bg header

U14 Vorrunde:

TV Zuffenhausen – BG Remseck 63:52 (38:24)

Am Samstag trat die u14 der BG Remseck bei der noch ungeschlagenen Mannschaft aus Zuffenhausen an. Von Anfang an fehlte es an Konzentration im Abschluss, auch in der Verteidigung klappte es noch nicht wie gewollt, der Gegner konnte somit immer wieder zu einfachen Punkten kommen. Nach den ersten zehn Minuten lag man mit 18:6 hinten. Im zweiten Viertel wurde die Defense dann deutlich besser, doch im Angriff wollte der Ball den Weg in den Korb einfach nicht finden. Zur Halbzeit führte Zuffenhausen mit 14 Punkten.

In der zweiten Halbzeit legte man in der Verteidigung dann nochmal eine Schippe drauf und auch im Angriff lief es nun etwas besser. Zwischenzeitlich konnte man bis auf fünf Punkte herankommen, doch das Heimteam fand mit einem 8:0-Lauf die passende Antwort und nutzte unnötige Fehler eiskalt aus. Die Remsecker zeigten sich jedoch unbeeindruckt und versuchten sich wieder ran zu kämpfen. Dies gelang auch sehr gut, kurz vor Schluss betrug der Rückstand nur noch sieben Punkte, doch letztendlich schaffte man es nicht auszugleichen und verlor das Spiel mit 63:52.

Es spielten: Marc Stumpf, Fabian Gollnisch, Clemens Rebmann, Mateo Tokic, Constantin Weiss, Jesper Monson, Tom Geisert, Enes Dalar und Samuel Mpongili Bossu

 

U14 Vorrunde:

BG Remseck – BG Tamm/Bietigheim 2 45:44 (21:24)

Bereits einen Tag nach dem Spiel in Zuffenhausen empfing man die Mannschaft aus Bietigheim. Der Beginn des Spiels war ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Erst im zweiten Viertel schaffte es Bietigheim sich ein Polster zu erarbeiten, doch Remseck fand die passende Antwort. Durch wiederholt viele liegengelassenen Punkte und mehrerer Ballverluste im Angriff ging es mit einem 21:24-Rückstand in die zweite Halbzeit.

Hier erwischte zunächst das Heimteam den besseren Start und konnte sogar in Führung gehen. Nach ein paar Minuten lief jedoch im Angriff nichts mehr zusammen, einfache Fehler kosteten einige unnötige Punkte. Mit 30:38 ging es ins letzte Viertel. Remseck fing nun an um jeden Ball zu kämpfen, spielte eine starke Defense und konnte sich Punkt für Punkt an den Ausgleich ran arbeiten. In der vorletzten Spielminute gelang es dann, in Führung zu gehen. Bietigheim hatte beim Stand von 45:44 für Remseck den letzten Angriff und somit noch einmal die Chance in Führung zu gehen. Diesen verteidigte man jedoch stark und konnte das Spiel letztendlich nach großem Kampf für sich entscheiden.

Es spielten: Marc Stumpf, Tom Geisert, Mateo Tokic, Jesper Monson, Fabian Gollnisch, Constantin Weiss, Enes Dalar und Samuel Mpongili Bossu

 

U16 Landesliga

BG Remseck vs. MTV Stuttgart 51:46 (31:23)

Trotz schwacher Leistung weiterhin ungeschlagen

Vier Siege aus vier Spielen lautet die Bilanz unserer u16 Mannschaft. Nichtsdestotrotz war die Mannschaftsleistung am vergangenen Sonntag zuhause gegen den MTV alles andere als zufriedenstellend.

Obwohl man zum Start des Spiels hellwach war und die ersten zwei Minuten hochkonzentriert anging, konnte man dieses Mal dem Spiel nicht seinen Stempel aufdrücken.

Die Stuttgarter verschleppten das Spiel und sanken in der Verteidigung bis in die Zone ab, um jegliche Penetration zu erschweren. Das ängstigte unsere u16 so sehr, dass viel zu oft aus der Distanz probiert wurde und man dem Kontakt unter dem Korb aus dem Weg ging.

Obwohl man schwach spielte, ließ man in der Verteidigung nicht sonderlich viel zu, wodurch auch zur Halbzeit ein geringer Score die Anzeigetafel beleuchtete: 31:23.

