bg header

Herren Oberliga Württemberg

TSG Söflingen vs. BG Remseck 69:76 (35:43)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison geht die erste Mannschaft der BG erneut als Sieger vom Parkett.

Zwar startete man gut ins Spiel und konnte schnell in Führung gehen, doch die Gastgeber gaben sich abgezockt und unbeeindruckt und hielten im ersten Viertel vor allem in Person von Christian Große dagegen. (17:22)

Im zweiten Viertel hatte man weiterhin die Oberhand im Angriff und konnte konstant Punkten, jedoch ließ man in der Verteidigung, sehr zum Ärger von Coach Mörbe, die Aggressivität und Härte vermissen. Söflingen nutze seine Chancen weiterhin und blieb auch zur Halbzeit beim Stand von 35:43 dran.

Nach dem Pausentee schien die Mannschaft auch in der Defense endlich ins Spiel zu finden und so konnte man sich schnell mit 13 Punkten absetzen. Die körperlich robusten Söflinger ließen aber nicht locker und so ging es mit einer 53:64 Führung ins letzte Viertel.

Weiterhin konnte man sich gegen die Zonenverteidigung gut durchsetzen und netzte insgesamt 11 erfolgreiche Drei-Punkte-Würfe ein. Jedoch gestattete man dem Gegner erneut zu viele einfache Punkte, sodass das Spiel nochmals eng wurde.

Als man nur noch mit drei Punkten in Führung lag, drohte das Spiel zu kippen. Jedoch zeigte man sich abgezockt und verwandelte erneut zwei Dreier und brachte damit den ersten Auswärtserfolg in trockene Tücher. Am Ende gewann man mit 69:76.

„Auch heute haben wir teilweise sehr gut im Angriff agiert und waren erneut sehr gefährlich von der Dreierlinie. Mit der Verteidigung bin ich aber gar nicht zufrieden, da haben wir zu lange die nötige Energie und den nötigen Biss vermissen lassen. Wir haken auch das Spiel ab und konzentrieren uns auf die nächsten zwei Heimspiele.“ So Coach Mörbe nach dem Spiel.

Es spielten: Linus Lang (19/4 Dreier), Patrick Scherer (15/3), Luca Wagner (8/2), Bastian Schray (2), Joshua Denninger (2), Tobias Aberle (9/1), Hannes Pfisterer (4), Philipp Bauer (4) und Julian Danso (13/1)

 

Herren Landesliga

Sportvg Feuerbach vs. BG Remseck 45:108 (29:45)

Nach dem letzten Sieg gegen Ludwigsburg ging man mit Selbstvertrauen in das Spiel gegen Feuerbach. Bereits um 12:00 Uhr war Tip-off, aber die Remsecker waren bereits hellwach und hoch motiviert. Mit schnellen 7 Punkten zwang man den Gegner zur ersten Auszeit. Diese stellten daraufhin ihre Verteidigung um. Gegen die Mann-Verteidigung tat man sich zu Beginn etwas schwerer. In der Verteidigung waren die Füße noch etwas langsam, viele Freiwürfe für den Gegner waren das Resultat. Gegen Ende des ersten Viertels kam man wieder besser ins Spiel -  mit 13:21 ging man in die Viertelpause.

Durch schnelle 8 Punkte im zweiten Viertel lag man zweistellig vorne und ging auch mit einer Führung in die Halbzeit. Der Zwischenstand betrug 29:45.

Nach der Pause fand man zuerst schwierig ins Spiel zurück. Es wurden einfache Fehler gemacht und in der Offensive wurde zu schnell abgeschlossen. Doch dann besann man sich auf das Spiel, dass Remseck dieses Jahr stark macht. Über eine aggressive und engagierte Verteidigung kam man durch gutes Passspiel zu vielen einfachen Punkten. Das dritte Viertel endete 33:77. Auch im vierten Viertel ließ man nichts mehr anbrennen und spielte konzentriert bis zum Ende weiter und ging mit 45:108 als Sieger vom Feld.

