bg header

Eine erfolgreiche Saison haben die Basketballer der ersten Mannschaft der BG Remseck hinter sich. In der Oberliga Württemberg konnte man mit reichlich Teamplay überzeugen und sicherte sich am Ende den dritten Tabellenplatz.

Die Mischung in der Mannschaft mit älteren und jüngeren Spielern war ein Baustein des Erfolges in der abgelaufenen Saison. Besonders die Ausgeglichenheit innerhalb der Mannschaft und die gute Stimmung sorgten für eine gute Teamchemie, sodass es auch sportlich rund lief. Mit dem dritten Tabellenplatz ist man hoch zufrieden und möchte auch kommendes Jahr mit viel Leidenschaft, Spaß und der nötigen Portion Ehrgeiz an den Start gehen.

Hauptverantwortlich als Headcoach wird dann Iakovos Peidis sein. Iakovos beerbt den langjährigen Headcoach, Frederik Mörbe. Dieser wird sportlich ins zweite Glied rücken und weiterhin die Vereinsorganisation übernehmen.

Bisheriger Headcoach und Geschäftsführer der BG, Frederik Mörbe:

„Nach so vielen Jahren als Headcoach möchte ich sportlich einen Gang runter schalten. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Iakovos Peidis bereits jetzt einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden haben. Iakovos und Ich kennen uns schon seit einigen Jahren und haben viele Male gegeneinander gecoacht. Seine bisherigen Mannschaften waren stets exzellent gecoacht und überzeugten mit viel Einsatz, Kampfgeist und Disziplin. Daher war Iakovos für uns der Wunschkandidat für die Trainerposition. Wir hatten ein langes und sehr gutes persönliches Gespräch und haben schnell gemerkt, dass er sehr gut zur BG Remseck passt und die BG wiederum zu seinen Ambitionen und Vorstellungen als Trainer. Wir freuen uns riesig Iakovos bei der BG Remseck begrüßen zu dürfen und sind auf eine gute Zusammenarbeit gespannt.“

Besonders erfreulich ist, dass Iakovos zusätzlich auch die zweite Mannschaft der BG, welche nur eine Liga niedriger spielt, betreuen wird. Iakovos wird die erste und die zweite Herrenmannschaft der BG Remseck als Headcoach betreuen und zeigt sich verantwortlich für den sportlichen Bereich des Vereins.  Unterstützung im Trainingsalltag erhält der Inhaber der DBB-B Lizenz vom bisherigen Coach, Frederik. Gemeinsam verfügt man somit über reichlich Know-How und Erfahrung, sodass man gespannt auf die kommende Saison sein darf.

Der zukünftige Headcoach, Iakovos Peidis:

„Ich möchte mich an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen bei Frederik bedanken. Als ich in der Vergangenheit mehrmals gegen Remseck gecoacht habe, war mir immer klar, dass es sich um einen sehr gut organisierten Verein handelt. Deshalb ist mir die Entscheidung, zur BG Remseck zu kommen, sehr leicht gefallen. Ich freue mich sehr und bin gespannt auf diese neue Herausforderung“.

Wir heißen Iakovos hiermit herzlich willkommen und freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019!

Nicht nur die erste Mannschaft der BG Remseck hat eine erfolgreiche Saison hinter sich. Die zweite Herrenmannschaft musste zwar aufgrund von Verletzungen im Saisonverlauf immer wieder auf Leistungsträger verzichten, dennoch sicherte sich die Mannschaft am Ende einen starken 5. Tabellenplatz in der Landesliga. Das Team überzeugte ebenso wie die erste Mannschaft durch viel Einsatzbereitschaft, Kampfgeist und Teamplay.

Das dritte Herrenteam der BG beendet die Saison ebenfalls auf dem 5. Tabellenplatz. Die Freizeitmannschaft der BG ist auch nach der dritten Saison in Folge mit viel Spaß und Einsatz dabei und bereits jetzt freuen sich die Jungs auf die kommende Saison.

Jugendteams der BG spielen eine tolle Saison!

In der u12 konnte man einige neue Spielerinnen und Spieler begrüßen. Die Mannschaft von Heiko Luger zeigte nicht nur im Training viel Einsatz und Spaß an Basketball, sondern auch bei den Ligaspielen war man voll dabei. Der Spaß und der Einsatz bei den Kids stimmen, jetzt hofft man, dauerhaft noch mehr Kinder begrüßen zu dürfen.
Die u14 Mannschaft mit den Trainern Bastian Schray und Christoffer Mörbe haben sich im Laufe der Saison toll entwickelt und sicherten sich am Ende sogar einen Platz im Bezirksliga Final Four. Im Final Four zeigte man in zwei Spielen starke Leistungen und konnte sich am Ende einen tollen dritten Platz sichern. Mit erstaunlich viel Spielwitz, Kampfgeist und Teamplay überzeugten die jungen Wilden der BG in dieser Saison.

