bg header

Regionalliga Baden-Württemberg

BG Remseck vs. SG Heidelberg/Kirchheim 71:84 (26:46)

Die erste Mannschaft der BG Remseck musste sich am Samstag einer starken Gästemannschaft der SG Heidelberg/Kirchheim geschlagen geben.

Der Start ins Spiel gehörte den Hausherren. Angefeuert von vielen Fans ging man schnell mit 10:4 in Führung. Aber auch die Gäste fanden ihren Rhythmus und so entwickelte sich im ersten Viertel ein ausgeglichenes Spiel. Mit 17:17 ging es ins zweite Viertel. Dort drehte die Gastmannschaft dann richtig auf und verwandelte einen Dreier nach dem anderen. Selbst verlor man neben der Ruhe im Angriff auch den Focus in der Defense, sodass man bis zur Halbzeit mit 26:46 in Rückstand lag.

Nach dem Seitenwechsel legte wiederum die BG los wie die Feuerwehr. Angeführt von einem starken Lukas Schäfer, der die BG mit 10 Punkten in Folge wieder in Schlagdistanz brachte, stimmte auch wieder die Intensität in der Verteidigung. Heidelberg/Kirchheim konnte aber weiter die Führung behaupten und so ging man mit einem 48:61 Rückstand ins letzte Viertel.

Man konnte nochmals weiter verkürzen, ehe die Gäste in Person ihres besten Spielers, Martin Rittinger, zum finalen Schlag ausholten und den Sack zu machten. Das Team der BG kämpfte bis zum Schluss, dennoch musste man sich am Ende mit 71:84 einen starken Gegner geschlagen geben.

Es spielten: Lukas Schäfer (20/4 Dreier), Kristoffer Kantschar (7/1), Markus Gekeler (8), Thimo Künzel, Yannis Fürst (4), Linus Lang (14/2), Julian Danso (7/1), Philipp Bauer (5), Matthias Müller (2) und Norbert Kanyo (4)

 

Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. BG Illertal 64:73 (32:37)

Eine herbe Niederlage kassierte die zweite Mannschaft der BG am Samstag gegen die BG Illertal.

Von Beginn an fehlte es der Mannschaft an Kampfgeist und Intensität, sodass sich die junge Gästemannschaft in einen Rausch spielen konnte. Zwar lag man nach den ersten zehn Minuten noch mit 20:16 in Front, jedoch leistete man sich im Anschluss viele einfache Fehler und verlor die Kontrolle über das Spiel. Mit 32:37 lag man zur Halbzeit im Hintertreffen.

Nach dem Seitenwechsel konnte man einige Minuten überzeugen und war wieder zurück im Spiel. Plötzlich war die Spielfreude jedoch wieder verflogen, sodass die BG Illertal erneut ihre Chance witterte und nun endgültig das Spielgeschehen beherrschte. Mit 47:57 lag man vor dem letzten Viertel zurück.

Auch in den letzten zehn Minuten konnte man das Spiel nicht mehr drehen und musste sich am Ende mit 64:73 geschlagen geben.

Es spielten: Johannes Mörbe, Semin Podbicanin, Bastian Schray, Lion Lang, Luca Wagner, David März, Stefan Krahl und Jochen Mikait.

 

Herren Kreisliga

BG Remseck vs. SV Möhringen 81:50 (43:28)

Am Samstag spielte die „Vierde“ Herren Mannschaft das drittletzte Spiel der Saison gegen die Gäste aus Möhringen. Wegen Verletzungssorgen und der Teilnahme an mehreren Meisterschaften traten nur 7 gegnerische Spieler an, das Remsecker Heimteam war zu zehnt breit aufgestellt und jede Position doppelt besetzt.

Gleich im ersten Viertel konnte man sich mit 5 Punkten absetzen, bis dann im zweiten Viertel der Vorsprung auf 15 Punkte bis zur Halbzeit anwuchs.  In der zweiten Halbzeit drehten dann die Topscorer Great-Gregor Pfister mit 23 Punkten, Flink-Fredi Mörbe mit 17 und Pistol-Pete Classen mit 14 Punkten auf und die Mannschaft konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen.

Am Ende konnte die Vierde einen soliden Sieg mit 31 Punkten feiern! Der angestrebte vierte Platz in der Liga ist also noch möglich. Nächste Woche empfängt die Vierde den Drittplatzierten aus Rot-Weiss Stuttgart.