Auch in Halbzeit Zwei konnte man den roten Faden nicht mehr finden. Das Spiel entwickelte sich ausschließlich zum Kampf. Wer den größeren Willen bewies, sollte als Sieger vom Feld gehen.

Zumindest in den letzten 3 Minuten des 4. Viertels fand man wieder phasenweise zu seinem Spiel und konnte somit letztlich den Deckel auf ein Spiel machen, das man schnell abhaken möchte.

Für die BG Remseck spielten: Benedikt Schäffer, 9 Punkte, Elias Mugler 8, 1 Dreier, Marcel Schüle 4, David Kostic, 3, 1, Marin Grbavac 2, Tobias Gollnisch 8, Tobias Simon, Arijan Warraich 15, 2, David Tokic, 2.

Herren Oberliga Württemberg

TV Derendingen vs. BG Remseck 87:68 (41:31)

Eine unnötig hohe Niederlage kassiert die erste Mannschaft der BG Remseck. Im Auswärtsspiel gegen den TV Derendingen zeigte man eine schwache Leistung und verlor am Ende deutlich mit 87:68.

Wie zuletzt verschlief man auch diesmal den Spielstart und gestattete dem Gegner zu Beginn viele einfache Punkte. Die nötige Intensität und Energie im Spiel der Remsecker fehlte und so konnten sich die Gäste mit schnellem Spiel nach vorne bereits nach den ersten 10 Minuten mit 24:15 absetzen.

Nur bedingt besser wurde es in den zweiten Zehn Minuten – die Academics kontrollierten weiterhin das Spielgeschehen und ließen sich auch durch verschiedene Verteidigungsvarianten nicht aus der Ruhe bringen. Beim Halbzeitstand von 41:31 war aber noch alles drin für die BGler.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit machten Mut – endlich schien man voll konzentriert zu sein und konnte durch einige einfache Punkte den Rückstand verkürzen. Jedoch ließ man plötzlich in der Verteidigung wieder nach, was die Gastgeber erneut auszunutzen wussten. Punkt um Punkt ließ man den Gegner davon ziehen und stemmte sich nur bedingt gegen die drohende Niederlage. Mit 64:45 lag man vor dem letzten Abschnitt zurück.

Auch im letzten Viertel suchte man zu viele Einzelaktionen im Angriff, anstatt den Ball laufen zu lassen und als Team zu spielen. Ähnliche Probleme hatte man beim Rebound und in der Verteidigung – da stimmte zu oft die Abstimmung nicht.

Am Ende musste man sich mit 87:68 geschlagen geben und es bleibt die Erkenntnis, dass man jedes Spiel mit voller Energie und als Team angehen muss um eine Chance auf den Sieg zu haben.

Es spielten: Linus Lang, Kristoffer Kantschar, Luca Wagner, Patrick Scherer, Tobias Aberle, Joshua Denninger, Bastian Schray, Hannes Pfisterer, Philipp Bauer und Fabian Feil.

 

Herren Landesliga

TSV Kupferzell : BG Remseck 2 88:82 (45:48)

Mit einer vermeidbaren Niederlage reiste die zweite Mannschaft der BG Remseck aus Kupferzell ab. Schon zu Beginn merkte man der BG an, dass es ein schwieriges Spiel werden würde. Man fand nicht richtig in die Partie, war in der Verteidigung immer mindestens ein Schritt zu weit entfernt und in der Offensive wurden leichte Fehler gemacht. Zum Ende des ersten Viertels fand man etwas besser ins Spiel und man lag mit 21:25 in Führung. Im zweiten Viertel wurde das Niveau der Partie nicht wirklich besser. Die BG führte immer um die 4 bis 8 Punkte und verpasste es an der Freiwurflinie (0/7) bereits im zweiten Viertel sich deutlich abzusetzen. Mit 45:48 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause stellte der Gegner die Verteidigung um und Remseck tat sich extrem schwer. Der Ball wurde nicht mehr unter den Korb gebracht und man trat zu passiv auf. In der Verteidigung eigentlich das Remsecker Streckenpferd war man immer noch nicht präsent. So lief man zum Ende des dritten Viertels einem 74:65 Rückstand hinterher. Zum Ende des vierten Viertels kam man nochmal in Schlagdistanz und lag 30 Sekunden vor Schluss nur noch mit einem Punkt in Rückstand. Doch symptomatisch für diesen Abend leistete man sich einen einfachen Ballverlust und kassierte im Anschluss einen offenen Dreier der die Niederlage besiegelte.

