 47:44 Führung erkämpfen.

Auch nach dem Seitenwechsel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, jedoch rückte die Verteidigung immer mehr in den Fokus. Während das Spiel auf der Remsecker Seite durch starkes Teamplay überzeugen konnte, war es immer wieder die individuelle Klasse der Gäste, welche die BGler vor Probleme stellte.

Mit einem 63:64 Rückstand ging es ins letzte Viertel.

Auch im letzten Viertel konnte man lange mithalten und fand immer wieder Möglichkeiten zu Punkten zu kommen. Dann leistete man sich jedoch mehrere einfache Fehler, welche durch die Crailsheimer im Stile einer Spitzenmannschaft gnadenlos ausgenutzt wurden. Somit musste man den Gegner davonziehen lassen um am Ende nach einer starken Leistung eine 76:85 Niederlage einzustecken.

Die Mannschaft präsentierte sich zuletzt deutlich verbessert, was Mut für die anstehenden Aufgaben im Abstiegskampf macht.

Es spielten: Markus Gekeler (9/1 Dreier), Linus Lang, Kristoffer Kantschar (7), Patrick Scherer (1), Simion Habtemichael (3/1), Julian Danso (11/1), Philip Bauer (25), Fabian Feil (12/2) und Matthias Müller (8)

 

Herren Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. SV Böblingen 70:66 (27:29)

Ein Überraschungssieg ist der zweiten Mannschaft der BG am Wochenende gelungen. Gegen den Tabellenzweiten, SV Böblingen, konnte man sich nach guter Leistung mit 70:66 durchsetzen und landet damit einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf.

Verletzungsbedingt konnte man nur auf 7 Spieler zurückgreifen, was die Chancen auf einen Sieg nochmals minimierten. Dennoch hatte man sich vorgenommen als Team aufzutreten und das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten. Dies gelang sehr gut und man konnte den Gegner mit einer Zonenverteidigung überraschen. Somit war das Spiel über 14:15 nach dem ersten Viertel, auch beim Stand von 27:29 zur Halbzeit völlig offen. Auch nach der Halbzeit fanden die Gäste kein Mittel gegen die kompakte Zonenverteidigung und hatten zum Glück der Remsecker auch wenig Wurfglück von jenseits der Dreierlinie. Selbst konnte man im Angriff immer wieder den freien Mitspieler finden und mit einer starken Teamleistung überzeugen. Ein Sonderlob haben die Youngster, Bastian Schray und Semin Podbicanin, verdient. Beide konnten mit wichtigen Rebounds und einfachen Punkten einen Run der Remsecker einleiten, sodass man sich mit 48:41 vor dem letzten Viertel absetzen konnte.

Auch in den letzten zehn Minuten war weiterhin die BG am Drücker und zog zwischendurch mit 20 Punkten davon, ehe die Gäste nochmals alle Kräfte mobilisierten und mit einer Pressverteidigung ordentlich Druck ausübten. Plötzlich verlor man völlig die Nerven und verlor mehrmals nacheinander den Ball und gestattete Böblingen nochmals eine Aufholjagd. Bis auf vier Zähler musste man den Gegner rankommen lassen, ehe man das Spiel über die Zeit retten konnte. Am Ende war man froh, als das Spiel zu Ende war und man einen sensationellen 70:66 Sieg einfahren konnte. Das Ende war nicht schön, doch die Mannschaft zeigte eine starke kämpferische Leistung und ging verdient als Sieger vom Feld.

Es spielten: Stefan Krahl (8), Semin Podbicanin (8), Bastian Schray (11), Luca Wagner (8), Lion Lang (10/2 Dreier), Hannes Pfisterer (22/2) und David März (3)

 

Herren Landesliga

BG Remseck vs.BSG Vaihingen/Sachsenheim 100:57 (53:30)

Nach zuletzt eher schwächeren Leistungen hat die Landesliga-Mannschaft der BG Remseck wieder eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Im Heimspiel gegen die BSG Vaihingen-Sachsenheim fuhr die Dritte einen 100:57 (53:30)-Kantersieg ein. Dabei reisten die Gäste zwar ersatzgeschwächt an, trotz allem konnte man ob der starken Leistung aus Remsecker Sicht über die vollen 40 Minuten zufrieden sein. Endlich traten die von Co-Trainer Andreas Tabler betreuten Spieler wieder mit der Tugend auf, die noch im Vorjahr für den souveränen Aufstieg sorgten: aggressiv in Defense und eine schnelle Transition in der Offense.