Es spielten: Gregor Pfister, Frederik Mörbe, Peter Classen, Sebastian Wägner, Bastian Mörbe, Konrad Kling, Heiko Luger, Georgios Raptis, Hannes Stadler, Adrian Seck.

 

U18 Kreisliga

TSV Steinenbronn vs. BG Remseck 63:62 (38:26)

Am Sonntag Nachmitttag war die u18 der BG Remseck zu Gast bei dem TSV Steinenbronn.

Zuletzt hatte man das Heimspiel vor zwei Wochen knapp mit drei Punkten verloren und wollte einige Fehler aus diesem Spiel wiedergutmachen.

Die BG fand schnell ins Spiel und konnte schnelle 4 Punkte in der ersten Minute erzielen, doch beide Teams konnten Läufe des anderen Teams durch eigene Läufe gut kompensieren. Letztendlich gab man das Spiel im zweiten Viertel ab, welches man mit 19:8 deutlich verlor.

Viele freie Würfe fanden hier nicht ihr Ziel und die enge Zonenverteidigung der Steinenbronner bereitete der BG Schwierigkeiten. Halbzeitstand (38:26).

Das dritte Viertel verlief sehr ausgeglichen, dennoch war man mit der eigenen Offensivleistung nicht zufrieden, da der Abschluss immer noch nicht hochprozentig gelingen wollte. Letztendlich reichte auch ein überragendes Schlussviertel der Remsecker, indem man 23:12 gewann, nicht für einen Sieg und man musste sich mit einem Punkt Rückstand bitter geschlagen geben.

Es spielten: Benjamin Ader, Athanasios Aritzis, Fabian Küting, Elias Mugler, Dennis Oksar, Matthias Rogatz, Arijan Warraich, Benedikt Schäffer und Tim Wörner

 

U14 Bezirksliga

BG Remseck vs. BSG Ludwigsburg 32:75 (22:39)

Im Rückspiel gegen die BSG Ludwigsburg konnten die Remsecker verletzungsbedingt nur mit acht Spielern antreten. Nichtsdestotrotz startete man gut ins Spiel. Durch eine gute Verteidigung schaffte man es immer wieder Schnellangriffe zu spielen, um so zu einfachen Punkten zu kommen. Nach dem ersten Viertel lag man nur knapp mit 14:16 in Rückstand. Im zweiten Viertel fand man im Angriff kaum einen Weg, um den Ball im Korb unterzubringen und in der Defense ließ man etwas nach. Ludwigsburg fand einen guten Weg zum Korb und traf auch die Würfe von außen. In der ersten Halbzeit konnte Ludwigsburg bereits viermal erfolgreich von der Dreierlinie abschließen. Die BG verlor das zweite Viertel deutlich, zur Halbzeit stand es 22:39.

Im dritten Viertel wurde die Defense dann wieder besser, vor allem die Verteidigung gegen gegnerische Blocks klappte viel besser als im Hinspiel. Im Angriff fehlte etwas der harte Zug zum Korb, zu oft ließ man sich durch die gute Verteidigung der BSG abdrängen und fand so nicht den gewünschten Weg zum Korb. Im letzten Viertel schafften es die Remsecker dann nicht mehr, die Konzentration hochzuhalten und leisteten sich einige unnötige Ballverluste. Nächsten Samstag steht ein Doppelspieltag an. Mit Steinenbronn und Tamm/Bietigheim hat man gleich zwei gute Gegner zu Gast, gegen die man gute Spiele abliefern möchte.

Es spielten: Fabian Gollnisch, David Kostic, Jesper Monson, Enes Dalar, Yannik Klingler, Fatih Turhal, Samuel Mpongili Bossu, Semih Gündüz

 

U12 Bezirksliga:

BG Remseck vs. TSV Steinenbronn 42:51 (17:23)

Nachdem man im letzten Spiel den ersten Sieg einfahren konnte, wollte man auch gegen Steinenbronn möglichst gut mithalten. Doch der Start des Spiels lief nicht gerade gut. Die BG fand nicht ins Spiel, ließ im Angriff mehrere Punkte liegen und geriet so nach vier Minuten in einen 0:9 Rückstand. Erst nach einer Auszeit wachten die Jüngsten der BG auf und setzten das, was die Coaches ihnen in der Auszeit mitgaben, optimal um und glichen kurze Zeit später auf 9:9 aus. Im zweiten Viertel verlief das Spiel weiterhin eng. Immer wieder legte Steinenbronn vor, Remseck zog aber direkt nach. Erst mit den letzten zwei Aktionen in der ersten Halbzeit konnte sich Steinenbronn etwas auf 17:23 absetzen.