„Wir haben heute mit Abstand unser schlechtestes Spiel in dieser Saison gemacht. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge müssen wir als Mannschaft zusammenrücken und uns gegenseitig im Training pushen. Wir haben jetzt zwei Wochen spielfrei und werden dieses Spiel aufarbeiten. Gegen Bietigheim in 3 Wochen erwarte ich eine Reaktion von der Mannschaft.“ So der Trainer der zweiten Mannschaft.

Für Remseck spielten:
Simon,B; Mörbe,M; Tabler,D; Richard,A; Mühlenkamp,F; Klubach,K; Mikait,J; März,D; Vico,T.

 

U18 Bezirksliga

BG Remseck vs. Sportvg Feuerbach 65:102 (28:46)

Bereits am letzten Sonntag stand das Rückspiel gegen Feuerbach an. Nachdem man letzte Woche bereits auswärts in Feuerbach gegen die abgeklärte Truppe eine Niederlage einstecken musste,

sollte es diese Woche doch besser laufen. So dachte man und nahm sich vor die Fehler aus dem Hinspiel heute auszumerzen. Doch bereits nach dem ersten Viertel war klar, dass dies wieder einmal ein schweres Spiel werden wird. Der Center der Feuerbacher, der körperlich und spielerisch überlegen war konnte ein Wurf nach dem anderen versenken. Er sammelt zudem jede Menge offensive Rebounds ein und ermöglichte seinem Team diverse zweite sowie dritte Chancen, die dann auch kontinuierlich verwandelt wurden. So lag man zur Halbzeit deutlich mit 28:46 zurück.

Doch die Remsecker entschieden sich nach der Halbzeit die Aktionen deutlich konzentriert zu beenden. 

So konnten man Punkt für Punkt aufholen. Langsam erkannte das Team, dass es heute nur 

durch Teamwork zum Erfolg kommen kann. Nachdem man sich bis auf 9 Punkte im dritten Viertel ran kämpfte konnten die Zuschauer sowie Coach Wägner nicht glauben, was im Vierten Spielabschnitt geschah. Plötzlich hatte die junge Remsecker Truppe wieder alle guten Aktionen aus dem dritten Viertel vergessen und agierte wieder unkonzentriert und brach ein. Sodass am Ende eine bitter 102:65 Niederlage daraus resultierte. 

Nun hat man zweimal gegen das Spitzenteam aus Feuerbach verloren und weiss an was man die nächsten Wochen arbeiten muss. Die Saison ist noch lang und die Jungs haben Phasenweise gezeigt was Sie draufhaben. Das muss nur noch 40 Minuten gezeigt werden und nicht nur 15 Minuten. Dann werden auch wieder Spiele gewonnen.

 

U12 Vorrunde
Crailsheim Merlins vs. BG Remseck 85:40 (36:17)

Am Samstagmittag trat unsere U12 gegen die Crailsheim Merlins an. Es war ein Nerven aufreibendes Spiel ab der ersten Sekunde. Unsere Kids haben gut in das Spiel gefunden und zeigten einige tolle und erfolgreiche Aktionen. Im zweiten Viertel gab es dann einen Einbruch im Spiel der BG, bei dem die Hausherren die Oberhand übernahmen und Punkt um Punkt davonziehen konnten. Nach der Halbzeit war die Konzentration wieder da und man kämpfte bis zum Schluss. Das Spiel endete mit 85:40 zwar recht deutlich, trotzdem lässt das Team den Kopf nicht hängen und arbeitet weiter hart im Training. Am 05.11. steht in der Vorrunde noch ein Spiel gegen die Mamo Baskets Freiberg auf dem Programm, ehe man in die Hauptrunden gehen wird.
Es spielten: Phil Hepperle, Iwan Vogel, Henri Frenzer, Clemens Rebmann, Ron Hepperle, Felix Offterdinger und David Haus

Herren Oberliga Würrtemberg

BG Remseck vs. TV Marbach 90:70 (47:27)

Einen ungefährdeten Heimsieg fährt die erste Mannschaft der BG Remseck in der Oberliga Württemberg ein. Gegen die Gäste des TV Marbach leistete man sich zwar einige Schwächephasen, jedoch kontrollierte man weitestgehend das Spielgeschehen und setzte sich am Ende mit 90:70 durch.