Als dann auch noch die Würfe von außen fielen (8 Dreier!) - das entscheidende Problem noch in der Vorwoche - überrannte das Team die jungen Vaihinger.

Am treffsichersten zeigten sich dabei Dennis Tabler (27 Punkte und 2 Dreier), Tobias Barth (18/3) sowie Fabian Mühlenkamp (12/1).

Am kommenden Sonntag muss die Herren 3 nach Kupferzell. Dort erwartet sie gewiss ein anderes Spiel, hat doch die Begegnung in den letzten Jahren eine ganz besondere Brisanz gewonnen. Zudem hat man noch eine Rechnung offen: das Hinspiel ging nach langer und hoher Führung noch unglücklich per Buzzer Beater verloren.

 

Herren Kreisliga

BG Remseck vs. TSV Malmsheim 76:37 (38:18)

Am Samstagmittag empfing die Vierte der BG die Gäste aus Malmsheim. Nach einem knapp verlorenen Hinspiel mit schwacher Remsecker Besetzung konnte der Kader zum Rückspiel auf 11 Spieler erhöht werden. Von Anfang an drehten die Remswagger voll auf und bestritten ein grandioses erstes Viertel mit einem 22:5 Run. „On fire“ waren unter anderem Peter Classen und Frederik Mörbe mit insgesamt 24 und 20 Punkten. Außerdem gab es noch ein Schmankerl vom Ü30 Spieler Flori „das Katapult“ Glock, der einen astreinen Buzzer-Beater von der Mittellinie zündete. Im weiteren Spielverlauf blieb die Mannschaft konzentriert, arbeitete intensiv beim Rebound und konnte die Führung weiter ausbauen und gewann deutlich mit 39 Punkten.

Es spielten: Peter Classen, Frederik Mörbe, Hannes Stadler, Adrian Seck, Gregor Pfister, Florian Glock, Mathias Rogatz, Georgios Raptis, Konrad Kling, Heiko Luger, Patrick Haas.

 

U16 Landesliga

BG Remseck vs. Rot-Weiß Stuttgart 42:138 (21:73)

Mächtig deklassiert wurde unsere u16 Mannschaft am letzten Samstag. Bereits um 9.00 Uhr war Spielbeginn, die frühe Ansetzung merke man wenn dann aber den Hausherren an, die von Start der Partie ihren Gegenspielern hinterher liefen.

Während man im Hinspiel mit viel Energie und tollem Spielwitz bis zur Halbzeit mithielt, war zuletzt die Partie schnell entschieden.

Schon zum Pausentee waren die Rot-Weißen uneinholbar davon gezogen.

Zwar haben die Ausfälle von Benni Ader, Ari Warraich und Dennis Oksar sehr wehgetan, dass man aber kaum Gegenwehr zeigen kann, war wohl auch für die restlichen Spieler überraschend.

Nun gilt es im Training wieder mehr Fokus auf eine aggressive Defense zu legen, dass man im Spiel auch wieder das Energielevel der Gegner matchen kann.

Es spielten: Elias Mugler, Dominic Faltermann, Tobias Simon, Tobias Gollnisch, Marcel Schüle, Mirko Nötzold, Eren Ayyildiz, und Felix Monson

 

Regionalliga Baden-Württemberg

TSG Schwäbisch Hall vs. BG Remseck 80:61 (43:28)

Zum Rückrundenauftakt war man bei den Flyers aus Schwäbisch Hall zu Gast. Bereits vor dem Spiel war klar, dass man über 40 Minuten eine konzentrierte und starke Leistung abrufen muss um eine Chance auf den Sieg zu haben. Leider verlief der Start zu holprig, sodass man von Beginn an einem Rückstand hinterher lief und am Ende mit 80:61 als Verlierer hervorging.