Auch unser Team aus der u16 mit Coach Johannes Mörbe hat eine sensationelle Saison hinter sich. Von Saisonbeginn an präsentierte man sich als geschlossene Einheit und machte den Gegnern durch eine aggressive Verteidigung und viel Passspiel im Angriff Probleme. Schnell konnte man sich im oberen Tabellenfeld festsetzen und sicherte sich am Ende die Teilnahme im Landesliga Final Four. Dort präsentierte man sich dann erneut sehr stark und sicherte sich am Ende den 2. Platz. Auch unsere Jungs aus der u16 haben über viel Fleiß und Einsatz im Training einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht und überzeugten mit tollem Teambasketball.

Besonders erfolgreich hat das Zusammenspiel mit der u18 der BG funktioniert. Viele Spieler aus der u16 waren dieses Jahr auch in der u18 bei den Trainer Sebastian Wägner und Dennis Tabler aktiv. Der Mix in der Mannschaft aus älteren u18 Spielern und jüngeren Spielern aus der u16 hat gut funktioniert und man landete am Ende in der u18 Bezirksliga auf dem 4. Tabellenplatz.

An diese Erfolge möchte man kommende Saison anknüpfen und erneut einen Schritt nach vorne machen. Durch die sehr engagierte Arbeit der gut ausgebildeten Trainern der BG, gepaart mit trainingsfleißigen Spielerinnen und Spielern, scheint das Ziel auch für kommende Saison realistisch.

SV ISS Stuttgart vs. BG Remseck 50:43 (21:28)

Nachdem man sich in der Hauptrunde der Bezirksliga erfolgreich für das Final Four um die Bezirksligameisterschaft qualifizieren konnte, fand das Final Four letztes Wochenende bei der Internationalen Schule in Stuttgart statt.

Dabei ging es im Halbfinale zunächst gegen den Gastgeber, die als Tabellenführer der anderen Bezirksliga ins Final Four eingezogen sind.

Die Spieler beider Mannschaften starteten nervös ins Spiel. Erst nachdem die ersten Körbe auf beiden Seiten verwandelt wurden, legte sich die Nervosität ein wenig und es entwickelte sich ein spannendes und zugleich sehr gutes Basketballspiel beider Mannschaften. Das erste Viertel endete ausgeglichen, mit einer hauchdünnen 13:11-Führung ging es ins zweite Viertel. In diesem zeigte die BG starken Teambasketball. Durch gute Laufwege mit und ohne Ball gelang es ein ums andere Mal die Verteidigung der Gegner auszuspielen und erfolgreich abzuschließen. Mit einer 28:21-Führung ging man in die Halbzeitpause. Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen, weiterhin aggressiv zu verteidigen, um die Gegner vom Korb fernzuhalten.

Dies gelang zunächst auch sehr gut. Man machte da weiter, wo man vor der Halbzeit aufgehört hatte und konnte sich eine zwischenzeitliche 10-Punkte-Führung erkämpfen. Doch auf einmal wollte einfach nichts mehr funktionieren. Viele Fehler im Angriff und einzelne Unkonzentriertheiten in der Verteidigung ließen die Gastgeber zurück ins Spiel kommen. Es dauerte über sechs Spielminuten, bis man wieder einen Korb erzielen konnte, so gelang es dem ISS Stuttgart zum Ende des dritten Viertels auf 35:35 auszugleichen.

Die Entscheidung schien also letzten Viertel zu fallen. Aber auch in diesem konnte leider nicht an die sehr starke erste Halbzeit angeknüpft werden und es schien so, als würde es so weitergehen, wie im dritten Viertel. Der Gastgeber legte in der Verteidigung noch einen Zahn zu und es fiel Remseck sehr schwer, einen Weg zum Korb zu finden. So musste man einige schwere Würfe nehmen, die leider nicht im Korb untergebracht werden konnten. So setzte sich der Gastgeber immer weiter ab und lag zwischenzeitlich zehn Punke in Führung. Ein letztes Aufbäumen der BG zeigte zwar noch einmal Wirkung, es gelang jedoch nicht mehr das Spiel auszugleichen. So ging das Halbfinale nach großem Kampf leider mit 43:50 verloren.

BG Remseck vs. TV Zuffenhausen 51:34 (31:23)

Im zweiten Spiel, welches zugleich das Spiel um Platz 3 war, hieß der Gegner TV Zuffenhausen. Auf diese traf man bereits in der Vorrunde ganz am Anfang der Saison. Damals musste man eine Niederlage mit 12 Punkten Differenz einstecken.