Die ersten Minuten verliefen wieder etwas Holprig im Spiel der BG, jedoch zeigte eine schnelle Auszeit Wirkung und brachte die Hausherren auf die richtige Spur. Punkt um Punkt konnte man sich absetzen und erzielte viele Punkte aus Ballgewinnen und schnellem Spiel. Über 22:9 nach dem ersten Viertel, konnte man sich bis zur Halbzeit auf 47:27 absetzen.

Die Gäste hielten vor allem in Person von Martin Affolter dagegen, der die BG Defense immer wieder vor Probleme stellte.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte man weiterhin das Spiel, leistete sich jedoch immer wieder Fehler in der Verteidigung, sodass auch in den nächsten Wochen noch genug Arbeit auf das Team zukommen wird.

Im Angriff lief es allerdings weiterhin rund und somit ließ man über ein 69:45 vor dem letzten Viertel auch hier nichts mehr anbrennen und gewann am Ende verdient mit 90:70 und feiert den dritten Sieg im vierten Spiel.

Es spielten: Luca Wagner (6), Patrick Scherer (6), Bastian Schray (11), Tobias Aberle (3), Joshua Denninger (13/1 Dreier),  Hannes Pfisterer (11/1), Philipp Bauer (10), Julian Danso (20/1) und Fabian Feil (12)

 

Herren Landesliga

BG Remseck 2 vs. TG Nürtingen1 68:72 (31:34)

Die zweite Mannschaft der BG Remseck musste am Samstag ihre erste Niederlage einstecken.
Gleich zu Beginn sah man, dass beide Teams auf Augenhöhe spielten. Die Remsecker versuchten dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, doch das glückte nur bedingt. Nürtingen kam dank ihrer 3 Siege mit großem Selbstvertrauen nach Remseck und ging bereits früh mit 5:11 in Führung. Vor allem mit den  körperlich überlegen Nürtinger Big Men hatten die Remsecker ihre Probleme. Das erste Viertel endete 14:20. In das zweite Viertel startete Remseck nun besser. Endlich gelang es in der Verteidigung den gewohnten Druck aufzubauen, der zu schnellen einfachen Punkten führte. Mitte des zweiten Viertels konnte man zum ersten Mal in Führung gehen. Nürtingen konterte mit einem 10:0 Lauf und zur Halbzeit stand es 31:34. Auch zu Beginn des dritten Viertels ging die Partie hin und her wobei Nürtingen immer knapp in Führung blieb. Am Ende des dritten Viertels mussten die Remsecker wieder einen 11:0 Lauf hinnehmen und so ging es mit 48:58 in das letzte Viertel.
Hier kämpften sich die BGler langsam wieder in Schlagdistanz und man konnte sogar 1 Minute vor dem Ende nochmals ausgleichen. Doch im Gegenangriff punktete Nürtingen durch ihre Center, die alle Punkte im letzten Viertel für Nürtingen erzielten. Der letzte Angriff wurde leider nicht gut zu Ende gespielt und so brachte man sich um eine mögliche Verlängerung oder vielleicht sogar um einen Sieg.

„Wir haben das ganze Spiel die Nürtinger Big Men nicht in den Griff bekommen. In der Offensive haben wir den Ball zu wenig bewegt und oft schwierige Würfe genommen. Nürtingen hat ein super Spiel gemacht und am Ende verdient gewonnen.“ So der Trainer Torben Steffan.

Für Remseck spielten:
El Khatib,J; Mörbe,J; Gavrielides,N; Tabler,D; Richard,A; Simon,B; Klubach,K; Mikait,J; März,D; Vico,T; Fugel,A; Mühlenkamp,F.

 

U18 Bezirksliga

Sportvg Feuerbach vs. BG Remseck 81:60 (42:23)

An diesem Wochenende musste die u 18 stark dezimiert nach Feuerbach. Dies machte sich über das gesamt Spiel bemerkbar – man startete schon ziemlich unkonzentriert ins Spiel und Wechsel waren nur sehr sporadisch möglich. Zur Halbzeit lag die junge Mannschaft bereits mit 42:23 zurück. Auch nach dem Seitenwechsel legte man die Unkonzentriertheiten nicht ab und gab den Ball unnötigerweise zu oft ab ohne selbst abschließen zu können. Dies spiegelte sich im Ergebnis wieder. Die Remsecker verloren deutlich, was laut Coach Wägner aber zu vermeiden wäre. Kommende Woche ist man wieder daheim gefordert und möchte mit größerem Kader wieder einen Sieg einfahren. 