Der Start ins Spiel wurde von der BG etwas verschlafen, sodass die Gastgeber direkt ihre Chance witterten und nutzten. Zu oft wurde man im eins gegen eins geschlagen und ließ einfache Punkte zu. Selbst war man zu Beginn nicht aggressiv genug und somit lag man nach dem ersten Viertel mit 26:16 zurück. Im zweiten Viertel wurde die Verteidigung wesentlich besser – man ging konzentrierter zu Werke und auch die Hilfe kam jetzt endlich schneller. So konnte man einige Stops generieren, jedoch nutzte man seine Chancen im Angriff nicht konsequent genug. Mit 43:28 ging es in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit konnte man dann offen gestalten, jedoch ließen die Flyers eine richtige Aufholjagd nicht zu. Zwischendurch konnte man auf 10 Punkte verkürzen, ehe man den Gegner wieder davonziehen ließ.

Die Einstellung und die Intensität stimmte, aber man leistete sich erneut zu viele Fehler um gegen eine Mannschaft wie Schwäbisch Hall mitzuhalten. Über 60:44 vor dem letzten Viertel musste man am Ende mit 80:61 als Verlierer vom Parkett gehen.

Kommenden Samstag ist mit Crailsheim eine Topmannschaft zu Gast in Remseck. Dort möchte man länger mithalten und spielerisch einen Schritt nach vorne machen um für die wichtigsten Spiele der Saison vorbereitet zu sein.

Es spielten: Linus Lang (3), Patrick Scherer (2), Bastian Schray (2), Simion Habtemichael (9/2 Dreier), Markus Gekeler (8/1), Kristoffer Kantschar (11/1), Fabian Feil (13/1), Julian Danso (9), Philipp Bauer (2) und Norbert Kanyo (2).

 

Oberliga Württemberg

TV Nellingen vs. BG Remseck 69:68 (37:25)

Eine denkbar knappe Auswärtsniederlage kassierte die zweite Mannschaft der BG am Sonntag beim TV Nellingen. Man musste sich mit 69:68 geschlagen geben, man legte gegen die Wertung des Spiels jedoch Protest ein.

Zu Beginn waren die Hausherren aus Nellingen am Drücker und setzten sich leicht ab. Zwar war der Wille auf Seiten der BG da, jedoch schloss man nicht energisch genug ab, sodass man in der ersten Halbzeit lediglich 25 Punkte erzielen konnte. Die Verteidigung war phasenweise stark, dennoch lag man zur Halbzeit mit 37:25 in Rückstand.

Entsprechend laut fiel die Ansprache des Trainers in der Pause aus und sie zeigte Wirkung – plötzlich ging man mit voller Energie zu Werke und dreht das Spiel. Man startete mit einem 17:0 Lauf und eroberte sich die Führung im Drittel Viertel. Das Spiel wurde auf beiden Seiten nun deutlich intensiver und die Teams lieferten sich einen umkämpften Schlagabtausch. Mit einer 47:53 Führung ging es ins letzte Viertel.

Punkt um Punkt ließ man den Gegner wieder rankommen, sodass sich eine spannende Schlussphase entwickelte. Auf beiden Seiten war nun jeder Punkt extrem wichtig.

Bei 17 Sekunden Restspielzeit und einem Stand von 69:68 aus Sicht der Heimmannschaft, TV Nellingen, war die BG in Ballbesitz.