 

Herren Kreisliga

SpVgg Möckmühl vs. BG Remseck 53:67 (29:34)

Am Samstag ging es für die 8 Remsecker auf eine lange Reise nach Möckmühl. Mit Wehmut wurde die erfolgreiche "Vierde" aufgelöst und spielt jetzt als "Dridde" in der Staffel 1 der Kreisliga B. Durch den Wechsel der Staffel lernen wir nun die Autobahn, den Odenwald und die Hohenlohe besser kennen. Nach einem starken Start ging es mit einer soliden 9:18 Führung in die erste Viertelpause. Gegen Mitte des Spiels konnte die Dritte dann den Lauf der Gastgeber, trotz enormer Foulbemühungen, nicht stoppen. Nach 2:20 Minuten im dritten Viertel hatten die Remsecker schon fünf Mannschaftsfouls und konnten sich dann wieder aufs Basketballspielen konzentrieren. Nach und nach erkämpfte sich die BG eine komfortable Führung und spielte zwar dezimiert aber mit Köpfchen zu Ende. Glänzen konnten dir Nummer 6 der Möckmühler und Peter "PistolPete" Classen als Topscorer, beide mit 22 Punkten. Sein Debut bei der Dritten feierte Flori "FreeThrow" von Stackelberg mit 14 Punkten und Patrick Huber kam auf 10 Punkte. Alles in allem konnten alle Remsecker punkten und gingen mit guter Laune (und einem isotonisches Kaltgetränk mit dem weltbekannten Bitburger Siegelhopfen) in die Kabine. Wieder einmal war bei der Kreisliga alles dabei: Elf Spieler auf dem Feld, viele technische und persönliche Fouls, Ball in die Manege kicken, Rutschehalle, Umknicken beim Gerangel unter dem Korb, viele Airballs und Brettknaller, aber das macht die unterste Liga ja auch irgendwie aus.

Es spielten: Peter Classen (22 Punkte), Florian von Stackelberg (14), Patrick Huber (10), Adrian Seck (7), Florian Janke (5), Hannes Stadler (4), Konrad Kling (3), Jonas Lillich (2).

 

U16 Landesliga

BG Tamm/Bietigheim vs. BG Remseck 52:76 (21:39)

Gelungener Saisonauftakt

Unsere u16 männlich Landesligamannschaft hat am vergangenen Samstag den Saisonstart gegen Bietigheim erfolgreich gestalten können.

Durch die Tatsache, dass nahezu alle u16 Spieler aus dem letzten Jahr nochmals in dieser Altersklasse spielberichtigt sind, hat man dieses Jahr wohl keine krassen körperlichen Nachteile. Dies konnte man gegen Bietigheim bereits im 1. Viertel sehen und auch defensiv unter Beweis stellen. Mit aggressiver Mann-Mann-Verteidigung ließ man die Gastgeber im ersten Spielabschnitt nur zu 5 Punkten kommen und konnte durch erfolgreiches Zusammenspiel selbst einige Male einfach punkten.

Bis zur Halbzeit konnte man die Führung sogar auf 18 Punkte ausbauen und mit komfortabler Führung auch eifrig durchwechseln. Das Spiel wurde größtenteils von den Remseckern kontrolliert und auch wenn einige einfache Punkte liegengelassen wurden und sich auch vermeidbare Fehler häuften, lag man immer beruhigend in Führung. Erst im letzten Viertel schaltete man ungewollt einen Gang zurück und ließ Bietigheim die Möglichkeit einfache Körbe zu erzielen.

Erfreulich ist, dass auch unsere "Anfänger" Marin und David, die ihr erstes Basketballspiel überhaupt machten, zu Punkten kamen.

Es spielten: Tobias G. (16 Punkte), Marin G. (9), Yannik K. (4), David K. (4), Elias M. (15, 1 Dreier), Maxi R., Benedikt S. (15, 1), Marcel S. (6), Tobias S., David T. (2), Arijan W. (5, 1)

Herren Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. TSB Schwäbisch Gmünd 95:41 (46:17)

Mit einem überraschend hohen Sieg startet die erste Mannschaft der BG Remseck in die neue Saison. Zu Gast war der Aufsteiger der TSB Schwäbisch Gmünd.

Die ersten Punkte der neuen Saison musste man den Gästen überlassen, ehe die Mannschaft von Coach Frederik Mörbe das Ruder übernahm. Mit einer guten Verteidigung und schnellem Passspiel konnte man sich früh absetzen und sich nach dem ersten Viertel bereits eine 23:10 Führung erspielen. Schnell war klar, wie die Mannschaft diese Saison spielen möchte – aus einer aggressiven Verteidigung möchte man zu vielen einfachen Punkten kommen oder mit geschlossenem Mannschaftsspiel den freien Mitspieler finden. Das gelang dem Team hervorragend, sodass man sich bis zur Halbzeit bereits auf 46:17 absetzen konnte.
Coach Mörbe traute dem Braten noch nicht so richtig und mahnte weiterhin den Kopf zu behalten und die Intensität nicht abfallen zu lassen.