 

U16 männlich Landesliga

BG Remseck vs. TSV Steinenbronn 79:55 (35:27)

Dritter Sieg im dritten Spiel

Unsere u16 Mannschaft bleibt weiterhin auf der Siegerstraße. Am letzten Samstag empfingen unsere Jungs die Gäste aus Steinenbronn, die bis dato 1:0 auf Ihrem Punktekonto stehen hatten.

Der Start des Spiels verlief diesmal zu Gunsten der gegnerischen Mannschaft. Nach einem umkämpften 1. Viertel lag man mit 2 Punkten im Hintertreffen.

Allerdings konnte man im zweiten Spielabschnitt die Intensität in der Verteidigung erhöhen und leichte Punkte verhindern, wodurch unsere BG ein 19:9 Viertel hinlegte und mit 35:27 in die Halbzeit ging.

Bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit zog man weiter davon. Die Gegner schienen nicht mehr problemlos den Weg zum Korb zu finden und auch wenn unsere BGler einige Fehler produzierten, schien man relativ stabil das Spielgeschehen zu bestimmen. In dieser Phase hatte Marin einige tolle Aktionen und konnte hintereinander mehrere Punkte sammeln.

Den Start des 4.Viertels hat unsere u16 dann aber verschlafen. 4 Turnover in Folge verschaffte den Gästen einen Zwischenspurt, der nur mit einer Auszeit gebrochen werden konnte. Man fand zu seinem Spiel zurück und war wieder die spielbestimmende Mannschaft. Ein überragender Auftritt von Elias, speziell von hinter der Dreierlinie, verschaffte unserem Team letztendlich den verdienten 79:55 Heimerfolg.

Es spielten: Tobias Gollnisch 8 Punkte, Marin Grbavac 18, Yannik Klingler, David Kostic 2, Elias Mugler 22, 5 Dreier, Benedikt Schäffer 14, 1, Marcel Schüle 5, 1, Tobias Simon, David Tokic 2, Arijan Warraich 8.

 

U14 Vorrunde

BG Remseck vs. SZ Kornwestheim 60:38 (30:18)

Ein gutes Spiel zeigte die Mannschaft im ersten Heimspiel der Saison gegen die Gäste aus Kornwestheim. Von Anfang an spielte man sehr konzentriert und konnte sich bereits gegen Mitte des ersten Viertels etwas absetzen. Im 2. Viertel ließ die Konzentration im Angriff dann jedoch etwas nach, viele einfache Würfe konnten nicht im Korb untergebracht werden. Aufgrund einer guten Leistung in der Verteidigung führte man zur Halbzeit aber mit 30:18.

In der zweiten Halbzeit merkte man den nur zu sechst spielenden Kornwestheimern die Müdigkeit etwas an. Man konnte sich durch gute Defense im Angriff mit erfolgreichen Schnellangriffen belohnen. Letztendlich konnte das Spiel verdient mit 60:38 gewonnen werden.

Es spielten: Marc Stumpf, Louis Schmieg, Fabian Gollnisch, Tom Geisert, Mateo Tokic, Jesper Monson, Enes Dalar und Samuel Mpongili Bossu

 

U12 Vorrunde

BG Remseck vs. BSG Ludwigsburg 5:150 (3:89)

Keine Chance hatte die Mannschaft gegen den Bundesliganachwuchs aus Ludwigsburg. Von Anfang an war der Klassenunterschied deutlich erkennbar, so lag man bereits nach nur wenigen Spielminuten deutlich zurück. Trotz des hohen Rückstands gab die Mannschaft jedoch nicht auf und kämpfte bis zum Schluss. Jetzt heißt es, die Köpfe nicht hängen zu lassen und schon im nächsten Spiel zu zeigen, dass man besser spielen kann.

Es spielten: Phil Hepperle, Ron Hepperle, Iwan Vogel, Lina Sporys, David Haus, Joel Zapke und Felix Offterdinger

Herren Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. Pkf Titans Stuttgart 41:47 (17:25)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte die erste Mannschaft am Wochenende im Heimspiel gegen die Titans aus Stuttgart.

Im Angriff lief bei den BGlern von der erste Minute an absolut gar nichts – selbst die einfachsten Würfe konnte man nicht im Korb unterbringen, sodass man zum Schock aller Beteiligten im ersten Viertel nur 1 Punkt erzielen konnte.