Zwar konnte man einen Wurf aus der Mitteldistanz nicht versenken, jedoch war David März zur Stelle und angelte sich den Offensivrebound. Bei der folgenden Wurfaktion wurde dieser gefoult und hätte eigentlich zwei Freiwürfe bekommen müssen. Die Spieluhr stand nach dieser Aktion auf 0 Sekunden verbleibender Spielzeit. Somit hätte man mit zwei Freiwürfen die Chance auf eine Verlängerung, oder sogar den Sieg gehabt.
Da es durch einen Schaden an der Anzeigetafel kein akustisches Signal mit Ende der Spielzeit gab, was einen klaren Regelverstoß darstellt, konnten die Schiedsrichter nicht mit Sicherheit feststellen, ob die Aktion und der folgende Foulpfiff noch in der Spielzeit geschah, oder nicht.

Leider waren die Unparteiischen dabei auf die Aussagen des Kampfgerichtes angewiesen – es kam wie es kommen musste: Die Schiedsrichter erklärten das Spiel als beendet und entschieden, dass die Aktion nicht mehr innerhalb der Spielzeit geschah.

Damit ging man mit hängenden Köpfen als Verlierer vom Parkett und muss eine 69:68 Niederlage einstecken.
Jedoch hat man direkt nach Spielende Protest gegen die Wertung eingelegt, da die Aktion samt Foulpfiff, so die Auffassung der BGler, noch innerhalb der Spielzeit geschah. Leider wurden auch keine Hilfsmittel wie Pfeife, Tröte oder lautes Mitzählen eingesetzt.

Der Protest wird jetzt geprüft und erst dann weiß man wie es weiter geht.

Es spielten: Johannes Mörbe (4), Lion Lang (12/3), Stefan Krahl (6), Bastian Schray (2), Luca Wagner (9), Semin Podbicanin (2), Daniel Rogatz (10), David März (6) und Hannes Pfisterer (17/2)

 

Herren Landesliga

TSG Heilbronn vs. BG Remseck 76:50 (34:26)

Herren III startet enttäuschend in die Rückrunde

Die Herren3 der BG Remseck starteten mit einer herben 76:50 Pleite gegen die Reds aus Heilbronn in die Rückrunde. Verlor man das Hinspiel noch sehr unglücklich mit zwei Punkten, hatte man im Rückspiel keine Chance.

Eine Trefferquote von gefühlten 20% - man schaffte es lediglich zwölf Mal den Ball aus dem Spiel im gegnerischen Korb unterzubringen - war dabei der Hauptgrund für die Niederlage.

Man startet schnell mit einer 6:0 Führung ins Spiel, die Gastgeber konterten aber mit einem krachendem Dunking in Person von Simon Schmitz, der mit 20 Punkten auch bester Werfer des Abends war.

Mit 19:12 ging es ins zweite Viertel. Man nahm sich vor weiter hart zu Verteidigen und in der Offensiv stets den Korb zu attackieren. Dieses Vorhaben klappte, konnte man im Spiel ganze 41 Mal an die Freiwurflinie treten und immerhin 26 Freiwürfe versenken. Leider blieb auch im weiteren 2. Viertel der Korb sonst wie vernagelt und man lag zur Pause mit 34:26 im Hintertreffen.

Leider konnten auch in der 2.Halbzeit die Wurfquoten nicht gesteigert werden und so setzten sich die die Gastgeber langsam aber sicher ab, da man jetzt auch defensiv nicht immer voll konzentriert war. Zu Beginn des 4.Viertels, beim Stand von 54:37, war das Spiel bereits entschieden und plätscherte nun vor sich hin. Immerhin konnte jetzt auf beiden Seiten einige schöne Spielzüge und Abschlüsse gezeigt werden.

Mit 76:50 ging das Spiel schlussendlich verdient an die Hausherren.

„Mit so einer Trefferquote kann man einfach kein Spiel gewinnen. Wir haben den Korb attackiert, Fouls gezogen, phasenweise stark verteidigt, aber wenn der Ball halt nicht in den Korb fällt bringt das alles nichts.“ so ein deutlich frustrierter Coach Tabler.

Am kommenden Wochenende bietet sich bereits die Chance den verpatzten Rückrundenstart zu vergessen, empfängt man doch die BSG Vaihingen/Sachsenheim im der heimischen Sporthalle Regental.