Aber auch nach dem Seitenwechsel gab es keinen Einbruch im Spiel der BGler – im Gegenteil. Das dritte Viertel konnte man mit 25:6 für sich entscheiden und zog damit vor dem letzten Viertel auf 71:23 davon.

Auch im letzten Abschnitt ließ man nicht nach und das obwohl man Krankheits- und verletzungsbedingt auf drei Spieler verzichten musste. Überdurchschnittlich stark zeigte man sich von der Freiwurflinie und verwandelte 17 von 19 Versuchen und machte am Ende den ersten Sieg der neuen Saison perfekt und ging mit 95:41 als Sieger vom Feld.

„Ein großes Kompliment an meine Mannschaft – das war ein sehr starkes Spiel. Viel wichtiger als das Ergebnis ist die Tatsache, dass wir als Team sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung agiert haben und die nötige Spielfreude und Intensität aufs Feld gebracht haben. Wir haken das Spiel ab und konzentrieren uns auf das erste Auswärtsspiel am kommenden Sonntag.“ So der zufriedene Coach nach dem Spiel.

Es spielten: Linus Lang (20/2 Dreier), Patrick Scherer (10/2), Kristoffer Kantschar (12/2), Bastian Schray (14), Joshua Denninger (DNP), Luca Wagner (DNP), Hannes Pfisterer (6), Fabian Feil (11/2), Philipp Bauer (6) und Julian Danso (16)

 

Herren Landesliga

BG Remseck 2 vs. BSG Ludwigsburg 2 83:53 (41:32)

Etwas geschwächt ging man in das erste Saisonspiel. Beide Kapitäne der Mannschaft Fugel und Mühlenkamp waren leider verhindert. Durch eine engagierte Verteidigung  und ein gutes Passspiel konnte man sich, dank eines 8:0 Laufes im ersten Viertel, trotzdem bereits etwas absetzen. Der Vorsprung wuchs  auf 25:13 im ersten Viertel -  auch dank 4 erfolgreichen Dreipunktewürfen.

Im zweiten Viertel verlor man etwas die Ruhe und den Biss in der Verteidigung. Ludwigsburg kam zu vielen offenen Würfen, die auch hochprozentig eingenetzt wurden. Zur Halbzeit stand es nur noch 41:32.

Nach etwas nervösem Beginn, platze in der Mitte des dritten Viertels der Knoten. Durch einen 11:1 Lauf konnten die Remsecker ihre Führung auf 58:39 ausbauen. Auch im letzten Viertel kam man immer wieder zu einfachen Punkten durch eine engagierte und konzentrierte Verteidigung.

„Mit großer Vorfreude, aber auch mit einem mulmigen Gefühl bin ich in unser erstes Ligaspiel gegangen. Leider konnten wir die Vorbereitung nicht optimal nutzen, da immer wieder Spieler urlaubsbedingt fehlten. Das hat man phasenweise noch deutlich gespürt. Für den Einsatz und für den Willen als Team zu spielen muss ich die Mannschaft aber loben.“  So Trainer Steffan.

Für Remseck spielten: El Khatib, Gavrilides, Klubach, März, Mikait, Mörbe, Richard, Simon, Tabler

Auch für die Basketballer der BG Remseck e.V. ist die Saison 2016/2017 jetzt beendet. Obwohl es für die Herren Regionalliga Baden-Württemberg, Herren Oberliga Württemberg und Herren Landesliga sportlich eine sehr schwere Saison war, in der am Ende alle drei Teams den Abstieg hinnehmen mussten, fällt das Saisonfazit trotzdem positiv aus.

Eine Nummer zu groß war die Konkurrenz dieses Jahr für die erste Herrenmannschaft in der Regionalliga Baden-Württemberg. Das Team präsentierte sich nicht konstant genug um in der ambitionierten Liga mitzuhalten, die immer mehr Ansätze zu einer Profiliga zeigt. Verletzungen und personelle Rückschläge taten ihr Übriges, sodass man zwar auf einen sehr motivierten und stets verlässlichen Kern der Mannschaft zurückgreifen konnte – dieser mit 7-8 Spielern aber einfach zu klein war um in der Regionalliga bestehen zu können. Erfreulich ist, dass man genau diesen Kern an zuverlässigen und motivierten Spielern auch kommende Saison im BG Dress sehen wird, dann eben in der Oberliga Württemberg.