Bei den Gästen lief es nur bedingt besser, diese erzielten immerhin 14 Punkte.

Ab den zweiten zehn Minuten wurde es etwas besser, aber man wartete vergebens auf das Platzen des Knotens.

Die Zuschauer sahen weiterhin ein fades Spiel, indem die kämpferischen Gäste weiterhin die Oberhand hatten. In die Halbzeit ging es beim Stand von 17:25.

Auch nach dem Seitenwechsel wollte den Remseckern einfach nichts gelingen, sodass beide Mannschaften weiterhin viel daneben warfen und auch im dritten so gut wie keine Punkte fielen.

Beim Stand von 26:34 vor dem letzten Viertel war zwar noch alles drin, jedoch wirkte die 8 Punkte Führung der Gäste an diesem Tag wie ein riesen Polster.

Man konnte gegen Ende nochmals auf 3 Punkte Rückstand verkürzen, aber auch im letzten Abschnitt gelang beiden Mannschaften so gut wie nichts im Angriff – damit musste man sich am Ende in einem seltsamen Spiel mit 41:47 geschlagen geben -  die Titans gingen als verdienter Sieger vom Feld.

„So etwas habe ich noch nie erlebt. Dass über 40 Minuten absolut gar nichts in den Korb fällt ist schon seltsam. Wir müssen das Spiel jetzt schnell aus den Köpfen bekommen und blicken mit Selbstvertrauen auf das nächste Heimspiel – dort soll der Ball wieder öfter im Korb untergebracht werden.“ So Trainer Frederik Mörbe nach dem Spiel.

Es spielten:  Joshua Denninger (5/1 Dreier), Luca Wagner (2), Patrick Scherer (4), Tobias Aberle (2), Bastian Schray, Hannes Pfisterer (6), Fabian Feil (7/1), Philipp Bauer (10) und Julian Danso (5)

 

Herren Landesliga

BG Remseck vs. Pkf Titans Stuttgart 95:52 (63:25)

Zwei Gesichter zeigte die Mannschaft diesen Samstag gegen die Gäste aus Stuttgart.
Man ging sehr fokussiert und engagiert in die Partie. Über eine aggressive Verteidigung kam man zu einfachen schnellen Punkten. Mit einem Dreier vollendete man einen 12:2 Lauf. Die zweite bewegte den Ball sehr gut und fand den offen Mann für den Wurf. Das erste Viertel gewann man 27:8. Auch im zweiten Viertel fing man dort an, wo man im ersten aufgehört hatte. Man machte es den Stuttgartern extrem schwierig zu punkten und selber konnte man durch schönes Mannschaftsspiel glänzen. Zur Halbzeit stand es bereits 63:25.

In der zweiten Halbzeit zeigte die BG dann ihr zweites Gesicht. In der Verteidigung wurde nachgelassen, was die Stuttgarter ihrerseits gleich gekonnt ausnutzten. Auch in der Offensive war ein Bruch im Spiel. Man verlor völlig die Ordnung und den Überblick. Am Ende des dritten Viertels stand es 81:43. Auch im vierten Viertel gelang es der BG nicht dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Die Partie plätscherte vor sich hin und endete, für die BG, mit nur 32 erzielten Punkten in der zweiten Halbzeit.

Für Remseck spielten:  El Khatib, J; Mörbe,M; Gavriliedes,N; Tabler,D; Richard,A; Mühlenkamp,F; Klubach,K; Mikait,J; März,D; Vico,T.

 

Herren Kreisliga

BG Remseck vs. BG Tamm/Bietigheim 47:36 (29:16)
Beim ersten Heimspiel der neuen Saison der dritten Mannschaft wurde das Feuerwerk schon im ersten Viertel abgefeuert. Mit einer starken 12:2 Führung , übrigens zwölf Mal so viel Punkte wie das Flaggschiff der BG Remseck (anscheinend 1. Mannschaft ) ging es in die erste Viertelpause.

In einem centerlastigen Spiel wurde der Spielstand kontinuierlich weiterverwaltet, obwohl hochkarätige Chancen gekonnt ausgelassen wurden. Erneut erzielte Peter "PISTOL  Pete" Classen, der rechtzeitig vom Classentreff zurückkam mit zehn Zählern die meisten Punkte. Gefolgt von Adrian "Euro Step" Seck und Florian "Trashtalk" von Stackelberg. Die Siegesserie der einzigen nichtabgestiegenen Mannschaft der BG Remseck wird nun leider von einer vierwöchigen Spielpause unterbrochen.