Doch dieses Mal zeigte sich direkt zu Beginn des Spiels, dass man einige Chancen mehr hat, dieses Spiel zu gewinnen, als noch beim ersten Aufeinandertreffen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase spielte man wieder gut als Team zusammen, der Wurf wollte im ersten Viertel aber noch nicht so fallen, wie gewünscht. So ging man mit einem 13:16-Rückstand ins zweite Viertel. In diesem schaltete man dann einen Gang hoch. Gute Defense und super Teamplay führten zu einem zwischenzeitlichen 12:0-Lauf. Mit diesem konnte man die Führung zurückerobern und sich bis zur Halbzeit auf 31:23 absetzen.

In der zweiten Halbzeit wollte man nicht noch einmal so einbrechen wie im ersten Spiel. So zeigte man sich weiterhin konzentriert und hielt den Gegner konstant auf Abstand. Im letzten Viertel legte man dann noch einmal einen Lauf hin und konnte das Spiel letztendlich verdient mit 51:34 gewinnen. Eine klasse Defensivleistung ließ dabei nur 11 gegnerische Punkte in der zweiten Halbzeit zu.

Nach dem Final Four ist die Saison dann jetzt auch für die u14 der BG Remseck beendet. Mit einem 3. Platz bei den Bezirksligameisterschaften hätte vor der Saison kaum jemand gerechnet, deshalb kann sich die Leistung der u14 durchaus sehen lassen und die Mannschaft kann stolz auf sich sein, eine tolle und erfolgreiche Saison gespielt zu haben.

Beim Final Four spielten: Clemens Rebmann, Marc Stumpf, Fabian Gollnisch, Tom Geisert, Mateo Tokic, Jesper Monson, Enes Dalar, Samuel Mpongili Bossu und Constantin Weiss

U14FinalFour 17 18

U16 männlich Landesliga

BSG Aalen vs. BG Remseck 53:70 (21:39)

Ersatzgeschwächt mit Sieg im letzten Saisonspiel vor Final Four

Das letzte Saisonspiel gegen Tabellenvorletzten BSG Aalen musste die u16 der BG Remseck zu sechst antreten. Zwar zeigte man auch zuletzt mit kleinem Kader kaum Brüche im Spiel, dennoch gilt es bei so dünner Spielerbesetzung die Konzentration und den Fokus über 40 Minuten zu wahren.

Man begann das Spiel weniger dominant wie zuletzt, konnte das 1. Viertel dennoch 14:19 für sich entscheiden. Im 2.Viertel konnte man die Intensität in der Verteidigung merklich nach oben schrauben und ließ insgesamt nur sieben Punkte in den zweiten zehn Minuten zu.

Das 3.Viertel brachte letztlich die Entscheidung, als man spielbestimmend auftrat und das Viertel mit 8 zu 17 gewann. Auch wenn im 4. Viertel ein sichtbarer Bruch im Spiel entstand und die Remsecker sich sichtlich schwer taten auf dem Gaspedal zu bleiben, gewann man ungefährdet mit 53:70.

Am kommenden Sonntag, den 29. April findet das Final Four in Fellbach statt, an dem der Gewinner unter den ersten 4. in der Tabelle ausgespielt wird.

Es spielten: Tobias Gollnisch, Elias Mugler, Marcel Schüle, Marin Grbavac, Tobias Simon und Arijan Warraich.

Oberliga Württemberg

BG Remseck vs. TV Konstanz 63:85 (27:42)

Mit einer Niederlage verabschiedet sich die erste Mannschaft der BG Remseck aus der Saison 2017/2018. Die sportliche Pleite war nach dem Spiel aber sofort vergessen – schließlich kamen zahlreiche Zuschauer zum Spiel und sorgten für lautstarke Unterstützung und einen tollen Saisonabschluss, den man mit den Fans ausgiebig feierte.

Ins Spiel startete man denkbar schlecht, als die ersten einfachen Würfe alle daneben gingen und man sich recht schnell einige Ballverluste leistete. Der bereits feststehende Oberliga Meister dieser Saison, TV Konstanz, kam aber ebenfalls nur langsam ins Spiel. Die Gäste nutzen das zweite Viertel und zogen merklich in der Verteidigung an. Man leistete sich weiterhin viele Fehler und so lag man zur Halbzeit bereits mit 27:42 zurück.

Nach dem Seitenwechsel ging ein Ruck durch die Remsecker und man erhöhte den Druck in der Verteidigung. Kurzzeitig konnte man sich viertelübergreifend auf bis zu 8 Punkten herankämpfen, jedoch schaltete der Gegner ebenfalls einen Gang hoch und sorgte wieder für klare Verhältnisse. Der Rückstand wuchs wieder an und um Ende kassiert man eine leicht verschmerzbare 63:85 Niederlage.

Hiermit gratulieren wir dem TV Konstanz ganz herzlich zur Meisterschaft! Mit nur zwei Niederlagen sicherte sich die Mannschaft souverän den ersten Tabellenplatz.