Es spielten: Vincent Anwender (10/1 Dreier), Tobias Barth (6), Patrick Eder, Patrick Huber (2), Kevin Klubach (13), Fabian Mühlenkamp, Simon Napierala (9), Andreas Tabler und Dennis Tabler (10)

 

Herren Kreisliga

BBC Stuttgart vs. BG Remseck 43:52 (17:24)

Am Samstag ging es für acht Remsecker der 4.Mannschaft der BG nach Weilimdorf zum BBC Stuttgart. Geburtstagskind Flori Glock eröffnete die Partie mit einem gekonnten Sprungball, und nach vier korblosen Minuten zündete Peter Classen den ersten Punkt für die Vierte. Der Spielverlauf war sehr durchwachsen mit vielen individuellen Fehlern auf beiden Seiten. Das niedrige Ergebnis lag zum einen an der grandiosen Verteidigung aber auch an der unterirdischen Trefferquote auf beiden Seiten. Die Mannschaft fand besser ins Spiel als die Gastgeber und konnte nach einem furiosen Finish von Peter Classen mit 10 Punkten am Stück im letzten Viertel die Partie für sich entscheiden.

Es spielten: Hannes Stadler, Bastian Mörbe, Christoffer Mörbe, Florian Glock, Peter Classen, Adrian Seck, Konrad Kling, Georgios Raptis.

 

U16 Landesliga

TG Nürtingen vs. BG Remseck 82:76 (40:30)

Weiterhin ohne Sieg steht unsere u16 Landesliga Mannschaft da. Direkt nach der Weihnachtspause waren unsere Jungs gleich zweimal an einem Tag gefordert, helfen sie doch regelmäßig bei der u18 Kreisliga aus, die wenige Stunden vorher in Stuttgart erfolgreich waren.

Leider fehlten der etatmäßige Aufbauspieler Bene, der ebenfalls erfolgreich im Baseball aktiv ist und das Wochenende an einer Kadermaßnahme teilnahm, sowie Marcel Schüle aufgrund von Krankheit.

In das Spiel startete man nervös, wollte man doch endlich den ersten Sieg einfahren. Bereits zum Ende des 1. Viertels waren die Gastgeber 32:13 in Front. Der Schiedsrichter pfiff auf beiden Seiten sehr kleinlich und auch reichlich, insbesondere Schrittfehler und "Carrying", d.h. wenn ein Spieler den Ball "trägt" anstatt zu dribbeln. Damit kamen unsere BGler überhaupt nicht klar und verloren teilweise ihre Konzentration.

Nichtsdestotrotz lag man mit nur 40:30 zur Halbzeit zurück. Die zweite Halbzeit gehörte allerdings wieder den Hausherren. Mit Fouls belastet und Kräfte schwindend, gerieten die Remsecker immer mehr ins Hintertreffen.

Ein letztes Aufbäumen der Gäste, welche den Rückstand auf bis zu 5 Punkte verringerte, kam zu spät und änderte nichts mehr am Ausgang der Partie.

Es spielten: Benni Ader, Elias Mugler, Dominic Faltermann, Tobias Simon, Tobias Gollnisch, Arijan Warraich, Dennis Oksar und Felix Monson

 

U14 Bezirksliga

SV Möhringen vs. BG Remseck 62:76 (29:35)

Den nächsten Sieg kann unsere u14 einfahren. Zu Gast war man beim SV Möhringen und konnte sich dank einer starken zweiten Halbzeit den nächsten Erfolg sichern.

Man versuchte immer wieder im Schnellangriff einfache Punkte zu erzielen, was auch sehr gut gelang. Jedoch zeigte man einige Schwächen in der Verteidigung, sodass man die Gastgeber nicht frühzeitig abschütteln konnte. Zur Halbzeit lag man knapp mit 29:35 vorne.

In der zweiten Halbzeit begegneten sich beide Teams weiterhin lange auf Augenhöhe, ehe die BGler zum Endspurt ansetzten. Lag man vor dem letzten Viertel immer noch knapp mit 48:54 in Front, zog man jetzt Punkt um Punkt davon.