Auch der Start der zweiten Halbzeit lief nicht nach Plan für die BG. Die Steinenbronner setzten sich weiter ab, die Remsecker schafften es jedoch Mitte des dritten Viertels den Rückstand wieder auf drei Punkte schrumpfen zu lassen. Durch einige Unkonzentriertheiten in der Defense erzielte Steinenbronn im dritten Viertel dann noch einige Punkte. Die BGler lagen zum Start des letzten Viertels mit 25:33 zurück. Zunächst konnte Steinenbronn den Abstand konstant auf neun Punkten halten, doch dann begann die Aufholjagd der Remsecker. Mit einem 12:0-Lauf schaffte man es innerhalb von zwei Spielminuten den kompletten Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und ging vier Minuten vor Schluss sogar erstmals mit drei Punkten in Führung. Die Gäste hatten jedoch eine passende Antwort parat und fanden angeführt vom starken Steinenbronner Topscorer, welcher insgesamt 28 von 51 Punkten erzielt,e zurück ins Spiel. Eiskalt netzte er zwei Dreier kurz nacheinander ein und eroberte so die Führung zurück. Auf Seiten derBG fanden die Würfe nicht mehr das Ziel, somit musste man sich in einem spannenden Spiel mit 42:51 geschlagen geben. Die Remsecker können jedoch sehr stolz auf sich sein, denn trotz mehreren höheren Rückständen kämpfte man sich immer wieder ran und gab zu keiner Sekunde des Spiels auf. Im Rückspiel in zwei Wochen werden die BGler alles daran setzen, um mit einem Sieg nach Hause zu fahren.

Es spielten: Marc Stumpf, Ron Hepperle, Henri Frenzer, Louis Schmieg, Mateo Tokic, Johanna Gebbert, Helen Looser und Constantin Weiss

 

Regionalliga Baden-Württemberg

PS Karlsruhe vs. BG Remseck 68:56 (37:29)

Die erste Herrenmannschaft der BG Remseck unterliegt bei der PS Karlsruhe mit 68:56. Damit sind die Chancen auf einen Ligaverbleib nur noch theoretischer Natur – gekämpft wird bei der BG dennoch bis zum Schluss.

Nur sehr langsam fand man im Auswärtsspiel bei der PS Karlsruhe seinen Rhythmus im Angriff. Die Steigerung in der Verteidigung der letzten Wochen war zwar erneut sichtbar, aber man ließ viel zu viel einfache Chancen liegen. Die Heimmannschaft konnte sich diesem Umstand zu Nutze machen und zog bis zur Halbzeit auf 37:29 davon.

Nach dem Seitenwechsel lief man weiterhin immer einem 6 bis 10 Punkte Rückstand hinterher, ehe man die zweite Mannschaft der Lions mit einer Zonenverteidigung ins Schwanken bringen konnte. Mit 50:46 ging es ins letzte Viertel.

In den letzten zehn Minuten sah es zuerst gut aus für die Remsecker – mit einigen starken Aktionen im Fastbreak konnte man sich bis auf einen Punkt Rückstand herankämpfen. Der Motor im Angriff war erneut ein gut aufgelegter Julian Danso, der mit 16 Punkten den Topscorer der Gäste stellte. Leider konnte man die nächsten Würfe nicht im Korb unterbringen und leistete sich in der Defense zu allem Überfluss noch zwei unnötige Fehler, sodass man die Heimmannschaft davonziehen lassen musste um am Ende mit 68:56 als Verlierer vom Feld zu gehen.

Von den verbleibenden vier Spielen finden drei in der heimischen Sporthalle Regental in Remseck statt. Das Team möchte bis zum Schluss kämpfen und noch den ein oder anderen Sieg einfahren – mit den Fans im Rücken soll das bereits kommenden Samstag um 19:30 Uhr geschehen, wenn Heidelberg/Kirchheim zu Gast in Remseck ist.