Nach dem Spiel wurde unser langjähriger Headcoach der 1. Mannschaft, Frederik Mörbe, „verabschiedet“. Nach insgesamt sieben sehr erfolgreichen Jahren wird Fredi das Amt als Headcoach der 1. Mannschaft niederlegen. Erhalten bleibt er dem Verein in anderen Funktionen aber weiterhin, schließlich ist die BG Remseck für Ihn eine Herzensangelegenheit.

„Als erstes möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Jungs und unseren Fans bedanken, die mir ein unglaublich schönen und sehr herzlichen Saisonabschluss beschert haben. Das war wirklich Wahnsinn! Besonders die Unterstützung unserer Helfer und der Fans, aber auch die Leidenschaft der Spieler war über all die Jahre einfach grandios – dafür bin ich sehr dankbar und möchte mich an dieser Stelle herzlich bedanken!“

 

Landesliga Herren

BG Remseck 2 vs. BV Hellas Esslingen 89:77 (44:41)

Mit einem Sieg und guten 5. Platz in der Tabelle verabschiedet sich die zweite Herrenmannschaft der BG in die Sommerpause.

Im ersten Viertel lieferten sich beide Mannschaften ein Offensivspektakel, vor allem die Trefferquote jenseits der Dreipunktelinie war bei beiden Teams sehr hoch. Gegen Ende des Viertels konnte Remseck sich eine hauchdünne Führung erspielen (28:27). Für beide Mannschaften lag der Fokus nach diesem punktereichen Viertel klar auf der Defensive. Diese wurde deutlich intensiver und beide Mannschaften taten sich um einiges schwerer zu punkten. Mit 44:41 ging es in die Halbzeit.

Auch im dritten Viertel konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen. Dank drei Dreipunktewürfen konnte Esslingen zum ersten Mal in diesem Spiel die Führung übernehmen. Remseck konterte mit einem 6:0 Lauf und ging mit 66:65 in den Schlussabschnitt. Diesen begann die BG furios mit einem 11:2 Lauf, der aber postwendend mit einem 8:3 Lauf der Esslinger beantwortet wurde. Aber die Hausherren waren jetzt konzentrierter und trafen Ihre offenen Würfe und auch von der Freiwurflinie traf man hochprozentig. Am Ende konnte man sogar noch den direkten Vergleich gegen die Esslinger gewinnen und so tröstet der 5. Platz wenigstens ein bisschen über diese durchwachsene Saison hinweg.

Für Remseck spielten: El Khatib (18/3 Dreier), Simon (8), Wägner (2), Tabler, A. (7), Tabler, D (17/1), Vecchiattini (5/1), Richard (4), Mikait (24/4), Vico (7)

 

U16 männlich Landesliga

BG Remseck vs. TV Nellingen 122:27 (70:8)

PKF Titans Stuttgart vs. BG Remseck 69:87 (26:45)

Doppelspieltag macht Remsecker Nachwuchs keine Probleme

Eine "englische Woche" liegt hinter der u16 Landesliga der BG Remseck. Am Samstag fuhr man einen überraschend klaren Heimsieg gegen Nellingen ein. Das Hinspiel war noch hart umkämpft und konnte mit nur 5 Punkten Differenz gewonnen werden.

Im jetztigen Rückspiel waren die Nellinger verletzungsbedingt allerdings chancenlos. Bereits zur Halbzeit hatte man sich einen 70:8 Vorsprung herausgespielt und konnte die 2. Halbzeit entsprechend kräftesparend angehen und letztendlich mit 122:27 gewinnen.

Es spielten: Elias Mugler, Tobias Gollnisch, Marcel Schüle, David Tokic, Marin Grbavac, Tobias Simon und Arijan Warraich.

Am Sonntag, keine 24 Stunden nach dem Kantersieg, reiste man mittags nach Stuttgart-Degerloch um bei den 3. Platzierten Titans zu gastieren. Obwohl man sich kurz über die Belastung des letzten Tages sorgte, brachten die Jungs von Beginn an die nötige Energie aufs Spielfeld. Mit 11:29 beendete man das 1. Viertel und kontrollierte sowohl das Spieltempo als auch die Verteidigung. Mit einem 26:45 Vorsprung ging es zum Pausentee.

Obwohl man die 2. Halbzeit mit insgesamt einem Punkt Unterschied verlor und nun ein deutlicher Leistungsabfall zu sehen war, hatte man die Partie weiterhin unter Kontrolle. Mit einem 69:87 beendete man das spielreiche Wochenende und schaut schon zwei Wochen in die Ferne, wenn das Final Four der Landesliga stattfindet.

Es spielten: Benedikt Schäffer, Tobias Gollnisch, Marcel Schüle, David Tokic, Marin Grbavac, Tobias Simon und Arijan Warraich.