Angeführt von Topscorer Yannik Klingler legte man nochmals eine Schippe drauf und konnte am Ende einen 62:76 Auswärtssieg feiern.

Es spielten: Yannick Klingler (35/1 Dreier), Enes Dalar (1), Fabian Gollnisch (1), David Kostic (8), Jesper Monson (8), Samuel Mpongili Bossu (4), Amelie Rebmann (14), Maximilian Roth (4) und Ciara Zapke (1)

Die Mannschaften der BG Remseck starten am kommenden Wochenende mit einem Auswärtsspieltag in die Rückrunde der Saison 2016/2017.

Die Jugendteams der BG spielen in Ihren Ligen super mit und das Wichtigste – die Kids sind mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache und zeigen nicht nur Fortschritte von Woche zu Woche, sondern sorgten auch schon für die ein oder andere Überraschung.

Allen voran die u18, die zum großen Teil aus u16 Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht und dennoch als Tabellenführer die Winterpause verbrachte. Auch die u12 und die u14 präsentierten sich in der Vorrunde hervorragend und sind heiß auf die Rückrunde.

Noch sieglos, aber mit vollem Einsatz am Start ist auch unsere u16 Landesliga. Das Team besteht fast ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, die letzte Saison die Bezirksliga-Meisterschaft in der u14 feiern konnten. Eine Altersklasse und zugleich eine Liga höher geht es schon richtig zur Sache. In der Vorrunde musste man sich noch an die deutlich größeren Gegenspieler und das schnellere Tempo gewöhnen – man trainiert seit dieser Saison aber 3x die Woche, sodass dem ersten Saisonsieg der u16 in der Rückrunde nichts im Wege steht.

Die vierte Herrenmannschaft der BG ist auch in der zweiten Saison mit viel Spaß dabei und belegt derzeit einen Tabellenplatz im Mittelfeld.

Nach dem Aufstieg in die Landesliga benötigte das dritte Herrenteam einige Wochen um sich an das höhere Niveau zu gewöhnen. Öfters ging man denkbar knapp als Verlierer vom Feld, ehe der Knoten platzte. Mit viel Kampfgeist und Leidenschaft konnte man sich dann Siege erarbeiten und steht nun auf dem 8. Tabellenplatz. Auch in der Rückrunde möchte man den großen Kader nutzen um weiter aggressiv zu spielen und vielleicht noch den ein oder anderen Tabellenplatz nach oben zu klettern.

In einer schwierigeren Situation befinden sich die Teams der Regionalliga Baden-Württemberg und der Oberliga Württemberg. Die erste und zweite Mannschaft der BG präsentierten sich in der Vorrunde nicht allzu stark und auch nicht konstant genug um in diesen ambitionierten Ligen im Mittelfeld mitzumischen. Beide Teams befinden sich nach der Vorrunde im Abstiegskampf.

Eine schwierige Situation für das Trainerduo Mörbe und Fugel, die sowohl die Regionalliga, als auch die Oberliga betreuen. Trotz der angespannten Situationen sind sich beide Teams einig, dass der Klassenerhalt geschafft werden kann. Man möchte die Tugenden, welche die Teams der BG die letzten Jahre auszeichnete, besser umsetzen und in der Rückrunde sowohl im Training, als auch bei den Spielen eine Schippe drauf legen. Personell konnte man sich in der Regionalliga aufgrund von Langzeitverletzungen bereits vor Weihnachten mit dem jungen Flügelspieler Simion Habtemichael verstärken. Zuletzt kam noch der im Jahre 1988 geborene Norbert Kanyo auf den großen Positionen dazu. Beide Spieler haben schon mit guten Leistungen im Training gezeigt, dass sie sowohl gut ins Team passen, als auch für eine höhere Qualität sorgen.

Die Herausforderung Abstiegskampf werden die Jungs als Team mit viel Einsatz, Kampfgeist und aggressiver Verteidigung annehmen. Frei nach dem BG Motto „one team one aim“.