Vom Abstieg der ersten Mannschaft sind ebenfalls die Herren2 und Herren3 betroffen. Da man bei der BG Remseck bemüht ist, keiner Mannschaft einen Aufstieg vorzuenthalten, ergab es sich, dass man in der Regionalliga Baden-Württemberg, der Oberliga Württemberg und der Landesliga Bezirk III mit drei der vier Herren Teams teilnahm. Für einen mittelgroßen Verein wie die BG Remseck glich das einer Herkules Aufgabe, an der man knapp gescheitert ist. Alle drei Teams treten kommende Saison eine Liga niedriger an.
Die vierte Herrenmannschaft der BG war auch in der zweiten Saison seit Gründung mit viel guter Laune und Spaß bei der Sache. Das Team zeigte zur Vorsaison eine klare Verbesserung und sicherte sich am Ende einen tollen dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B.

Sportlich lief es im Jugendbereich der BG Remseck dieses Jahr richtig gut. In der u12 und u14 konnte man auf einen großen Kader an Spielerinnen und Spielern zurückgreifen, die mit viel Spaß und Leidenschaft bei der Sache sind. Die u12 rutschte durch eine sehr starke Vorrunde sogar in die Bezirksliga, in welcher man am Ende etwas Lehrgeld zahlte, aber unglaublich viel dazulernen konnte und am Ende auf dem 7. Tabellenplatz landete. Nur knapp an der Landesliga schrammte die u14 vorbei und ging dann ebenfalls in der Bezirksliga auf Korbjagd. Dort präsentierte sich das Team mit viel Kampfgeist und sicherte sich am Ende einen tollen dritten Tabellenplatz. In der u16 nahm man direkt in der Landesliga teil, deswegen trainierten die Kids seit dieser Saison in der Altersklasse auch dreimal pro Woche. Das kam bei den Spielern gut an und das Training wurde genutzt, was man schnell in der Entwicklung der Spieler, aber auch der Mannschaft sah. Man ging fast ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs ins Rennen und dementsprechend zahlte man vor allem in der Vorrunde einiges an Lehrgeld. Gegen die körperlich deutlich stärkeren Gegner fand man aber zum Ende der Saison auch einige Mittel, sodass man sich am Ende mit zwei Siegen in Folge noch den 8. Tabellenplatz ergattern konnte. Erfreulich ist, dass man dieses Jahr zu den besten Teams jenseits der Dreierlinie zählte. Die u18 ging dieses Jahr bewusst in der Kreisliga an den Start, da der große Teil des Teams aus u16 Spielern bestand. Durch die Einsätze in zwei Mannschaften und mehr Training konnte man die Fortschritte in der Entwicklung von Woche zu Woche sehen – und mehr noch: Die u18 spielte tollen Teambasketball und auch die jungen Spieler aus der u16 hatten großen Anteil daran, dass man am Ende nur zwei Spiele verlor und sich einen tollen zweiten Tabellenplatz sichern konnte. Gleichzeitig hat man sich mit dem zweiten Tabellenplatz für das Final Four qualifiziert, welches am 13.05.2017 stattfindet. Diesen eingeschlagenen Weg möchte man kommende Saison weiter gehen, indem man neben dem Mannschaftstraining weiterhin Einzeltraining anbieten wird und erneut ein Teil der u16 Spieler in der u18 zum Einsatz kommen sollen.

Neben dem Spielbetrieb hat die BG Remseck dieses Jahr ein ganz besonderes Projekt ins Leben gerufen. Seit der Saison 2016/2017 hat man in Zusammenarbeit mit den Grundschulen aus Remseck eine eigene Basketball Grundschulliga aufgebaut. Dadurch hat man seine Arbeit im Rahmen der Basketball AGs an den Remsecker Grundschulen nochmals ausgebaut und gibt so nun allen Grundschulkindern die Möglichkeit, in einer kleinen Spielrunde die Sportart Basketball auch unter Wettkampfbedingungen kennenzulernen. Umgesetzt wird das große Projekt durch die BG Remseck und man kann bereits jetzt ein positives Fazit ziehen.