Es spielten: Peter Classen (10), Adrian Seck (8), Florian von Stackelberg (7), George Raptis (6), Patrick Huber (5), Sebastian Wägner, Andreas Tabler, Konrad Kling (3), Florian Glock (2), Bastian Mörbe, Jonas Lillich.

 

U18 Bezirksliga

BG Remseck vs. NSU Neckarsulm 73:69 (32:33)

Am letzten Samstag fand der erste Spieltag der U18 Bezirksliga für unsere Remsecker statt.
Endlich beginnt die Saison. Das Team musste sich mit dem  Team aus Neckarsulm messen. Die Neckarsulmer waren körperlich deutlich  überlegen. Mit 5 Jungs die an die 190 cm groß waren war allen von Beginn an klar, dass man heute viel unter den Körben arbeiten musste.
Die u18 der BG, die auch dieses Jahr mit mehreren U16 Spielern aufgefüllt  wurde, stellte sich in der ersten Halbzeit dieser Aufgabe hervorragend. Jeder Spieler  machte seinen Job in der Defense. Und mit diesem Selbstvertrauen brannte man dann  in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk aus der Distanz  ab und lockte somit die gegnerischen Riesen unter dem Korb hervor. Diese Lücken in der Verteidigung nutze man dann sehr gut aus und bekam relativ leichte Punkte am Brett.
So konnte man am Ende einen Arbeitssieg verbuchen. Die beiden Coaches Sebastian Wägner und Dennis Tabler waren mit der Leistung mehr als zufrieden. Die Mischung aus u16 und u18 Spielern passt sehr gut und das Team ist jetzt schon heiß auf die nächsten Spiele.
Es spielten: Ader, Aritzis, Küting, Mugler, Nötzold, Oksar, Rogatz, Schäffer, Schüle, Warraich

 

U16 Landesliga

BG Remseck vs. TuS Titans Stuttgart 78:42 (36:22)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Nach dem gelungenen Saisonauftakt am letzten Wochenende, konnte unser Nachwuchs zum zweiten Mal Punkte einfahren. Gegen die Titans aus Stuttgart startete man wie zuletzt stark in das 1. Viertel und gewann dieses mit 25:10. Auch wenn im 2.Viertel die Konzentration im Angriff nachließ und man das 2.Viertel mit einem Punkt abgegeben hat, war die Verteidigung relativ stabil. Über den Halbzeitstand 36:22 machte man in Durchgang Zwei keine Gefangenen und zog das Tempo weiter an. Ein intensives und temporeiches Spiel ging letztendlich verdient an die Remsecker, die mit konsequenter Verteidigungsarbeit keine einfachen Punkte zuließen. Nun ist man auf den kommenden Gegner Steinenbronn gespannt.

Für die BG Remseck spielten: Benedikt Schäffer, 10 Punkte, Elias Mugler 19, 3 Dreier, Marcel Schüle 10, David Kostic, 2, Yannik Klingler 2, Marin Grbavac 14, Tobias Gollnisch 12, Tobias Simon, Arijan Warraich 9, 1, David Tokic.

 

U12 Vorrunde

TV Marbach vs. BG Remseck 42:68 (23:29)

Im ersten Saisonspiel mussten die Youngster der BG Remseck beim TV Marbach ran. Entsprechend nervös gingen die Kids der BG ins Spiel und ließen die ein oder andere Chance liegen. Das Spiel war ausgeglichen, mit kleinem Vorteil für die Hausherren, die nach dem ersten Viertel mit 15:12 in Führung lagen.

Ab dem zweiten Viertel konnte man durch eine gute Teamleistung dann Punkt um Punkt aufholen und sogar die Führung übernehmen, sodass es mit einem 23:29 in die Halbzeit ging.

Nach dem Seitenwechsel baute man die Führung weiter aus und konnte sich vor den letzten zehn Minuten sogar auf 32:50 absetzen. Im letzten Viertel spielte man weiterhin mit viel Energie und brachte viele Würfe im Korb unter, sodass man am Ende im ersten Spiel direkt einen Sieg einfahren konnte. Mit 42:68 konnte man das Spiel für sich entscheiden.

Es spielten: Henri Frenzer, Phil Hepperle, Ron Hepperle, Felix Offterdinger, Clemens Rebmann, Lina Sporys, Leo Wentz und Joel Zapke