Es spielten: Lukas Schäfer (9/1 Dreier), Linus Lang (8/2), Markus Gekeler (6), Yannis Fürst (4), Bastian Schray, Thimo Künzel, Norbert Kanyo (9), Philipp Bauer (4) und Julian Danso (16/2)

 

Oberliga Württemberg

TV Marbach vs. BG Remseck

Die zweite der BG trat die Reise zum Derby in Marbach krankheits- und verletzungsbedingt nur mit 6 Spielern an.
Man hatte also nichts zu verlieren und mit dieser Einstellung wollte man auch das Spiel bestreiten. Im ersten Viertel sah man ein ausgeglichenes Spiel. Leider ließ die zweite einige einfache Korbleger liegen und ging mit einem 13:19 Rückstand in die Viertelpause. Im zweiten Viertel ging man am offensiven Ende des Feldes konzentrierter zu Werke und brachte mit verschiedenen Verteidigungsvarianten den Spielfluss der Hausherren zum Stocken. Mit super Teambasketball konnte man das Spiel bis zur Halbzeit drehen und ging mit einer 34:31 Führung zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit wollte man da weitermachen, wo man aufgehört hatte, mit guter Defense und Teambasketball in der Offense. Das gelang im dritten Viertel auch weiterhin gut, sodass man beim Stand von 48:43 ins letzte Viertel ging. Leider lies die Konzentration etwas nach, was Marbach in den ersten 5 Minuten des 4. Viertels mit einem 10:3 Run bestrafte und dadurch mit 53:51 in Führung ging. 30 Sekunden vor Schluss lag die BG mit 56:58 hinten. Ein stop in der Verteidigung musste her. Mit einer super Defense forcierte man einen Marbacher Turnover und hatte mit 23 Sekunden auf der Uhr Ballbesitz. Coach Fugel nahm eine Auszeit und gab ein Play für die letzten Sekunden vor. Das Play wurde hervorragend umgesetzt und dadurch hatte man genau den Wurf freigespielt, den man wollte. Leider fand dieser nicht sein Ziel. Mit schnellen taktischen Fouls wollte man die Nervenstärke der Marbacher an der Freiwurflinie noch einmal testen. Die Hausherren zeigten hier aber leider keine Schwäche und gewannen das Spiel denkbar knapp mit 62:57. Es war trotzdem ein super Spiel des Teams.

Es spielten: Lion Lang (5/1 Dreier), Johannes Mörbe (8), Hannes Pfisterer (14/2), Luca Wagner (4), Bastian Schray (8) und Jochen Mikait (18/1)

 

U18 Kreisliga: ASV Aichwald vs. BG Remseck 40:56 (21:34)

Am Samstag reiste unsere u18 nach Aichwald zum Tabellensiebten. Letztes Wochenende spielte man im Spitzenduell (beide Teams ohne Niederlage) gegen Steinenbronn. Leider verlor man dieses Spiel denkbar knapp, nichtsdestotrotz soll es bis zum Saisonende die einzige Niederlage bleiben.

Deshalb wollte man in Aichwald unbedingt nichts anbrennen lassen und von Beginn an das Spiel diktieren. Dies gelang vorzüglich! Durch momentan viele Verletzte mussten einige Spieler „out of position“ eingesetzt werden. Arijan z.B. spielte das ganze Spiel über als Aufbau- bzw. Flügelspieler und machte seine Sache sehr gut.
Tim und Matze, die Legionäre unserer u18, denn alle anderen Mitspieler sind noch für die u16 einsatzberechtigt, gingen vorbildhaft voran und zeigten tolle Bewegungen zum Korb und clevere Pässe. Mit einem 21:34 Halbzeitstand war man zufrieden.

Die zweite Hälfte begann Aichwald mit einer Zone. Hier tat sich Remseck über weite Strecken des 3. Viertels schwer passende Lösungen zu finden. Der Spielfluss war dahin und der Rhythmus schien verloren. Es fand nur noch wenig Ballbewegung statt und die Würfe wollten nicht alle fallen, Aichwald versammelte sich um die Zone und machte einen Durchbruch fast unmöglich.

Letztendlich schien im 4. Viertel der Knoten zu platzen, als man mit zwei tollen Fastbreaks einen 12:0 Lauf einläutete. Aichwald hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Die Krönung des Sieges schien Tim Wörner vorbehalten zu sein, der innerhalb der letzten Minuten noch zwei überragende Verteidigungsaktionen an den Tag legte, als er zum einen den Gegner lupenrein an das Brett blockt und zum anderen über das komplette Feld zurücksprintet, um den Aichwalder Korbleger sauber in das Aus zu blocken!