Insgesamt gibt es in der Grundschulliga Remseck fünf Spieltage, welche über das gesamte Schuljahr verteilt werden. Drei dieser fünf Spieltage sind bereits absolviert und die Kinder und Eltern sind begeistert. Pro Spieltag konnte man 55 bis 65 Kinder, verteilt auf die 6 Grundschulteams, begrüßen.

Neben der sportlichen Ebene sind ganz besonders die Vermittlung von Werten durch die BG Remseck wichtig, wie: Fairness, Teamplay, Kampfgeist und Respekt gegenüber Gegner, Schiedsrichter und Zuschauer.

Schon jetzt ist klar, dass die BG Remseck das Projekt auch im kommenden Schuljahr umsetzen wird.

Zuletzt gilt der Dank für die abgelaufene Saison allen Ehrenamtlichen im Verein, den Trainerinnen und Trainern, den Schiedsrichtern, den Kampfgerichten, den Helfern bei der Verpflegung an jedem Heimspieltag, Dem Fanclub, den Eltern, die den Fahrdienst zu Auswärtsspielen übernommen haben und einfach allen, die die BG Remseck in dieser Saison unterstützt haben.

Freuen wir uns gemeinsam auf die Saison 2017/2018!

Regionalliga Baden-Württemberg

SG Mannheim vs. BG Remseck 72:53 (43:25)

Die erste Mannschaft der BG Remseck muss sich auch beim Tabellenzweiten, der SG Mannheim, geschlagen geben.

Die Gastgeber legten im ersten Viertel los wie die Feuerwehr und erspielen sich durch einige erfolgreiche Dreier rasch eine Führung. Die Remser fanden nur langsam ins Spiel und so lag man nach dem ersten Viertel bereits mit 23:9 in Rückstand.

Mannheim schaltete dann einen Gang zurück, behielten aber dennoch immer die Oberhand. Selbst wurde das Zusammenspiel und die Energie in der Verteidigung zwar besser, aber eine ernsthafte Aufholjagd ließ die Heimmannschaft nicht zu.

Über ein 43:25 zur Halbzeit und ein 62:41 vor dem letzten Viertel war das Spiel schon entschieden. Immer wenn man mit erfolgreichen Aktionen abschließen konnten, hatte Mannheim eine Antwort parat, sodass man am Ende eine 72:53 Niederlage einstecken musste.

Kommenden Samstag ist der KKK Haiterbach zum Saisonabschluss zu Gast in Remseck – Spielbeginn ist 19:30 Uhr in der Sporthalle Regental.

Es spielten: Markus Gekeler, Linus Lang, Yannis Fürst, Lukas Schäfer, Kristoffer Kantschar, Norbert Kanyo, Philipp Bauer und Julian Danso.

 

Oberliga Württemberg

TSG Söflingen vs. BG Remseck 97:89 (49:52)

Nach starker Leistung muss sich die zweite Mannschaft der BG der TSG Söflingen geschlagen geben.

Von Beginn an waren die BGler hellwach und erwischten einen guten Tag im Angriff. Immer wieder wurde der freie Mitspieler gefunden und man konnte erfolgreich abschließen. ((26:29)

Auch im zweiten Viertel lief es weiterhin rund und so konnte man sich überraschend mit 48:52 zur Halbzeit absetzen.

Die Gastgeber zeigten sich nach dem Seitenwechsel stark verbessert, sodass das dritte Viertel ganz ihnen gehörte. Immer wieder konnte die TSG Fehler und Fehlwürfe der BG bestrafen und zog vor dem letzten Viertel auf 82:68 davon.

In den letzten zehn Minuten mobilisierten die Remsecker nochmals alle Kräfte und starteten eine Aufholjagd. Man konnte das Spiel zwar nicht mehr drehen, zeigte aber nochmals eine starke Teamleistung. Am Ende musste man sich mit 97:89 geschlagen geben.

Es spielten: Hannes Pfisterer, Luca Wagner, Bastian Schray, Semin Podbicanin, Johannes Mörbe, Jochen Mikait und David März

 

U12 Bezirksliga:

TSV Steinenbronn vs. BG Remseck 44:47 (21:15)

Bereits eine Woche nach dem Hinspiel in Remseck ging es für die Jüngsten der BG Remseck nach Steinenbronn. Im Hinspiel musste man eine bittere Niederlage einstecken, somit hatte man sich fest vorgenommen, mit einem Sieg zurück nach Remseck zu fahren.