Es spielten: Dominic Faltermann (4 Punkte), Elias Mugler (5, 1 Dreier), Marcel Schüle (0), Matze Rogatz (15), Benjamin Ader (8), Tim Wörner (12), Arijan Warraich (12).

 

U14 Bezirksliga: BSG Ludwigsburg vs. BG Remseck 32:43 (15:23)

Am frühen Sonntagmorgen ging es für die U14 der BG Remseck zum Auswärtsspiel nach Ludwigsburg. Die Remsecker starteten gut ins Spiel, mit einem 6:0 nach drei Spielminuten konnte man sich bereits etwas absetzen. Ludwigsburg ließ die BGler jedoch nicht davonziehen und konnte durch einige gute Aktionen den Abstand nach dem ersten Viertel bei 6:13 für Remseck halten. Das zweite Viertel gestaltete sich ausgeglichen, beiden Teams gelang es nur selten, einen guten Korbabschluss zu finden. Auf Seiten der BG Remseck leistete man sich viele Ballverluste durch Schrittfehler oder schlechte Pässe, welche zum Glück der BG nicht von den Ludwigsburgern ausgenutzt werden konnten. In der Defense hatte man immer wieder Probleme, die Blöcke der Gastgeber geschickt zu verteidigen. Zur Halbzeit stand es 15:23 für Remseck.

Nach der Halbzeit gelang es den Ludwigsburgern Mitte des dritten Viertels auf vier Punkte heranzukommen, die BGler hatten jedoch die passende Antwort parat und konnten wieder auf acht Punkte davonziehen. Mit einer Acht-Punkte-Führung ging es ins letzte Viertel. Nach einem guten Start der BSG ins letzte Viertel drohte das Spiel zu kippen, doch mit einem 6:0-Lauf der Remsecker konnte man fünf Minuten vor Ende des Spiels die Führung auf 12 Punkte erhöhen. Letztendlich gelang es der U14 der BG Remseck nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg einzufahren. Insgesamt war es ein körperlich hartes und anstrengendes Spiel, welches von vielen Ballverlusten und schwachen Wurfquoten auf beiden Seiten geprägt war. Bereits nächsten Samstag empfangen die Remsecker die BSG Ludwigsburg zum Rückspiel in Remseck.

Es spielten: Fabian Gollnisch, Amelie Rebmann, David Kostic, Jesper Monson, Maximilian Roth, Yannik Klingler, Ciara Zapke, Samuel Mpongili Bossu und Fatih Turhal

Regionalliga Baden-Württemberg

BG Remseck vs. TSG Reutlingen 80:58 (43:25)

Mit einem sensationellen Heimsieg meldet sich die BG Remseck zurück im Kampf um den Klassenerhalt – zumindest vorerst.

Am letzten Samstag war mit der TSG Reutlingen ein direkter Konkurrent um den Ligaverbleib zu Gast in der Sporthalle Regental.

Die Mannschaft des Trainerduos Mörbe und Fugel legte los wie die Feuerwehr und konnte sich gleich zu Beginn absetzen. Die Gäste hatten Pech im Abschluss und somit konnte man sich mit 20:10 im ersten Viertel absetzen.

Auch im zweiten Viertel hatte man das Spielgeschehen im Griff und überzeugte vor allem in der Verteidigung. Konsequent wurden die Lücken geschlossen und die Rebounds eingesammelt, sodass man sich immer weiter absetzen konnte. Als dann noch ein Gästespieler frühzeitig durch technische Fouls das Feld verlassen musste, nutze man die Aufregung um nochmals weiter davon zu ziehen. Mit 43:25 ging es in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel war die BG weiter am Drücker und baute den Vorsprung nochmals aus. Reutlingen war weiterhin vom Pech verfolgt, sodass erneut einige Würfe aus dem Ring kullerten. Vor dem letzten Viertel lag man mit 66:39 in Front.

Auch im letzten Abschnitt ließ man vorerst nicht nach, ehe man viele Chance von der Freiwurflinie liegen ließ (nur 11 von 26 Treffern) und den bis zum Schluss kämpfenden Gästen einen Run erlaubte. Am Ende konnte man vor zahlreichen Zuschauern einen überzeugenden 80:58 Sieg einfahren. Den Aufwind aus dem Heimsieg muss man unbedingt mit in die nächsten Spiele nehmen, schließlich steht am kommenden Wochenende die nächste wichtige Partie an. Man gastiert bei der PS Karlsruhe, welche sich derzeit auf dem 9. Tabellenplatz befinden.

Es spielten: Markus Gekeler (3), Linus Lang (9/2 Dreier), Simion Habtemichael (3/1), Yannis Fürst, Kristoffer Kantschar (19/1), Lukas Schäfer (5/1), Thimo Künzel, Matthias Müller (17), Philipp Bauer (8) und Julian Danso (16)

 

Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. TV Derendingen 71:81 (37:47)

Eine starke Leistung zeigte die zweite Mannschaft der BG am Wochenende gegen den TV Derendingen.

Vom Sprungball an war man hellwach und spielte lange Zeit auf Augenhöhe mit Derendingen. Beide Mannschaften konnten durch schnelles Passspiel und viel Zug zum Korb überzeugen, bis die Gäste auf eine Zonenpresse umstellten. Gegen die aggressive Verteidigung tat man sich anfangs sehr schwer und leistete sich zu viele unnötige Ballverluste, welche durch die Academics hochprozentig bestraft wurden. Damit lag man zur Halbzeit mit 37:47 hinten.

In Halbzeit zwei wussten die Gäste weiterhin durch gute Verteidigung und starkes Teamplay zu überzeugen und bauten den Vorsprung weiter aus. In dieser Phase nahmen sich die Youngster der BG, Basti Schray und Semin Podbicanin, ein Herz und leiteten mit starken Aktionen nochmals einen Run ein. Punkt um Punkt konnte man verkürzen und zeigte eine tolle Moral. Am Ende machte Derendingen aber mit zwei erfolgreichen Abschlüssen den Sack zu, sodass man nach einer guten Leistung mit 71:81 geschlagen geben musste.

Es spielten: Johannes Mörbe (8/2 Dreier), Semin Podbicanin (8), Lion Lang (10/2), Bastian Schray (16/1), Stefan Krahl (4), David März (3), Jochen Mikait (17/1) und Orgil Bayarsaikhan (5/1)

 

Herren Landesliga

BG Remseck vs. SG Schorndorf 86:42 (38:20)

Nachdem die Herren 3 die letzten Wochen weit weg von der Leistung waren, die sie in der die Hinrunde so stark machte, konnten man dieses Wochenende endlich mal wieder auf ganzer Linie überzeugen.
Man dominierte von Anfang an den Rebound und konnte durch sehr gutes Passspiel
einfach Würfe kreieren. Diese verwandelte man sicher und übte viel Druck in der Verteidigung aus.
Diese Voraussetzungen waren für den verdienten Heimsieg am Wochenende maßgeblich. So konnte man gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten einen deutlichen Sieg in Höhe von 86:42 einfahren.
Am kommenden Wochenende geht es zum schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten nach Schwäbisch Gmünd.
Es spielten: Tobias Barth, Noah Gavrielides, Jonas El Khatib, Dennis Tabler, Simon Napierala, Patrick Eder, Kevin Klubach, Christoph Müller und Torben Steffan

 

U18 Kreisliga

BG Remseck vs. TSV Steinenbronn 67:70 (26:24)

Am Samstagmittag empfing die u18 der BG die Gäste des TSV Steinenbronn. Beide Teams waren bisher ungeschlagen und so stellte man sich von Beginn an auf ein schweres Spiel ein, zumal man mit einigen krankheits- und urlaubsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte. So konnte man nur mit 6 Spielern gegen den tieferen Kader der Steinenbronner antreten. Vier u16 Spieler davon spielten bereits im Spiel davor gegen die u16 Landesliga Mannschaft der Steinenbronner und konnten sich dort den Heimsieg sichern. 

Wie erwartet gestaltete sich der Spielverlauf sehr ausgeglichen, beide Teams scorten und verteidigten solide. Die Remsecker Jugend konnte bis zur 34. Minute stets eine knappe Führung halten, doch ließen die Kräfte in den Schlussminuten deutlich nach. Man verlor das letzte Viertel mit 18:26 Punkten, was letztendlich den Ausschlag für die Niederlage gab. 

Dennoch gibt es keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen, da bereits in 2 Wochen das Rückspiel in Steinenbronn stattfindet und man dort mit mehr Energie auflaufen möchte.