Der Start des Spiels war sehr zerfahren, keinem Team wollte so wirklich etwas gelingen. Zwar erzielte die BG nach drei Minuten die ersten Punkte des Spiels, doch es dauerte weitere vier Minuten bis man die nächsten Punkte erzielen konnte. Auch Steinenbronn fand nicht ins Spiel. Die ersten Punkte für Steinenbronn fielen erst in der achten Minute. Nach dem ersten Viertel lag man knapp mit 6:8 in Führung. Im zweiten Viertel hatten zunächst die BGler zwei gute Aktionen, dann war jedoch Steinenbronn am Drücker und konnte sich mit einem 13:3-Lauf zum 21:15 Halbzeitstand absetzen.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen, vor allem in der Defense und beim Rebound mehr Gas zu geben, um den Gastgebern den Weg zum Korb schwerer zu machen. Doch der Start in die zweite Halbzeit verlief aus Sicht der Remser nicht gut und der TSV konnte sich Mitte des dritten Viertels auf 29:19 absetzen. Dann kam aber die Phase der Gäste. Mit einer starken Defense, der Kontrolle beim Rebound, sowie gutem Einsatz und Teamspiel schafften die BGler es aufzuholen, mit einem 13:0 Lauf konnte man das Spiel innerhalb von vier Minuten drehen und lag zum Ende des dritten Viertels mit 31:35 vorne. Im letzten Viertel erwischte zunächst Steinenbronn wieder den besseren Start und konnte in Führung gehen, doch die Mannschaft blieb ruhig und starteten erneut einen Lauf, welcher zwei Minuten vor Ende beim Stand von 36:47 für Remseck gestoppt wurde. Bei Remseck durften gegen Ende dann die jüngeren Spieler wieder auf das Feld, Steinenbronn konnte noch einmal auf 44:47 verkürzen, doch letztendlich konnten die Remsecker das Spiel für sich entscheiden. Die Coaches Bastian Schray und Heiko Luger sind sehr stolz auf das Team. Wieder einmal lag man zweistellig zurück, konnte jedoch erneut zurückkommen und das Spiel gewinnen. Kommenden Samstag geht es dann daheim gegen die BSG Aalen, gegen die man das Hinspiel noch knapp mit zwei Punkten gewinnen konnte.

Es spielten: Marc Stumpf, Ron Hepperle, Henri Frenzer, Moritz Strigel, Mateo Tokic, Lina Sporys und Contantin Weiss

 

U14 Bezirksliga:

TSV Steinenbronn vs. BG Remseck 84:47 (46:27)

Zum letzten Saisonspiel musste man auswärts in Steinenbronn antreten. Aufgrund kurzfristiger Absagen konnte man leider nur mit fünf Spielern antreten. Das erste Viertel gestaltete sich relativ ausgeglichen mit vielen Führungswechseln. Die Remsecker fanden gut ins Spiel, doch die Steinenbronner ließen sich nicht abschütteln. Nach dem ersten Viertel lag man mit 19:17 zurück. Im zweiten Viertel merkte man dann schnell, dass man keine Möglichkeit für eine Auswechslung und Pause hatte. Mit einem 12:0 Lauf der Steinenbronner konnten diese sich mit 15 Punkten absetzen. Nach einer Auszeit und somit einer kurzen Pause fanden die BGler wieder besser ins Spiel. Zur Halbzeit lag man mit 46:27 in Rückstand.

Im dritten Viertel war dann die Luft raus. Immer wieder konnte man nur zusehen wie man von den Steinenbronnern überrannt wurde. Das dritte Viertel ging deutlich verloren, mit einem 41 Punkte-Rückstand ging es ins letzte Viertel. Dort ging es darum, nicht völlig den Faden zu verlieren und noch einmal alles zu geben. Und das setzten die Remsecker sehr gut um. Mit einer kämpferischen Leistung konnte man das letzte Viertel sogar noch mit 14:10 gewinnen. Letztendlich haben die Remsecker das letzte Saisonspiel deutlich verloren. Trotzdem können alle fünf Spieler stolz auf sich sein, 40 Minuten lang mit vollem Einsatz gespielt und das ganze Spiel durchgehalten zu haben.

Es spielten: Fabian Gollnisch, David Kostic, Jesper Monson, Maximilian Roth und Samuel Mpongili Bossu