Es spielten: Benedikt Schäffer, Dominic Faltermann, Matthias Rogatz, Benjamin Ader, Tim Wörner, Arijan Warraich und Marcel Schüle

 

U16 Landesliga

BG Remseck vs. TSV Steinenbronn 58:48 (29:22)

Am letzten Samstag ist es der u16 endlich gelungen den ersten Sieg der Saison einzufahren. Gegen das Team aus Steinenbronn, welches ebenfalls am unteren Ende der Tabelle weilt, war endlich etwas zu holen. Zwar ging man wie in den letzten Partien stark ersatzgeschwächt ins Spiel, man fühlte sich aber dennoch bereit und vorbereitet.

Von Beginn an wollte man im Angriff den Ball laufen lassen, bei Möglichkeit Fast-Break spielen um zu einfachen Punkten zu kommen und defensiv Druck aufbauen.
Letzteres gelang nicht gut, da viel zu oft Steinenbronner Jungs den Weg zum Korb gefunden haben.

Der Halbzeitstand von 29:22 zeigte, dass es in diesem Spiel um Kampf, Willen und Verteidigung gehen sollte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte, die unsere Remsecker so gerne verschlafen, war man voll da und konnte den Vorsprung sogar weiter ausbauen, dann ließ man Steinenbronn aber wieder herankommen. Im 4. Viertel spielte man clever, stellte sich immer besser auf die Gegner ein, sodass diese nicht mehr viele erfolgreiche Aktionen zustande brachten.

Letztlich gewann man verdient mit 58:48, war voller Freude über den ersten langersehnten Saisonsieg und möchte nun am letzten Spieltag am 25.3.2017 zuhause gegen Nürtingen die Saison mit einem Sieg beenden.

Es spielten: Benni Ader (6), Dominic Faltermann, Tobias Gollnisch (5), Benedikt Schäffer (20), Marcel Schüle (9), Tobias Simon und Arijan Warraich (18).

Regionalliga Baden-Württemberg

VfL Kirchheim/Teck vs. BG Remseck 69:61 (33:30)

Im Auswärtsspiel am Sonntag Nachmittag musste man nach starkem Beginn am Ende eine 69:61 Niederlage einstecken. Der Aufwärtstrend in der Verteidigung war erneut sichtbar, jedoch konnte man in den entscheidenden Momenten im Angriff nicht überzeugen.

Man startete gut ins Spiel und konnte die ersten Würfe direkt einnetzen. Somit ging man schnell in Führung und tankte Selbstvertrauen. Die Gastgeber stellten direkten auf eine aggressive Pressverteidigung um und die BG hatte damit sichtlich Probleme. Immer wieder leistete man sich unnötige Ballverluste – dennoch ging man mit 18:19 ins zweite Viertel.

Der Angriff geriet immer mehr ins Stocken und die Heimmannschaft verwandelte nun hochprozentiger. Man musste die Führung abgeben, blieb jedoch weiter in Schlagdistanz. 33:30 zur Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte man weiterhin Probleme im Ballvortrag und Spielaufbau gegen die Pressverteidigung der Kirchheimer. Durch einen gut aufgelegten Julian Danso konnte man aber weiterhin Anschluss halten und ging beim Stand von 55:50 ins letzte Viertel.

Hier sah es zunächst gut für die BGler aus, als man das ein oder andere Mal zu einfachen Punkten kam. Das Heimteam konnte die Führung durch einen schön rausgespielten Drei-Punkte-Wurf aber nochmals ausbauen, sodass den Remseckern so langsam die Zeit davonlief. Man verkürzte nochmals auf 5 Punkte, konnte dann aber nicht erfolgreich abschließen, während der VfL den Sack zu machte und am Ende als verdienter Sieger vom Feld geht.

Kommenden Samstag ist mit der TSG Reutlingen ein Tabellennachbar zu Gast in der Sporthalle Regental. Wenn man noch eine Chance auf die Relegation oder den Klassenerhalt haben möchte, so braucht man unbedingt einen Sieg. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen! Spielbeginn ist 19:30 Uhr.

Es spielten: Markus Gekeler (7), Simion Habtemichael (4), Kristoffer Kantschar (11/2 Dreier), Linus Lang (13), Yannis Fürst, Fabian Feil (6/1), Philipp Bauer (2) und Julian Danso (18/1)